Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 17.1912, Band 1 (Nr. 1-26)

Page: 187
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1912_1/0204
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Echte Briefmarken. p™s

liste

sendet August Marbes, Bremen,

Erhältlich in guten Schuh-
geschäften, auf Wunsch
Auskunft u.Prospekt durch

The Nugget PolishCo.
m. b. H„ Frankfurt a. M.

™__i-.... U-

Simplicissimus

Künstlerkneipe. Kathi Kobus.

Jdeal

sichtbar

schreibend

Wir bitten die vereint. Einsender
von literarischen u. künstlerischen
Reiträgen, ihren Sendungen stets
Rück-Porto beizufügen. Kur wo
dieses beiliegt, halten wir uns im
Falle der Unverwendbarkeit zur
Rücksendung verpflichtet.

Redaktion der „Jugend4

Das Titelblatt dieser Nummer
ist von A. Weisgerber (München).

Sonderdrucke vom Titelblatt, sowie
von sämtlichen übrigen Blättern sind durch
alle Buch- und Kunsthandlungen, sowie durch
den „Verlag der Jugend“ zum Preise von
1 Mark für ganz- und doppelseitige und 50 Pfg.
für halbseitige, zu haben. — Bei jeder Sendung
werden für Porto und Verpackung 45 Pfennig
extra berechnet.

Ein Sensanonsprozeß

in London steht bevor. Drei Wochen etwa
sind es her, daß in einem Fort der See-
offizier Smith von einem Floh gebissen
wurde. Dies wäre an sich nicht sonderlich
auffallend gewesen, aber es stellte sich her-
aus, daß Smith erst vor einigen Tagen
einen Brief von einer deutschen Firma er-
halten hatte. Man forschte nach und es
stellte sich alsbald heraus, das; der Floh aus
einem deutschen Flohzirkus stammte. Nun
konnte es keinem Zweifel inehr unterliegen,
daß dieses Springtier von den dsmned
Qermans zur Spionage dressiert war und
auf die geschilderte, allem Völkerrecht hohn-
sprechende Art und Weise in das englische
Fort eingeschmuggelt worden war. Vor-
erst verweigert der Floh noch jede Aus-
kunft, aber es dürfte gelingen, ihn dennoch
zu überführen. Kartellen

Echte Briefmarken Furops Kalalog».',

40 alldeutsche 1.75. 100 Übersee 1.50
40 deutsche Kol. 200 engl. Kol 4.50.

““"»Vt5 Albert Friedemann

Briefmarkenhandlung. LEIPZIG -12

^ Trinken Sie statt Kaffee etc. nur
2.* achten, ärztl. empfohl. Dr. Richters
^riihsttickstee. Garant, unschädlich,
fernste Refer. 1 Pak. M. 2, 5 Pak. M. 5.
! rosP- gratis. Dr. med. Qu. schreibt: Ich
onstatierte Gewichtsabnahmen v. 5—0
, o, ja einmal 9'/2 ko nach ca. 21 Tagen.
nst'tut Hermes, München 55, Baaderstr. 8.

IEUE KRAI
;UES ÜBEN

epfligt

Y Äunn e n.

tlicheSJ/oschüre

anko. — muptdepol:

napotheke RegensGbu C.15
nenapotheke München Csl5

gratis franko. —

Birken- <
paarwasser

rJTs^. \

f / Intern. X

/ Hygiene n

[ Ausstellung

\ DRESDEN 1911: / f

Xgrosser/

\• PREIS 'S

fiäSche 185 und3JO lle/mded //darausFa//

Überall zu haben SLLS

fdinmdl probiert Be/ebi die üerven.

Brüssel 1910

Jmmer gebrducht. fimdulp.

GRAND PRIX

Tunin 1911

: Bei etwaigen Bestellungen bittet man auf die Münchner „JütrEl'ie* Bezug zu nehmen.

187
Redaktioneller Beitrag: Redaktionelle Notiz
Karlchen: Ein Sensationsprozeß
loading ...