Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 17.1912, Band 1 (Nr. 1-26)

Page: 675
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1912_1/0728
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1912

JUGEND

Nr. 23

Bade mit Silvana!

Köstliche, aus den kräftigsten Würzen des Hochwaldes und der Alpenwiese gewonnene
Essenzen in den Sorten Kiefernadel, Waldkräuter, Lavendel, Kalmus etc. Silvana-Bader
beeinflussen Haut, Nerven, Atmung und Stimmung auf das glücklichste, spülen Ermüdungs-
stoffe vom Körper fort und erfüllen ihn mit wundervoll keuschem Duft. Silvana-Bäder
werden daher auch von Tausenden von Ärzten verordnet, sind in Weltbädern und
Sanatorien anerkannte Kurmittel und haben sich in der häuslichen Kinderpflege (Silvana-
Kalmus) glänzend bewährt. Original-Flacons für 6 Kurbäder oder 12 Erfrischungsbäder
und mit Tropfer zu Abwaschungen etc. (10 Tropfen — 112 Pfennig auf eine Waschschüssel) 3 MK., in Öster-
reich 4 Kr., in Apotheken, Drogerien, Parfümerien; andernfalls weist sofort nächste Bezugsquelle nach die Fabrik
Max Elb, Dresden. Inh. der K. S. Staatsmedaille und der Gold. Medaille d. Int. Hygiene-Ausstellung Dresden.

+ Damenbart+

Nur bei Anwendung der neuen amerik.
Methode, Srztl. empf., verschwindet sofort
Jeglicher unerwünschter Haarwuchs spur«
Und ßchmerzlos durch Absterben der
Wurzeln für immer. Sicherer als Elek-
trolyse! Selbstanwendung. Kein Risiko,
*1« Erfolg garantiert, sonst Geld zurück.
Preis Mark 5.— gegen Nachnahme.
Herrn.Wagner, Köln 82, Blumenthalstr.99

OKHEStä

PLAKATE. KATALOGE
:: KUNSTWERKE!!

IN SCHWARZ-U. FARBE NDRUCK
GROSSBETRIED

KOSTENANSCHLÄGE U.MUSTER GRATIS

6 hervorragende

Künstlerkarten

zu dem

wohlfeilen Preis von 60 Pfg.

enthält jede Serie der „JUGEND*-
Postknrten. Die Karten bringen
in hervorragendem Vierfarben-
druck Reproduktionen nach Wer-
ken unserer bekanntesten Mitar-
leiterund sie sind zweifellos für

jeden Freund und
Leser der Jugend*

eine willkommene Gabe. — Aus-
führliches Künstler - Verzeichnis
und Probe-Serie liefert jede gute
Buch-, Kunst- und Papierhandlung
zum Preise von 60 Pfennig; bei
Voreinsendung des Betrages auch
der Unterzeichnete Verlag direkt.

G. Hirth’s Verlag, G.m.b.H.

München, Lessingstrasse 1.

Gegen Korpulenz 3."

„Leihe Mexicain du Dr. Jawas“

ohne die Gesundheit zu schädigen, mit
vorzüglichem Erfolg. Ohne jede Diät.

,,Th.ee Mexicain wird zubereitet in der
Apotheke Narodetzki-Rezall, Paris.“

Die Korpulenz beeinflusst nicht allein die
Eleganzd. Eigur, sondern macht vor d. Zeit
alt, Thee-Mexicain von Dr. Jawas macht
schlank und verleiht graziöse Taille.

Erfolg überraschend! Man hüte sich vor
Nachahmungen und achte auf den Namen
„Thee-Mexicain“ von I)r. Jawas, Paris.

Man verlange Prospekt. — Preis per Paket 4.70.
Engros-Depot in Deutschland:

Ludwigs -Apotheke, München.

Berlin: Lucas-, Germania-, Belle-Alliance-Apoth. Breslau: Nasclimarkt-Apoth. Leipzig:
Engol-Apoth. Frankfurt a/M.: Einhorn-Apoth. Hannover: Lö-wen-Apoth. Karlsruhe:
Internationale Apoth. Oesterreich - Ungarn: Apoth. Jos. von Török, Budapest.

nervensihuarne

und Männerkrankheilen, deren inniger Zusammenhang, Verhütung u. völlige
Heilung, von Spezialarzt Dr. Rumler. Preisgekröntes, eigenartiges, nach neuen
Gesichtspunkten bearbeitetes Werk. Wirklich brauchbar, äußerst lehrreicher
Ratgeber u. bester Wegweiser zur Verhütung u. Heilung v. Gehirn- u. Rücken-
marks-Erschöpfung, örtlicher, auf einz. Organe konzentr. Nervenzerrüttung,
Folgen nervenruinierender Leidenschaften und Exzesse u. s. w. Für jeden
Mann, oh jung oder alt, oh noch gesund oder schon erkrankt, ist das Lesen
dieses Buches nach fachmänn. Urteilen v. geradezu unschätzbarem gesundh.
Nutzen. Für Mk. 1.G0 Briefm. v. Dr. med KUJILJER, <*enf66, Servette.

Liebe Jugend!

Die Kinder meiner Hauswirtin interes-
sierten sich gewaltig für die Sonnenfinster-
nis. Ausgerüstet mit berußten Gläsern
verlassen sie mit nur das Haus, um vom
nächsten Hügel aus das Naturschauspiel
zu beoachten. Da ruft uns die Mutter in
höchster Besorgnis nach: „Kinder, geht
mir uni Gotteswillen nicht zu nahe 'ran!"
*

Es war bei der „Reseroe-Offizier-Aspi-
ranten-Uebungs-Kompagnie." Der junge
Tag sah lauter verschlafene, mürrische Ge-
sichter; denn entgegen der bisherigen Ge-
wohnheit ging's heute eineinhalb Stunden
früher zum Dienst zu einer kleinen Marsch-
Übung. Unser Leutnant, der gerne ein
bißchen foppte, bemerkte wohl, daß wir
so sang- und klanglos ausrückten und
ermunterte uns:

„Wollen Sie nicht singen? Jetzt paßt
doch das schöne Lied: Früh morgens,
wann die Hähne krähn."

Da ertönte aus den hintern Reihen
die Stimme eines kleinen forschen Berliners:
„Nee, Herr Leutnant, so frieh kräht keener
nid)!"

Uei etwaigen Keetellungen bittet man auf die Münchner „JIJÜKKD“ ltezug zu nehmen.

675
[nicht signierter Beitrag]: Liebe Jugend!
loading ...