Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 1.1896, Band 2 (Nr. 27-52)

Page: 556
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1896_2/0130
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Die „JUGEND“ erscheint allwöchentlich einmal. Bestellungen werden von allen Buch- und Kunsthandlungen, sowie von allen Postämtern
und Zeitungs-Expeditionen entgegengenommen. Preis des Quartals (iz Nummern) z Mk., der einzelnen Nummer 30 Pf.

Zu einem jüngst in Dingsda ^erfolgten Gerichtsbeschluss Gezeichnet von e. v. Baum garten

Dr. Tintenberg (als k. Rath) dekretirt:

„Jeder Lehrer hat das Recht, Schüler körperlich zu züchtigen.
Die von einer solchen Züchtigung herrührenden Blutunterlaufungen,
blauen Striemen und Flecke sind nicht als Körperverletzungen, sondern
als selbstverständliche Folgen der Züchtigung zu nehmen.“

Dr. Tintenberg (als Vater) wehklagt: „Um Gotteswillen, meine
armen Kinder, wie seht Ihr denn aus! Was ist denn passirt?“
„Ach Papa, der Herr Lehrer hat uns so gehauen.“

„Ja, wie kann er sich denn das herausnehmen?“

„Er hat gesagt, er hat das Recht dazu, der Papa selbst hat’s erlaubt.“

FERAXOLIN

entfernt sowohl Wein-, Kaffee-, Fett-,
als auch Harzflecke aus den heikelsten
Stoffen, Preis 35 u. 60 Pf.

TJeberall käuflich. —

En gros- Lager: Joh. Grolich, Brünn.

— Schönheitstoll —

und andere russische Novellen ver-
sendet gegen M. 2.10 Buchhandlung
Zieger-Leipzig, Königstr.21.— Illustr.
Kataloge über Ansichten etc. gratis!

Innsbruck

„Hötel Kaiserhof“

_ II. Ranges

Sehr massige Preise. r

JULIUS BÖHLER

6 Sotastr. München Soienstr. 6

vis-ä-vis des Glaspalast-Einganges.

Hof-Antiquar Sr. Majestät des Kaisers und Königs.

An- und Verkauf werthvoller Antiquitäten und alter Bilder.

GDedreux Bmnstr.8,,9

k. Ausfuhrl. Prospekt gratis.


Offene Stellen

der Industr. u. Technik, Kunst u. Wissen-
schaft, Forst- u. Landwirthsch., Handel
u. Gewerbe, besetzt u. vergibt
Ingenieur Rausfeh Frankfurt a. M. 8.
Rückporto erbeten^ Prinzipale kostenfrei.

Blelchsuclit

Nervenschwiche

(Neurasthenie)

Dr. med. Hommel’s Haematogen

Mk. 3.—. In Oesterreich - Ungarn fl. 2.— ö. W. Depots in
hunderten von ärztlichen Gutachten gratis und franco.

Herr Dr. med. Meyer in Rotenburg a. Fulda schreibt: „Dr. Hommel’s Haematogen
wandte ich bei einer jungen Dame an, die seit mehreren Monaten an allen gewohnten Mitteln
trotzender hochgradiger Bleichsucht litt. Der Erfolg war ein geradezu ungewöhn-
licher. Alle Beschwerden schwanden in kurzer Zeit, die junge Dame bekam ein blühendes Aus-
sehen und konnte als vollkommen geheilt betrachtet werden. Ich bin Ihnen zu grossem Dank ver-
pflichtet und werde hei Bleichsucht jetzt nur noch Ihr Präparat anwenden.“

Herr Dr. med. Erdmann in Charlottenburg: „Von der vortrefflichen Wirkung von
Dr. Hommel’s Haematogen habe ich mich in meiner eigenen Familie überzeugt, wo durch Gebrauch
von 4 Flaschen eine neurasthenische junge Dame, die ihre Ernährung durch anstrengendes Studium
der Musik etc. total ruinirt hatte, ihren früheren Appetit und ihre frühere Frische
völlig wieder erlangt hat.“

ist 70,0 konzentrirtes, gereinigtes Haemoglobih (D. R. Pat. No. 81391). Ilaemo-
globin ist die natürliche organische Eisen-Manganverbindung der Nahrungsmittel.
Geschmackszusätze : Glyc. puriss. 20,0. Vin. malac. 10.0. Preis per Flasche (250 gr.)
Apotheken. Wenn nicht erhältlich, directer Versandt durch um?. ' Litteratur mit

chemisch-p

Laboratorium,

Nicolay & Co., chtÄ8Ul Hanau a/M.

Herausgeber: Dr. GEORG HIRTH; verantwortlicher Redakteur; F. von OST1NI; verantwortlich für den Inseratentheil: G. EICHMANN, G. HIRTH’s Kunstverlag; sämmtlich m Manche«.

Druck von KNORR Sc HIRTH, Ge*, m. beschr. Haftung in München.

ALLE RECHTE VORBEHALTEN.
Eugen v. Baumgarten: Zu einem kürzlich in Dingsda erfolgten Gerichtsbeschluß
loading ...