Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 17.1912, Band 2 (Nr. 27-52)

Page: 907
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1912_2/0138
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1912

JUGEND

Nr. 31

--

Trieder

Binocles

"' KARLSBADER ""

BECHERBITTER

IST SEIT ÜBER100 JAHREN
OER BESTE MAGENLIKÖR!

ci?»t*«ssEmeilertes Gesichtsfeld, a***
a^s-so Erhöhte Helligkeit und Plastik c-Z-^s

Bezug durch alle einschlägigen Handlungen. Preisliste kostenfrei.

Opt. Anst. C. P. GOERZ Akt.-Ges. BERLIN-FRIEDENAU 26

PARIS LONDON • WIEN • NEW YORK

Bei etwaigen Bestellungen bittet man auf die Münchner „JUGBNB“ Bezug au nehmen,

907

Liebe Jugend!

Der Herr General stellt zum ersten Male
seine Brigade vor. Die Sache geht schlecht
und recht, aber mit einem gewissen fatalen
Nachdruck auf dem ersten Adverb. Die
Kritik Seiner Exzellenz fällt dementsprechend
aus. während die Versammlung nach
diesem Gewitterschauer noch eine weile
zusammensteht, wendet sich der Herr Ge-
neral zu seinem Adjutanten: „Na, das war
eben das Lehrjahr!"

S. Exzellenz, hellhörig wie immer, wendet
sich aber um: „Na ja, Herr General, aber
auf die Lehrjahre folgen die Wanderjahre!"

□ IO

für

nerfendet Jede Budi- und Jtunflhandlung,
fomie der unferzeidinete Verlag einen

I Probeband ü

5 der „Jugend“

mit mehr als JOO Selten Text und vielen
farbigen Illuftrationen. Ein Probeband
unterriditet über Tendenz und Inhalt der
$0jlWEnD“beffer, alseine einzelne Proben
Bummer.

0



0



j] G.ftirth’süerlagG.m.b.JI.

|J Jtlündien, LeJJingJtraße J.

iciom

D

D

0

a

0



D

a

0

Neu erschien :

Die Arterienverkalkung

jene moderne Kultur- und Schlemmer-
krankheit, an der so viele leiden, ohne es
zu ahnen, deren Wesen, Behandlung und
Heilung, dargestellt von Dr. med. G. Luda.
Gegen Einsendg. von Mk. 2.— in Brief-
marken franko durch den Medizin. Verlag
Dr. V. Schweizer L Co., Berlin NW 87 0.

-

Prismen-Ferngläfer

für

Heer und Marine,

See und Gebirge,
Reife und Sport,
Theater und Jagd

von

M. 90.- bis M. 185.

Zu beziehen durch alle größeren optifchen Handlungen oder direkt von

E. Leitz, Oprifche Werke, Wetzlar.

leKMAkn

BTEctrrz

IU...

Jdi

habs

Die hefte medizinische Seife ist
unbedingt die allein echte

von Bergmann 1 Co., Radebeul,

denn nur letztere beseitigt alle
Arten von Hautausschlägen und
Hautunreinigkeiten, wie Mit-
esser, Blütchen, Finnen, Gesichts-
röte. ü St. 50 Pf. Ferner macht
der Cream „DADA“ (Lilienmilch-
Creatn) rote und spröde Haut irl einer
Nacht weiß und sammetweich. Tube
50 Pf., überall zu haben.

Das Kind schreit,

wenn es wund ist.

Bei empfindlicher Hautverwende man den

Special - Wund - Puder „Perbora“

Ärztlich empfohlen. — Überall zu beziehen.

Zur Einführung versenden wir

100,000 Probeschachteln gratis

gegen Einsendung v. 15 Pf.
für Porto und Packung.

Chem. Fabrik Nassovia Wiesbaden 86



P CTQ

N ^

ff Münchner Schauspiel- uRlohuion8t'

® o von Otto König, k. b. Hofschauspieler, München, Ludwigstr. 17b.
c o> Vollständige Ausbildung bis zur Bühnenreife. — Hervorragende Lehr-
>£ kräfte. — Aufführungen. — Eintritt jederzeit. — Prospekt frei.

HB

MÜNCHEN 5

PLAKATE, KATALOGE
••KUNSTWERKE::

IN 5Ü1WARZ-U.FARBENDRUCK
H GROSSBETRIEB "
KOSTENANSCHLÄGE U. MUSTER GRATIS

Ich war 25 Jahre taub!

•Jetzt 1dlÖre icli !

Ich habe einen winzig kleinen Apparat erfunden, der mir selbst nach
25jähr.Taubheit das Gehör wiederschenkte. Der Preis des kompletten
Apparates ist 20 Kronen (18 Mark, 21 Francs, 5 Dollars). Keine Mehr-
ausgaben! Wer sich ein für allemal von Taubheit, Schwerhörig-
keit, Ohrensausen usw. befreien will, wolle meine Broschüre:
„Ich war taub“ kostenfrei verlangen von Medizinisches
Neuheiten - In stitut, Zürich 123 (Schweiz), Linden-
bachstrasse 8. Für Heilung, zum mindesten Besserung, garan-
tiere ich. Vertreter werden an allen Plätzen der Welt gesucht.
[nicht signierter Beitrag]: Liebe Jugend!
loading ...