Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 17.1912, Band 1 (Nr. 1-26)

Page: 367
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1912_1/0390
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1912


Gesetzlich geschützt.

Vasenol-Wund- u. Kinder-Puder

wird von den hervorragendsten Aerzten als das beste Einstreumittel für kleine Kinder bezeichnet, durch
das Wundliegen, Wundreiben, Entzündungen und Rötungen der Haut zuverlässig verhindert werden.

Zur täglichen Toilette leistet Vasenol-Sanitäts-Puder zum Abpudern des Körpers, ins-
besondere aller unter der Schweifzeinwirkung leidenden Körperteile, der Achselhöhlen, der Fülze
(Einpudern der Strümpfe), als Vorbeugungsmittel gegen Wundlaufen, Wundreiben, Wundwerden
zarter Hautfältchen sowie Hautreizungen aller Art unschätzbare Dienste.

Zur Schweifzfulzbehandlung verwendet man Vasenoloform-Puder mit glänzendstem Erfolg.

In Original-Streudosen zu 75 Pf. in Apotheken und Drogerien erhältlich.

Vasenol-Werke Dr. Arthur Köpp, Leipzig-Lindenau.

/J3ad6mt

jugenti^ Spielkarten

36 Ulatt gezeichnet
non Julius Die?

öel5Mk. 1.50. Mit Porto IHK. 1.60

j^11 nSs~> Verdauurigs- und ‘2/nterleibsorgane und der ZKarnwege, gegen ^Rheumatismus,
(jicht, zAsthma, ^Rückstände von ünfluenza und von JCungen- und ^Rippenfellentzündungen.

rink- und ^Badekuren — Inhalationen — ^Pneumatische ^Kammern,

9latürlict)e kotjlensaure ‘üfjermalbäder.

iProspekte durch die SKurkommission.
ßmser Nasser, Gmser iPastillen, natürl. (Smscr Quellsalz

überall erhältlich.

In einer militärischen Lehranstalt, in
der auch chemisch gearbeitet wird, beklagt
sich einer der Herren eines Tages, daß die
Tervelatwurst, die sein Iunggesellenleben
verschönern soll, bei seinem Burschen zu
viel Änklang findet. Es wird ihm der Rat
gegeben, doch einmal etwas Talomel auf
die Wurst zu praktizieren.

Einige Tage später während der gemein-
samen Arbeitsstunden wird plötzlich die
Tür aufgerissen, der Bursche stürzt atem-
los herein und schreit: „kferr Leutnant,
Herr Leutnant, das Fräulein will sterben!"

Max hat sich ein Puppentheater geklebt,
mit einem bunten Vorhang, den herauf und
herunter zu lassen seine größte Freude dabei
ist. Eines Tages geht er zum ersten Male
in ein richtiges, großes Theater und die
Ellern sind gespannt, was er wohl er-
zählen wird.

„Nun wie war's?" fragt die Mutter,
als er nach kfanse komint.

Max voll flammender Begeisterung:
„Donner, der Vorhang!"

Für Amateurphotographen!
PHOTOGRAPHISCHE RUNDSCHAU

UND MITTEILUNGEN

Reich illustr., älteste u. beste Zeitschrift für Freunde der Photographie

Herausgegeben von

P. Hanneke-Berlin, Prof. Dr. Luther-Dresden und F. Matthies-
Masuren-Halle a. S., unter Mitwirkung bekannter Fachmänner.
Jährlich 12 Gravüren und etwa 300 Kunstdrucktafeln nach hervorragenden
künstlerischen Photographien des In- und Auslands. Die Z itschrift be-
richtet über alle neueren Forschungen, Verfahren und Arparate auf photogra-
phischem Gebiete, gibt fortgeschrittenen Amateurphotographen sowie Anfängern
wertvolle Anweisungen für die Praxis, teils durch Textbeiträge, teils durch den
Fragekasten. — Abonnements Mark 3. vierteljährlich. — Sireifband-
porto in Deutschland und Oesterreich-Ungarn 60 Pfg., Ausland Mark 1.50.
Probenummern kostenlos.

Photogr, Verlagsgesellschaft m. b. H„ Halle a. S„ Mühlweg19.

Ihs.ha.ha.

ich habe mir
schicken lassen:

Das großckalaucrtUitzbud)“

2000 der drolligsten, tollsten Späße, nur
für Liebhaber eines prickelnden Humors,
Mk. 2,20 Portofrei.

Das große Buch z. Totlachen

„Sie Ijumorkifte“,

die originellsten Witze, Anek-
doten, Scherzfragen, Vor-
tragsstücke und Couplets.

Gesammelt, gestammelt,
gedichtet und gesichtet von
Jidelius Witzikus, Preis
Mk. 1.70 portofrei.

Beide Bücher zusamm. Mk.Z.20 portofrei,
dazu gratis: V? Dtzd. Bierschwaben, ein
Liebesorakel, größter Spaß. i/2 Dtzd. hoch-
interessante Schcrzkarten.

Richard Rudolph, Dresden 3il,

_Sochseiiallee 0._

T0Wr,l,lufCTB0 T0,loaAI “

hütet Euch! ,,Caro“
macht den stärk-
sten Mann sofort
kampfunfähig. Idealwaffe für Frauen und
K nder. Keine Schuss-, Stich- od Schlagw.
Darf in kein. Hause fehlen. M. 3,20 fr.,
Nachn. 3.50. C. Breul, Elberfeld-Sonnb. 3.


EE

MÖNCHEN 5

PLAKATE. KATALOGE
»KUNSTWERKE!:

IN SChWARZ-U.FARBENDRUCK
:: GR05S6ETRIEB

KOSTENANSCHLÄGE U.MUSTER GRATIS

Mei rtwaifni JteMtellunKCn bittet man auf die Münchner „JlIüliND11 Beine su nehmen
[nicht signierter Beitrag]: Liebe Jugend!
loading ...