Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 18.1913, Band 1 (Nr. 1-27)

Page: 426_a
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1913_1/0433
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
sofort kerzengerade bei
Gebrauch v. „Progresso“,
ges. gesch. Das Neueste u.
Vollkommenst. d.Jetztzeit.
Glänzend.Dankschreiben.
Prospekte gratis. Gustav
Horn, Wlagdeburg-B.91
Schönebecker Str. 99.

Größte Automobilfabrik Europas und ältelte der Welt

r»l—> K T RhdnUch« Automobil- ~\ K i .

BENZ ® Cs ÄJfrssÄSS Mannheim

Gesamtzahl der Arbeiter und Beamten: 7000

Unübertroffen zur Erhaltung einer schönen Haut!

KALODERMA-SEIFE * KALODERMAGELEE * KALODERMA PUDER

KALODERMA * F. WOLFF & SÖHN

Inseraten-Annahme

•urch alle Annoncen-Expeditionen

sowie durch

G. Hirth’a Verlag, G. m. b. H., München

JUGEND

Copyright 1913 by G. Hirth’s Verlag, G. m.b. H., München.

Insertions-Gebühren

für die

fünfgespaltene Nonpareille-Zeile
oder deren Raum Mk. 1.50.

Abonnementsprel« (vierteljährlich (13 Nummern): In Deutschland durch eine Buchhandlung oder Postanstalt bezogen Mk. 4 —. Bei den Postämtern in Oesterreich Kr. 4.97, in der
Schweiz Frs. 5.30, in Italien Lire it 5.71, in Belgien Frs. 5.26, in Holland Fi. 2.80, in Luxemburg Frs. 5.40, in Bum mien Lei 5.80, in Russland Rbl. 2.10, in Schweden Kr. 4.05, in der Türkei
fr. 5.65, in Aegypten, deutsche Post, Mk. 4.65. Direkt vom Verlag bezogen unter Kreuzband gebrochen in Deutschland Mk. 5.30, in Rollen verpackt Mk. 5.60, im Ausland unter Kreuzband
gebrochen Mk. 6.—, in Bollen Mk. 6.30. Einzelne Nummern aus den Jahrgängen 1896—1905, soweit noch vorrätig, 30 Pfg., von 1906 bis 1910 35 Pfg., von 1911 ab 40 Pfg. ohne Porto.

Frühling

" Ä

A. Schmidham mer

„Schön hat her liebe Gott das alles hergerichtet! Lr
könnte gut Dekorateur bei Tietz werden!"

VEREINIGTE

WERKSTÄTTEN

FÜR KUNST IM HANDWERK AG

Möbel «TeppicHe » Stoffe
Kleinkunst« beleucKtun^

MÜNCHEN

BREMEN BERLIN
HAMBURG CÖLN
NÜRNBERG BRE5LAU

Typenmöbel-Katalop fi.l.oo SrMöbelkatalo^. o.So
ReprdJ“cnteLtiorv5rAumc P11.2o llludfratlonsproben
<?raTl J*

Gr«s«pr Preis Int. Hyffiene-AiiNstelliing: Dresden 1911.

Zu haben ln Apotheken, Drogen-, Friseur- u. Parfümerie-Geschäften.

3

Bad Wildlingen

Fürstenhof durch Neu-
bau bed. vergrössert.

Allerersten Ranges.

Einzig. Privathotel mit eigenen

Hotel GOECKE, altrenommiert. Mineral- und Sprudel-Bädern.

Zimmer mit Bad, elekt-isches Licht. Lift, Zentralheizung, Vakuum-Reiniger.
Telegr.-Adr.: „Fürs'^nhof“ Besitzer H. Goecke &. Söhne, G m. b. H., Hoflief.

, uskunfr über alle Reise-"

WiQelegenheirenu.rechfsaülfiae

Seisebureau Arnheim

Hamburg w Moh. Bleichen I» .

Rino-Salbe

wird gegen Beinleiden, Flechten,
Bartflechte u. and. Hautleiden

angewandt u. ist in Dos. ä Mk 1.15
u. 2.25 ln den Apotheken vorrätig,
aber nur echt In Originalpackung
weiß-grün-rot und Firma
Rloh. Schubert & Co., ehern. Fabrik
Weinböhla-Dresden
Man verlange ausdrücklich ,,fllno" I

Echte Missionsmarken
garant. unausgesucht,p.Kilo
versend. Erklär. Notiz (auf
deutsch) durch d. Directeur d.
Timbres-poste d. Mlxsionj.1 2. rue
des Redoufes-Touiou e fran'T.)

Original-Preise

Marke BraunUagge für Frühjahr
Marke Goldtlagge für Sommer

Mittelgröße

Stapel

Ausfüh-

Austüh-

b'u"!;.


M.

M.

Herren-Jacken

8 75

3 25

Herren-Hosen

3-

3 75

Herren-Hemden

3 50

3 75

Einsatz-Hemden

4 -

5 50

Damen-Jacken


3 50

. -Hemdhosen

3 76





Dlrecioirehoseu


3 75

Kinder-



Hemdhosen

2.40

SSO

Verlangen Sie Prachlkalalogt

Sanitas - Elastica -
Unterkleidung

Ist elegant, dauerhaft, preiswert
und geht in der Wäsche nicht ein.
Jedes Stück trägt den Stempel:

„SANITAS - ELASTICA“

ges. gesch.

Zu haben zu Orlglnalprelsen In
Spezial - Geschäften. Kauf- und
Warenhäusern. Bezugs-Quellen
werden nachgewiesen von den
alleinigen Fabrikanten

Mech. Tricoiweberei Slullgarl

Ludwig Maler 4 Co.

•V in Böblingen J. 3. 1

Nasenumformung!

Schnellen u. dauernden Erfolg erzielt man
durch unsern verbesserten Aluminium-
Kautschuk - Nasenformer, durch halb-
stündlich tägliches Anlegen. Einfachste
Handhabung. Angabe der Nasenlänge er-
wünscht. Professor und Kgl. Hofrat Dr.
Jhßd. Ganz von Eck schreibt: „Die Vorzüge
Ihres Nasenformers u. die guten Erfolge
veranlassen mich, denselben dauernd zu
Verordnen." Diese Zeilen dürften jeden
Skeptiker überzei gen. — Preis Mk. 3.50,
schirf regulierbar 6.— Mk. Porto extra,
^ledizin. Orthopäd. Waren*
hnus. I>p. Kallowitz *V Co.,
Abteil. J. Kerlin W. 57.

Sanitätsrat Dr P. Köhler
Sanatorium Bad Elster

Das ganze Jahr besucht
Man verlange Prospekt,

0

u.X Beine

Hel etwaigen Bestellungen tolltet man auf die Münobner „JUGEND“ Bezug zu nehmen,

426 a
loading ...