Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 16.1911, Band 2 (Nr. 27-52)

Page: 1002
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1911_2/0308
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Nr. 37

r

JUGEND

1911

Beliebteste

deutsche Sektmarke

aus den

Kellereien

Reinhard & Co.,

Coblenz.

Wahres Geschichtchen

Der Infanterist Meier, im Dienste ein
großer Drückeberger, kehrt soeben von
einer Seitenpatrouille, auf der er massen-
haft Schwarzbeeren atz, zu seiner Kom-
pagnie zurück. Hier erfährt er, daß
einige Mann durch Hitze marode ge-
worden seien. Sofort beschließt er, um
den weiteren Anstrengungen des Gefechtes
aus dem Wege zu gehen, Hitzschlag zu
markieren. Wie er sich nun beim Haupt-
mann in strammer Haltung meldet, zuckt
er auf einmal mit dem Gesicht, schwankt,
verdreht die Augen und fällt um. Der
Hauptmann, bestürzt über dieses neue
Opfer der Hitze bricht die Uebung ab.

Auf dem Heimweg sagt der Haupt-
mann zu seinem Oberleutnant: „Herr
Leutnant, es war höchste Zeit, daß ich
die Uebung abbrach; der zuletzt gefallene
Mann hatte schon ganz blaue Lippen,
das sicherste Zeichen von Hitz-
schlag!"

»

Rindermund

Wir haben Wohnungs - Umzug. Aller
Wandschmuck ist bereits in die Aisten ver-
packt. Die kleine Traudi ist unartig und
wird darauf verwiesen, daß der Himmel-
vater ob ihrer Unart zürnen wird.

Worauf die Aleine entrüstet antwortet:
„Der sieht's ja gar nicht, der ist ja schon
eingexackt!"

Aquarien

Fische, Pflanz., Heiz-
aquarien M. 2,50-10.-
Terrarien und Tiere.
Elektr. Springbr. und
Luftverbess. M.30.—
an. Vogelkäfige, etc.
Kat. 230 Abb. frei.

A. Glaschker

Leipzig BI 35.

MERCEDES

^ 12-50

EXTRA- QUALITÄT

Iß 50

IdeTtrIuMPH DER

MFRrFnFS Berlin

I I LI 1\_L.L/|_J M-B-H- FRIEDRICHSrR-186

ÜBER 300 EIGENE FILIALEN 4 ALLEINVERKAUFSTELLEN

VERLANGEN SIE KATALOG 3.

_ Schliessungen, rechts-
p||Pa gütige, in England. —
Lllu W . mtiSTlIll. 8, South

heiltDIr.C.Denhardt’s Anst.
MflTlDrü Loschwitzb.Dresdenu.Stutt-
JIU1 lui II gartAeltest.staatl.ausgez.An8t.



13

orpulenz »

• Fettleibigkeit-

_ Trinken Sie statt Kaffee etc. nur

d. echten, ärztl. empfohl. Dr. Richters
Friihstückstee. Garant, unschädlich.
Feinste Refer. 1 Pak. M. 2, 3 Pak. M. 5.
Prosp. gratis. Dr. med. Qu. schreibt: Ich
konstatierte Gewichtsabnahmen v. 5—6
ko, ja einmal 9'/, ko nach ca. 21 Tagen.
Institut Hermes, München 55, Baaderstr. 8.

30 Serien

Jugend-Postkarten

sind bis jetzt erschienen; jede
Karte bringt in hervorragen-
dem Vierfarbendruck aus den
vorliegenden 15 Jahrgäng. der
„Jugend“ ein Meisterwerk der
bekanntesten Mitarbeiter unse-
rer Wochenschrift. Bei Erwer-
bung sämtlicher Serien hat j eder
,.Jugend“-Leser u. Freund für

18 Mark

ein kleines Prachtwerk in losen
Karten, auch machen die ein-
zelnen Serien jedem Beschenk-
ten viel Freude. Ausführliche'1
Künstlerverzeichnis u. Probe-
serie liefert für 60 Pfg. jede
Buch-, Kunst- u. Papierhandlg.

Bei Voreinsendung des Betrages
auch der unterzeichneteVerlag.

6. Hlrth’s Verlag, G.m.b.H.

München, Lessingstrasse 1.

Ueberseereisender

(unverheiratet möglichst Ingenieur) mit gründlichen Kennt-
nissen der englischen Sprache in Wort und Schrift wird von

Sägewerks- u. Holzbearbeitungsmaschinen-Fabrik

gesucht!

Derselbe muss diese Spezialmaschinen kennen, energisch und ziel-
bewusst und nachweisbar routinierter Verkäufer sein. Angebote
mit Gehaltsansprüchen, Angaben über bisherige Tätigkeit erbeten

unter U. Iu 4966 an RUDOLF MOSSE, BERLIN S. W.

Werden Sie Redner!

Lernen Sie groß und frei reden!)

Gründliche Ausbildung zum freien Redner durch
Brechts Fernkursus für praktische Lebenskunst,
logisches Denken,

freie Vortrags- und Redekunst.

Einzig dastehende Methode. — Erfolge über Erwarten.
Anerkennungen aus allen Kreisen. Prospekte frei durch
R. Halbeck, Berlin 380, Potsdamerstr. 123 b.

Bel etwaigen Bestellungen bittet man auf die Kttnchner „JIlRffilD“ Beäug au nehmen.

1002
[nicht signierter Beitrag]: Kindermund
[nicht signierter Beitrag]: Wahres Geschichtchen
loading ...