Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 16.1911, Band 2 (Nr. 27-52)

Page: 1250
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1911_2/0576
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Nr. 46

JUGEND

1911

Ein wnsfrwiihltes l{iisly.fiig.

Stabilität, Leistungsfähigkeit und Zuver-
lässigkeit sind die Hauptmerkmale der

L Ideal-Schreibmaschine.

vSlecKenpferd
Lilienmilch
L Seife

Erlauschtes

(Auf dem Bahnhof)

Drei junge Damen, anscheinend Schwestern
oder Kousinen u»d Töchter begüterter Kreise,
haben den Bräutigam der ältesten an den
Zug begleitet.

Die jüngste, kaum dein Backfischalter ent-
wachsen, ist sehr ausgelassen und plaudert
übermütig mit dein Bräutigam, plötzlich
sagt sie zu ihm: „Was wirst Du nun die
ganze langweilige Fahrt über machen?
Ach, ich weiß. Du hast Dir doch zwei
(Drangen eingesteckt, die nimmst Du, drückst
sie gegen die Brust und denkst, es wäre
Emmi!" .

GUhre 6csdncbtchen

Die freigewordene Stelle eines Lehrers an
einer Dorfschule im Nordhannoverschcn ist
zum ersten Male durch eine junge Lehrerin
besetzt worden. Als Jan mittags nach kjause
kommt, ruft er seiner Mutter zu: „Du,
Mudder, wie hebbt ken Scholmeester kreegen,
wie hebbt 'ne Köksch kreegen!" (Wir
haben keinen Lehrer bekommen, wir haben
eine Köchin — auch allgemein: Dienst-
magd — bekommen!)

Eine evangelische Pfarrfamilie legt sich
einige lebende Fische zu, die am Karfreitag
verspeist werden sollen. Einstweilen werden
diese im Wasser in einem Kübel aufbewahrt.
Die Frau Pfarrer erhält auf die Frage, ob
die Fische auch immer frisches Wasser be-
kommen, von der Pfarrmagd die Antwort:
„Ja, aber einer ist entschlafen."

öfzeugt zarte. weißeHaut und
blendend schönen Teint.

d Stk. 50 PF überall zu haben.

Weihnachts-Prämien! Her,iche

Geschenke!

Fritz Reuter’s Werke in ganz hervor-
ragend. Ausstattung! Spottbillige Preise, nur
möglich b. dem Riesenabsatz! Wer sich u. den
Seinen tröhliche Stunden bereiten will, be-
stelle diese Werke ! Jeder Deutsche muss sie
besitzen. Sie s;nd Perlen für jede Bibliothek
und einher rliclvs Geschenk für jedermann!

Von Oswald Schladitz
& Co. in Berlin W.,
Bülowstr. 54 J. bestelle -- Betrag anbei —
ist nachzunehmen —

Bestellschein:

„Fritz Reuter*« sünitl. Werke, 12 Bände in sehr g ossen stattlichen
Leinenb »nden. 2650 S. Text. 750 prachtv. Illustrationen. Statt 16 M. für
nur 6 M. D'ese bestillustrierte Reuter-Aufgabe ist einfach konkurrenzlos.

„Fritz Iteuter’s Werke in liildern. Grossfolioband (37x28 cm) mit
Kunstblättern in Phototyp'e auf stärkst. Kupferdruckkarlon mit erläu-
ternd rn Text der hauptsächlichsten Werke Fritz Reuters Preis statt 10 M.
nur 4 M. Dieses Prachtwerk ist für den Besitzer einer Reuter-Ausgabe
unentbehrlich. Garantie: Rücknahme, fall» nicht zufrieden.

Name und Stand: Ort und Wohnung:

Konkurrenz-Ausschreibung.

Die GENERALDIREKTION des OESTERREICH ISCHEN LLOYD
ladet hiermit die österreichische Künstlerschaft ein, sich an einer
KONKURRENZ für die nachbenannten Entwürfe zu beteiligen:

1. eines Plakates, welches in verkleinertem Maßstabe auch
zu einem Wandkalender verwendet werden kann;

2. eines plastischen Schauobjektes für Auslagefenster
des Oesterreichischen Lloyd, geeignet für plastische Repro-
duktionen (Gemälde und Zeichnungen daher ausgeschlossen);

3. von vier Umschlägen für Broschüren.

Die allgemeinen Bestimmungen für diese Konkurrenz versendet
kostenfrei das Reklamebureau des Österreichischen Lloyd
in Triest und die Generalagentur des österreichischen
Lloyd, Wien, I. Kärntnerring 6, Mezzanin.

Bei elwaijren Bestfllnnffa bittet man auf die Münchner „JIIGGKD“ Bczne zu nehmen.

1250
[nicht signierter Beitrag]: Erlauschtes
[nicht signierter Beitrag]: Wahre Geschichtchen
loading ...