Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 18.1913, Band 1 (Nr. 1-27)

Page: 202
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1913_1/0204
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Nr. 1

JUGEND

1913

Amol

ist nicht nur ein vortreffliches Haus - Mittel gegen alle rheumatischen und nervösen Indispositionen, sondern auch ein
hervorragendes, wohlriechendes Kosmetikum, welches erfrischend, stärkend, belebend und desinfizierend wirkt.

Eigene Fabrikationsanlagen für Oesterreich in Wien, für Italien in Turin,
für die Schweiz in Basel, für das übrige Ausland Freihafen in Hamburg.

Zu haben in Apotheken und Drogerien Amol-Versand, Hamburg 39 J.

Preis Mk. —.75, Mk. 1.25, Mk. 2.—, Mk. 3.50 u. Mk. 10.—. Inhaber: Vollrath Wasmuth.

Bol etwaigen Beatelluniten V>itt,et man auf <llo Münoliner „JUGKNIJ“ Ucaug zu liolimeii.

202
loading ...