Internationales Kunst- und Auktions-Haus <Berlin> [Editor]
Einrichtung Schloss Maerzdorf, Schlesien: antike Möbel und deren Kopien, Textilien und Perser-Teppiche, Gemälde und Graphik alter und neuer Meister, ostasiatisches und euopäisches Kunstgewerbe, Waffen-Sammlung ; [31. März 1931] (Katalog Nr. 57) — Berlin, 1931

Page: 2
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/internat_kunst_auktionshaus1931_03_31/0004
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
VERKAUFS-BEDINGUNGEN

Die Versteigerung erfolgt gegen sofortige Barzahlung in Reichsmark.
Das Eigentum geht erst mit der vollständigen Bezahlung des Erstehungs-
preises, die Gefahr jedoch sofort nach erfolgtem Zuschlag auf den

Käufer über.

Die Zahlung hat innerhalb drei Tagen zu erfolgen. Nach Ablauf dieser
Frist ist die Unterzeichnete berechtigt, den Verkauf zu annullieren und

vom säumigen Käufer vollen Schadenersaß zu verlangen.
Gesteigert wird bis zu 100 RM. um mindestens 1 RM., über 100 RM.

um mindestens 5 RM., über 1000 RM. um mindestens 10 RM.
Zur Zuschlagsumme wird vom Käufer ein Aufgeld von 15% erhoben.
Die Gegenstände werden in dem Zustand versteigert, in welchem sie sich
im Augenblick des Zuschlags befinden. Durch die Besichtigung ist jeder-
mann Gelegenheit gegeben, sich vom Grade der Erhaltung des ihn inter-
essierenden Gegenstandes zu überzeugen. Nach erfolgtem Zuschlag können
Reklamationen nicht mehr berücksichtigt werden. Die im Katalog ent-
haltenen Zuschreibungen der zum Verkauf gestellten Gegenstände werden
nicht gewährleistet, insbesondere nicht die Vollständigkeit einzelner
Bücher und Werke. Soweit sie bei der Katalogisierung bemerkt wurden,
sind erhebliche Beschädigungen angegeben. Die Nichtangabe verbürgt

aber keinesfalls das Nichtvorhandensein einer Beschädigung.
Der Leiter der Auktion behält sich das Recht vor, Nummern zu ver-
einigen und zu trennen und Nummern außerhalb der Reihe aufzurufen.

Angegebene Maße verstehen sich bei Gemälden ohne Rahmen.
Bei Streitigkeiten über den Zuschlag wird der betreffende Gegenstand
nochmals ausgeboten. Wenn zwei oder mehrere Personen zugleich ein
und dasselbe Gebot abgeben und die Aufforderung zur Abgabe eines
höheren Gebotes erfolglos bleibt, so entscheidet das Los. (Verfügung
vom 1. Juli 1902.)

Für die Aufbewahrung verkaufter Nummern kann in keiner Weise eine
Garantie übernommen werden. Eventueller Transport der erstandenen
Gegenstände hat ausschließlich auf Kosten und Gefahr des Käufers zu
erfolgen. Die Unterzeichnete übernimmt keinerlei Haftung für eventuelle
Verluste oder Beschädigungen. Den Besuchern wird größte Vorsicht bei
der Besichtigung empfohlen, da jeder Besucher für den von ihm an-
gerichteten Schaden zu haften hat.
Erfüllungsort: Berlin.
Ausschließlicher Gerichtsstand: Berlin-Schöneberg.

INTERNATIONALES Stns,ianus G.M.B.H.

BERUM W 62, KURFURSTENSTRASSE 79, ECKE KEITHSTRASSE
loading ...