Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 13.1908, Band 1 (Nr. 1-27)

Seite: 106b
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1908_1/0110
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
===== Bei etwaigen Bestellungen bittet man auf die Münchner „JUGEND“ Bezug zu nehmen.

106 b

G

Prismenfern rohr

Kleinstes Format. Gibt die Bühnenvorgänge klar, scharf
und farbenrein wieder, besitzt grösstes Gesichtsfeld.

Kataloge über photogr. Apparate und Ferngläser kostenfrei.

Bezug durch alle einschlägigen Handlungen und durch

Nr. 5

JUGEN D

1908

für das Theater. -

Toast.

(Zeichnung von P. Scheurich )

60ER2”

Sf'FflGO

Ich leer' dies Glas auf Euer Wohl, o Holdz,

Dass jung das Herz Euch bleib und warm das Blut,
Dass Müller Extra Euern Tag vergolde,

Ihr seht’s an mir: der Saft tut extra gut.

frau Gräfin

Seit sie der junge Graf erkoren,
ward über XXadyt sie hochgeschoren
Und blickt nun mit geschürzter Lippe
Hernieder auf die alte Sippe,

Die ganze leider ihr verwandte
Vulgare bürgerliche Lande.

Der Alte ist ja ganz scharmant,

Doch leider Gottes Fabrikant,

Sodaß man mit dem guten Mann
Intim nicht mehr verkehren kann;
Die Mutter hat sie auch verloren . .
Die Frau ist ja nur wohlgeborenI

R. V.

Schöne Büste

in zwei Monaten durch die

PILDLES ORIENTALES

dio einzigen, welche die
brüste entwickeln, festi-
gen, wiederhiTsteilen und
der Frauenbüste eine gra-
ziöse Fülle verleihen,
ohne der Gesundheit
zu schaden. Garantirt
Arsenik-frei. Von den
Ärztlichen Berühmt-
heiten anerkannt.
Absolute Diskretion.
Schach el mit Gehr
Anw. M. .5.30 iranko.
J. RATIE, Apoth., Paris.

Depots : Berlin,
TIADUA, Apoth., Span-
lauerstr. 77. — München, Adler-Apoth.
Breslau, Adler-Apotheke. - Frank curfc*
a-M., Engel-Apoth, Gr.Fnedbergcrstv. 4Ä

Band 15: Hans Hauptmann, „Auf tönernen Fünen".

OPTISCHE!* n RflCH?®®

MM WiK yy&fMmimt
BERLIN-FRIEDENAU ZG

PARIS C0RD0R REU! YORK Chicago

existieren nahezu von allen in der „Jugend“
Erschienenen Zeichnungen; sie bilden gerahmt
einen herrlichen Zimmerschmuck und eignen
sich ausserdem vorzüglich zu Beschenken.
— Sonderdruck-Uerzeichnisse stehen kosten-
frei zur Verfügung und u/ir bitten solche
vom Unterzeichneten verlangen zu wollen.

UßFlag der „Jugend“.
R. V.: Frau Gräfin
loading ...