Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 18.1913, Band 1 (Nr. 1-27)

Page: 641
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1913_1/0660
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1913

JUGEND

Nr. 22

*Hri

Briefwechsel

te* vame. Off. u. Ta. F.I327.
«°lf Mosse, Berlin, Tauentzienstr. 2.

CONTESSA

CAMERAS

sind elegante, stabile und preis-
^erte photogr. Apparate, ausge-
®lattet mit allen techn. Vorzügen
Qer Neuzeit. Hauptkatalog gratis.

Contessa - Camera - Werke,

STUTTGART 21.

^estminster Bridge Read, London, S.E.

£ Auskunft über rechtsgültige

t|,eschließung in England.

eebad Zoppot

Her bei Danzig.

HoCk'c^e Strandpromenaden. Bergiger
ErstklassigeSeebadeanstalten.
40o *”• Warmbad. Eleg. Kurhaus mit

lä . Seestetr Or Snnrf\i7r»r>h^ fi.

warmDau. c,ieg. ivurnaus mir
r ^eesteg. Gr. Sportwoche 6. bis
*’rOgJ ; Waldoper. Billige Wohnungen.
^ Pekte etc. durch die Badeverwaltung.

Potsdamer Straße 32.

ln?l5unff über alle Reise-
^selegenheitenu.rechfsgiiltige

JJa^^^biiH^auA^thebTi^

. Hohe Bleichen» .

yür Kenner

tfJb Jrnesse " 3

„Jibur , f "

„Versatffes’ 5 *

Überalf erhältlich

NlleinigcrJabnkant:J'“J7J/5urrus, Jf Krruj'/ös.

Ueberall

erhältlich

Auskünfte

hnd a|len Gebieten, in allen Familien-
^eitUn'jeschäfts - Angelegenheiten, Bear-
strenp^ Von Vertrauensangelegenheiten,
Schnell VOrnehni, bestens empfohlen,
* iste Verbindung mit allen Ländern.

I^skunfts- Schütz,

'U„ \y

Originale der Jugend“

offeriert

Galerie Baum, München,

Maximilianstrasse 52.

EIN VERSUCH ÜBERZEUGT, DASS

MARTINI

der BESTE ECHTE VERMOUTH di TORINO IST.

DERSELBE IST UNTER AUFSICHT DER ITALIENISCHEN
REGIERUNG HERGESTELLT VON DER FIRMA

MARTINI & ROSSI in TURIN

EINZIGE HOFLIEFERANTEN S. M. DES DEUTSCHEN KAISERS,
KÖNIGS VON PREUSSEN, UND VIELER ANDERER HÖFE.

in Dosen in Tuben

50 u.60 Pfg. 60 u.100 Pfg

t\HÄBergmann,WALDttEIM^i

ESiaiorgaRÄia

Scheveningen

via Emmerich
Hollands berühmtes
Nordseebad

Hotels: Palace, d’Orange,
Kurhaus, Grand Hotel,
Savoy, Rauch

Furor teutonicus

Der dicke Bubet ließ sich von seiner Gattin aus einem
Buch über die alten Germanen vorlesen.

Wie sie kämpften, auf der Bärenhaut lagen und tranken
»rnd spielten.

ksaus und Hof und das eigene Weib verspielten.

Bubet schüttelte den Kopf.

„A so a Barbarei! Da hat der, der verlor'n hat, den
andern sei' Weib nehma müassen?!"

Heinz Scharpf

*

Liebe Jugend!

In ein entlegenes Wirtshaus an der Tiroler Grenze
kommt ein Tourist und setzt sich an einen Tisch der Gaststube.
Der Wirt, der eben seine Zeitung liest, beschaut sich den
„Eindringling" längere Zeit und ruft dann in die Küche hin-
aus: „Katt, frag a mal den da herinn', was er will!"

Seriöse Charakt6r-

analys. — Form u. Inhalt nur tief. Seel.-
u. Lebensfrag, bestimmt — briefl. Hdschr.
seit 20 Jahr. Nachn. u. Marken bitte nicht.
Aparter Prospekt.

P. Paul Liebe, Augsburg I, B-Fach.

Ilandkopier-Apparat

„Burka“. Neul Erspart Kopierpresse u.
Durchschreiben. Einfach I Praktisch! Für
Geschäft, Haus u. Reise. Für Buch u. lose
Blätter. Tadellose Kopien 1 Komplett mit
all. Zubeh. nur M. 4 - u. Porto p. Nachn.
Carl Burmeister, Berlin W. 141,6elsbergstr. 13.

Echte Briefmarken sehr billiB-

Preisliste f.

Sammler gratis. August Marbes, Bremen.

km» bHigei-m icmiai neu

(B Ji 100Äs,,Afr.,Austr.2.-[500versch.n.3.50
te» 1000 versch. nur 11.- 2000 „ „48.-
Max Herbst, Markenhaus, Hamburg U.

Grosse illustr. Preisliste gratis u. franko.

Nebenverdienst

5—20 Mk. täglich d. Postversandgeschäft.
Gratisauskunft Dr. G. Weisbrod & Co.
Waidmannslust 707.

ARSEN-SOLBAD LS DÜRKHEIM Pfalz

Maxquello: Arsenreichster, stark Pfilz. Kinderhellstätte. — Kinder*

radloakt. Kochsalzsäuerlg. Trink- sanat. v. Dr. Brack. Waldreitflie

«.Badekuren bei Blut-, Nerven-, Umgebg ;ruh.bill.Aufenth. Eignes

Frauen- und Kinderkrankheit. % W Kurorchester. Ab Juli elektr. Bahn
Badesalz-u.Mutterleugenversend. 3 C Mannheim. Prosp. d.Kurverwaltg.

liel etwaigen liostelluiitfün bittet man auf die Münolmer »»JUGEND“ Bezug zu nelimen.

641

3
[nicht signierter Beitrag]: Liebe Jugend!
Heinz Scharpf: Furor teutonicus
loading ...