Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 16.1911, Band 2 (Nr. 27-52)

Page: 1001
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1911_2/0307
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Syringa M.3,-
Wlstaria >> 3,so

Parfüms

1911

Nr. 37

JUGEND


S

>.


*

Fordern Sie Musterbuch J.

Einheitspreis für Damen und Herren M. 12.50
Luxus-Ausführung .M. 16.50

Salamander

Schuhges. m. b. H., Berlin

Zentrale: Berlin W.8, Friedrichstrasse 182

Neu eröffnet

Amsterdam, Kalverstraat 165 Posen, Wilhelmsplatz 7

Bacchus
Weinflaschen -
Schränke

Preisliste gratis.

Joh, Nie. Dehler

Hoflieferant

Coburg 2.

Wahres Geschichcchen

Aus Dankbarkeit

teile ich Ihnen mit, daß ich mit einer Dose
Ihrer Rino-Salbe meine große Schuppen-
flechte, an welcher ich über 10 Jahre ge-
litten, geheilt habe. Ich kann allen, welche
an Flechten leiden, Ihre Salbe auf das
wärmste empfehlen.
p- H. O. K.

Diese Rino-Salbe wird mit Erfolg gegen
Beinleiden, Flechten und Flautleiden ange-
wandt u. ist in Dosen ä Mk. 1.15 u. Mk. 2.25
jn den Apotheken vorrätig; aber nur echt
in Originalpackung weiß-grün-rot und
Firma Schubert & Co.,Weinböhla-Dresden.

Fälschungen weise man zurück.

Man verlange in allen einschlägigen beschaffen
die qes.qesch. Marken "ENOWELL'1 & ''CHESTRO11
um sich vor minderwertigen Nachahmungen iu schützen.

Xde;LRÄ- Münchner Schauspiel- u. Redekunst-Schuie

von Otto Köllig, k. b. Hofsehauspieler, München, Ludwigstr. 17 b.
Vollständige Ausbildung bis zur Bühnenreife. — Hervorragende Lehr-
kräfte. — Aufführungen. — Eintritt jederzeit — Prospekt frei. —

Der junge Bert K., der Sohn eines reichen
bekannten Hauses in Berlin, wollte heiraten
und zwar ein braves blondes Mädchen, das
kein Bank-Konto und kein Landhaus besaß.
Die Litern waren ans diesem Grunde da-
gegen, um so treuer hielten die beiden jungen
Leute an ihrem Vorhaben fest.

Endlich bot stch die gesuchte Gelegenheit,
er mußte in Geschäften nach New - hork und
ließ sich mit ihr, vorsichtshalber in einer
ganz abgelegenen Kirche in Brooklyn trauen.
Der Geistliche, ein Herr Apelman, war sehr
geschmeichelt, daß ein junges paar die weite
Reise von Berlin zu ihm gemacht, um sich
gerade von ihm trauen zu lassen. Er kam
nach Beendigung der Zeremonie darauf zu
sprechen und wollte den näheren Grund wissen.

Die junge Frau sah beschämt zu Boden
und Herr K. arbeitete an seinem Knopf-
loch — — endlich kommt ihm ein Gedanke:
„Herr Apelmann es ist wegen ihrem Namen,
— — ich habe schon als Kind die Aexfel
so gern gegessen."

p. s.

I x Quelle |

1 Gffenbach am Main I

Gegen Gicht, Rheuma unö
Stoffwechsel-Krankheiten ?

j „Ms Tafelwasser unerreicht" I

Wo nicht am Platze in Apotheken oder einschlägigen Oe-
sehäften zu haben, liefern wir direkt ab ()ueiie in Risten
ä 50 s/4 Ltr. Bordeauxflaschen frachtfrei jeder Bahnstation
Deutschlands unter Nachnahme von Mk. 25.— pro Kiste.

ui ui ■■ ui iir

Dp. Stammler’s

Kuranstalt

Bad Brünnthal

München

für Innere, Herz-, Nerven- und Stoffwechselkrankheiten, sowie speziell
sexuelle Neurasthenie und chronische Frauenleiden. Sehr schön und
ruhig gelegen. — Mässige Preise. — Prospekt gratis. —- 3 Aerzte.

M. * 3.-

-

Veil.chen M. 4,
Rose - 3,

und Vorbild \f

Dralle’s

BUilenfropfen

V ohne Alkohol

In NaturIreue von keinem anderen Erzeugnis übertroffen

Ein Atom genügt.

GEORG DR ALLE,HAMBURG.

Hei etwaigen Bestellungen bittet man auf die Münchner „JBGESili“ Bezug an nehmen.
F. S. [Salzer]: Wahres Geschichtchen
loading ...