Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 2.1897, Band 1 (Nr. 1-26)

Page: 347
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1897_1/0341
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1897

JUGEND

Nr. 21

Humor des Auslandes

Man muß seinem Nebcnmcnschcn
auch was gönnen

Charles (in ein Restaurant ein-
tretend) i „Du, John, ich muß Dir
einen saurosen Witz erzählen!"

John: „Geh', thu' mir den Ge-
fallen, und erzähl' ihn dem jungen
Smith da drüben. Ich kann deir
Menschen so wie so nicht ausstehen."

(Tit-Bits.)

pöhauer-u.jtfalerschule

Schloss Deutenhofen

bei MÜNCHEN
Sommer-Semester beginnt I. Mai.

Programm: Modellieren, Malen und Zeich-
nen nach lebenden Thier en, Akt-
modellieren, Aktmal en im Freien,
Landschaftliche Studien. Correktur.

Jul. Exter. Math. Gasteiger.

Prospekte durch Math. Gasteiger, Wil-
helm str. 3 c, München.

Zu haben in allen Apotheken
und Drogerien,

Wunder

voll im Ton, dauerhaft und billig, that-
sächlich in einer Stunde ohne Noten-
kenntniss und ohne Lehrer nach der bei-
liegenden Schule zu erlernen, ist die
vielfach verbesserte Volks-

Zitlier

„Patentum“ 56X33 cm. 22 Saiten. Wirklich
preiswerthes Instrument. Versand gegen
Einsendung oder Nachnahme v. Mk. 5.50
mit allem Zubehör. Musikwaarenhaus
„Apollo“.

J. A. 6. Lorenz, Hannover, Perlstr.
Müllers Accordzithern schon v. M. 7,50 an.

„NEULAND“

Monatsschrift. Verlag von Joh.Sassen-
bach, Berlin 4. — Abonnementspreis
pro Quartal: 1,30 Mk. durch Post oder
Buchhandel, 1,60 Mk. bei direkter Zu-
sendung. Einzelnummer 50 Pfg., mit
Porto 60 Pfg. — Jede Nummer ist 64 bis
80 Seiten stark.

Die soziale Frage ist es, welche in
der Gegenwart Politik, Litteratur und
Kunst beherrscht. Jeder wahrhaft Ge-
bildete muss der sozialen Frage das
höchste Interesse entgegenbringen. Um
diesen Interessen zu dienen, um jenen
weiten Kreisen, welche an die sozialen
Fragen der Gegenwart und die mit ihnen
zusammenhängenden Litteratur- und
Kunstbestrebungen mit gebührender Sach-
lichkeit herantreten wollen — geistig be-
freit von Bildungsphilisterei undKlassen-
vorurtheilen jeglicher Art — ein wissen-
schaftliches und litterarisches Organ zu
bieten, erscheint seit Oktober 1896 die
Monatsschrift „KTenland46.

„Neuland“ bringt nur Originalarbeiten
oder Originalübersetzungen von Trägern
der besten Namen des In- und Auslandes.
Künstlerische Vignetten und Portraits
von Zeichnern ersten Banges werden die
Eleganz der Ausstattung mit dem Werte
des Inhalts in Einklang zu bringen
suchen.

’ Naturheilanstalt

(Schloss Lössnitz) Dresden-Radebeul. 2 Anstaltsärzte.
Günstige Kurerfolge bei fast allen Krankheiten. Prosp. frei.

N aturheilkimde.

Bestes Krankenbuch z. Selbstbehandl, mehrf. preisgekrönt. 375000 Expl.
schon verk. 2000 Seit., 550Abbild. Geb.10^ d.Bilz’Verlag, Leipzig, u.a.Buchh.
Tausende Kranke verdanken dem Buche ihre völlige Wiedergenesung..

r

RUD. IBACH SOHN

Hof-Pianofortefabrikant

BARMEN und KÖLN.


„Sflderland"

Damen-
x Räder

zeichnen sich durch
grösste Eleganz, ge-
ringes Gewicht bei
grosser Stabilität,
sowie spielend leich-
tenLaufvortheilhaft
aus; das neue Modell
1897 ülbertrifft
nach allen Bicht-
ungen jedes an-
dere Fabrikat.
Bitte Preisliste
zu verlangen
von der

Süderland-Fahrradfabrik

Mühlen-Rahmede i. W.

Kaffeemaschine Allright

ist unerreicht an Güte des Ge-
tränks und Bequemlichkeit der
Handhabung, erspart morgens
Herdfeuer, da Milch im Milch-
kocher gleichzeitig gekocht
wird. Selbstthätig, nach An-
zünden keine Aufsicht mehr! 11
In gediegener, billiger Aus-
führung V. 4.15 M., in eleganter
V.12M, ab. Prospecte kostenfrei.

M L fricke, 0rJSE2i."i««.

Wiederverkäufer gesucht.

347
loading ...