Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 1.1896, Band 2 (Nr. 27-52)

Page: 872
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1896_2/0436
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Inseraten - Annahme

durch alle Annoncen-Expeditionen
sowie durch

G. Hirth’s Verlag in München
und Leipzig.

1896
Nr. 52

Insertions-Gebühren

für die

4gespalt. Colonelzeile oder deren
Raum Ji. I.—.

Oie „JUGEND erscheint allwöchentlich einmal. Bestellungen werden von allen Buch- und Kunsthandlungen, sowie von allen Postämtern
_und Zeitungs-Expeditionen entgegengenommen. Preis des Quartals (13 Nummern) z Mk., der einzelnen Nummer 30 Pf.

WETTERHÄUSCHEN

der

fLi2§liscj)en

Meteorologen

in

AEGYPTEN

zur

schnellen „"Besfi iiiuruj",
des Weiters •

<Hetterbericht aus jifrika

Starke Depression im Anzug. Derwische heulen.

(Trifft leider meist gerade dann ein, wenn eine diplomatische Exkursion „zur
Besichtigung der Aegyptischen Frage“ geplant wird.)

Die Exkursion wird verschoben

Wetter klärt auf. Derwische still und heiter.

Von der in Nr. 1, Seite 2, des neuen Jahrgangs der „Jugend“ enthaltenen Zeichnung

99

PROSIT NEUJAHR“

von F. Dannenberg haben wir ein BST* Plakat >n Farben-und Golddruck hersteilen lassen. Dasselbe bildet einen heiteren

künstlerischen Wandschmuck und steht Liebhabern, Sammlern, Vereinen und Korporationen gegen Einsendung von 50 Pfennig
(in Briefmarken) franco zur Verfügung. Auf Wunsch liefern wir auch auf Pappdeckel aufgezogene Exemplare zum Preise von 1 Mark.

München, Färbergraben 24.

Verlag der „Jugend“.

Herr Dr. med. Rosenfeld, in Berlin schreibt: „Bei einem sehr herabgekommenen Patienten,
der lange Zeit verschiedene Eisenpräparate ohne irgend welche Besserung angewandt, habe ich Ihr Haema-
togen mit so gutem Erfolge gebraucht, dass nach der ersten Eiasche der Appetit, welcher ganz darniederlag,
und der Kräftezustand sich merklich besserten. Namentlich hob der Kranke den angenehmen Geschmack
des Präparates sehr hervor. Nach der zweiten Flasche waren die Kräfte bereits so
weit gehoben, dass er seinem Berufe, dem er sich seit langer Zeit hatte ent-
ziehen müssen, wieder vorstehen Konnte.“

Herr Dr. med. Offergeld in Köln a. Rh.: „Was mir an der Wirkung besonders aufgefallen,
war die in allen Fällen eingetretene, stark appetitanregende Wirkung und insbesondere bei älteren
Personen die erneute Belebung des gesammten Organismus.“

ist 70,0 konzentriertes, gereinigtes Haemoglobin (D. R.-Pat. No. 81391). Haemo-
globin ist die natürliche organische Eisen-Manganverbindung der Nahrungsmittel.
Geschmackszusätze: Glyc. puriss. 20,0. Vin. rnalac.' 10,0. Preis per Flasche-(250 gr.)
Mk. 3.—. ln Oesterreich-Ungarn 11. 2. ö. W. Depots in. den, Apotheken. Wenn nicht erhältlich, directer Versandt durch uns. Litteratur mit
hunderten von ärztlichen Gutachten gratis und franco. t>r fln chemisch-pharmaceut.

Laboratorium

Dr. med. Komturs Haematogen

Mcolay & Co.,

Hanau a/M.

Herausgeber : Dr. GEORG HIRTH; verantwortlicher Redakteur: F. von OST1NI; G. HIRTH’s Kunstverlag, verantwortlich für den Inseratentheil: G. EICHMANN; sämmtlich in Münchs»

^ Druck von KNORR & HIRTH, Ges. m. beschr. Haftung in München.

ALLE RECHTE VORBEHALTEN.
Ernst Retemeyer: "Made in England"
loading ...