Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 18.1913, Band 1 (Nr. 1-27)

Page: 615
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1913_1/0633
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1913

JUGEND

Nr. 21

Richard Wagner-Literatur

aus dem Verlag von C. F. W. Siegel’s
Musikalienhandlg. (R. Linnemann), Leipzig

Richard Wagner

Sämtliche Schriften
und. Dichtungen

5. Auflage. Titel- und Einbandzeichnung von Professor Walter Tie mann

In 12 Bünden broschiert.M. 26. —

In 6 Bünden in Leinen gebunden.M. 35.—

In 12 Bünden in Leinen gebunden.M. 38.—

In 12 Liebhaber-Pergament-Bünden mit Goldschnitt M. 50.—

Zu Band I—X erschien: Allgemeine Inhaltsübersicht von H. v. Wolzogen.

Broschiert.M. 2.50 | In Leinen gebunden M. 3.50.

Sämtliche Schriften und Dichtungen

6. Auflage Volksausgabe

(> Doppelbünde geheftet komplett M. 12. —, in Leinen komplett M. 16.50.

Einband zeichnete gleichfalls Professor Walter Tie mann.

Die Volksausgabe ist in etwas kleinerem Format als die
5. Auflage auf holzfreiem Papier gedruckt worden; die
Seitenzahlen stimmen mit denen der 5. Auflage überein.

Titel und

Entwürfe

zu „Die Meistersinger von Nürnberg“, „Tristan und Isolde“
und „Parsifal“. Broschiert M. 3. ; in Leinen gebunden M. 4.— ;

in Pergament gebunden mit Goldschnitt M. 5.—.

Ausgewählte Schriften über Staat, Kunst
und. Religion <i«64- i»8i)

Herausgegeben und mit einem Vorwort versehen
von Hans von Wolzogen (1901).

^Hsverzeiehnis: Geber Staat und Beligion. — Deutsche Kunst und Deutsche
^ohtik. — Was ist deutsch? — Modern. — Wo’len wir hollen? — Beligion und Kunst.
~~ »>as nützt diese Erkenntnis? — Ausführungen zur Beligion und Kunst: 1. Erkenne
dich selbst. 2. Heldentum und Christentum.

Preis dieses Bandes broschiert M. 3.— ; in Leinen gebunden Mk. 4.—.

Auswahl seiner Schriften

Herausgeg ben und mit einem Vorwort versehen von

Houston Stewart Chamberlain

In Pappband M. 2.— | In Leder M. 4..0

Beethoven von Rieh. Wagner. III. Auflage

Broschiert.M. 1.50; Gebunden . ... 51. 2.50.

DAS WERK VON BAYREUTH

Vollständig umgearbeitete und stark vermehrte Auflage der Vortrüge über die Bühnen-
festspiele in Bayreuth

von ARTHUR PRÜFER.

Broschiert M 6.— ; gebunden M. 7.50.

EIN WAGNER-LESEBUCH

Volkstümliches über Wagner und Bayreuth von ERICH KLOSS.

Broschiert M. 3.— ; gebunden M. 4.—.

WAGNER-ENCYKLOPÄDIE

Haupterscheinungen der Kulturgeschichte im Lichte der Anschauung Richard Wagner’s.
In wörtlichen Ausführungen aus seinen Schriften dargestellt

von C. FR. GLASENAPP.

Zwei Bünde. Preis broschiert M. 8.— ; in Leinen gebunden M. 10.—.
Liebhaber-Ausgabe auf feinem und starkem Papier, broschiert M. 10.—.

Richard Wagner’s geistige Entwickelung

Versuch einer Darstellung der Weltanschauung Richard Wagner’s mit Rücksichtnahme
auf deren Verhältnis zu den philosophischen Richtungen der Junghegclianer und

Arthur Schopenhauers

von HUGO DINGER.

Band I broschiert M. 6.—; in Halbfranzband M. 7.50.

Richard Wagner im Spiegel der Kritik

Wörterbuch der Unhöflichkeit, enthaltend grobe, höhnende, gehässige und verleumderische
Ausdrücke, die gegen den Meister Richard Wagner, seine Werke und seine Anhänger
von den Feinden und Spöttern gebraucht wurden.

Zur Gemütsergötzung in müßigen Stunden gesammelt

von WILHELM TAPPERT.

Gebunden M. 2,b0-

■■ Neue, vielfach erweiterte Auflage! —s—

LUDWIG HEINRICH CHRISTIAN GEYER

der Stiefvater Richard Wagner’s.

Ein Beitrag zur Wagner-Biographie von OTTO BOURNOT.

Broschiert M. 2.—

Inhalt. I. Teil: Die Abstammung und die Familie Geyer s. II. Teil: Geyer's künst-
lerische Persönlichkeit. 1. Die Zeit der Entwickelung. 2 Die Zeit der Reife. III. Teil:
Geyer als Dichter. IV. Teil: Geyer’s Tod. — Rückblick. Anhang: Literatur und Quellen.

Nasenum/ormimg!

uJrch Cn u’ dauernden Erfolg erzielt man
unsern verbesserten Aluminium-
" Nasenformer, durch halb-
• ndhCk ^SÜches Anlegen. Einfachste
^tKr>k Un8* Angabe der Nasenlänge er-
.q r* Professor und Kgl. Hofrat Dr.

'r!*N

,12 Von Eck schreibt: „Die Vorzüge
Ver*nl asenformers u- ^'e Kuten Erfolge
%0rriasse" mich, denselben dauernd zu
. eDtiuen'W Diese Zeilen dürften jeden
TwWf Cr überzeigen. — Preis Mk. 3.50,
|Mia .re8ulierhar 6.— Mk. Porto extra.

Ortliopiid. Warni-
Al»tj,*. Jb*. Itallouitz A. Co.,
^ " J. Berlin W. 57.

•5 an« dm

.Erste !J


rsSji

Ornamentzeichner,

^^cb^'^^oriseben Stile vollkommen be-
rtJltL aK’ auch selbständig komponieren
nur Roleber, findet gute und
K .teÜung. S hriftliche Angebote

liÜl,8t.'Iriciltenan öcorg Srli niilt,
ty:.;* Dekorationsmalerei, Ber-
Dersdorf, Helmstedterstr. 2.

Herren u. Damen er- |
halten sonnengebräunt.

6 nt ri naiten sonnengebraunt.
HÖpä„^urph Chemiker P. Wolff’s ,
r nJn • Nachnahme Mk. 2.50 d.

Kl

aPpenbach, Halle a. S.

MERCEDES

sni«HW^ituTiawn

mk.12-50

EXTRA- QUALITÄT

Mk. 16 50

Das Krematorium

+ + +

„Du, woaßt, i loß mi fei aa »etbrenna, aber 5. RIass,'
da is nimmer so Hoaßl"

■BDER TRIUMPH DER DEUTSCHEM SCHUHINDUSTRIE|

IVIFRrFnFS sges-= BERLIN

I I LI \\_L_L/I_) M B H- FRIEDRICMSTR-186

ÜBER 700 EIGENE FILIALEN & ALLE1NVERKAUF5TELLEN

1 ’ VERLANGEN SIE KATALOG 3.

Bol ctwul^eji BcstellmiBon Bittot mun auf <11 o Münoliiior „JUGEND“ Bezug zu nehmen.
Monogrammist +++: Das Krematorium
loading ...