Jugend: Münchner illustrierte Wochenschrift für Kunst und Leben — 19.1914, Band 1 (Nr. 1-26)

Page: 379
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jugend1914_1/0369
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1914

JUGEND

Nr. 12


Preiswerte Wohnungseinrichtungen
^ und Einzelmöbel aus den besten
| Hölzern und bei sorgfältigster Aus-
^ führung. :: Wer Wert auf gutes,
^ sachliches und preiswertes Haus-
^ gerat legt und Freude an schönen,
| von Künstlern entworfene» Formen
^ hat, den bitten wir, unser in Stein-
^ zeichuungen ausgeführtes Preis-
^ buch L t M. 2.50 oder das »ach
D Photographien hergestellte Preis-
^ buch D 1 M. t.80 zu bestellen.

Für fracht- und zollfreie Lieferung nach

Dazu die Schrift (preis20 Pfennig) -

„VerSellkst-lreSLl ' I

Deukfrdr |
Wrrkfüttvm |

^ Hellerau München Berlin ^

bei Dresden Wittelsbach.pl. 1 Lellevuestr.10 ^

Dresden Hannover H

Ringstraße 15 Königstraße 27a ^

Stoffe -Beleuchtungskörper -Teppiche ^
Gartenmöbel

Die Lieferung des deutschen Hausgeräts ^
m i i ii I— erfolgt in Deutschland frei Bahnstation. ^

Oesterreich besondere Preislisten.

Spanisch, Italienisch

Englisch, Französisch, Niederländisch, Polnisch, Nn-
mänisch, Nussisch, Schwedisch, Ungarisch, Altgric-
chisch, Lateinisch, Deutsch erlerne» Sie am leich-
testen, billigste» und bcgucnistcn n»s Grund der
weltberühmten Unterrichtsbriefe nach der Methode
Toussatnt-Langcnschcidt für den Selbstunterricht.
Diese Meiftodc ist von Autoritäten auf dem Ge-
biete der Sprachwissenschaft bearbeitet und lehrt
— ohne vorkcnntnlfsc vornuszuschen — von der
erstcii Stunde an das geläufige Sprechen, Schrei-
be», Lesen und verstehen fremder Sprachen. Die
mustergültige Aussprachebezeichnung der Methode

Tonffatnt-Langcnfchcidt garantiert dafür, das. Sie
genau so wie der Ausländer sprechen. Die zwin-
gende Logik der Erklärungen macht das Studium
»ach diesen Unterrichtsbriefe» zum Vergnügen und
führt zum sicheren Beherrschen, verlangen Sic
unter Bezugnahme auf diese Zeitung unsere reich-
illustrierte, mit vielen Karten ausgcstnttcic Bro-
schüre „Fremde Sprachen und ihre Erlernung"
soivie die Einführung Nr. 4 in den Unterricht der
Sic interessierenden Sprache. Die Zusendung erfolgt
kostenlos und ohne irgendwelche vcrpstich-
tungcn für Sie. Schreiben Sic heute noch an die

Langenscheidt

01 sche Verlagsbuchhandlung (Prof. G. Langenscheidt), Bcrlin-Schöncbcrg, Bahnstratze 28/30, ro

Briefmark en-Sammler,

weiche sich über die erscheinenden Neuheiten schnei
unterrichten und billig kau*ei) wollen, [esen

Sents Briefmarken-Journal.

Verbreitetste u. emsige iliustr. Srfm.-Zeitung der Weit, die ir
jeder Nummer eine Marke gratis bringt u.
monatlich iwiimil erscheint.

Halbjährlich ('2 Helte) M. 1,50 (Ausland
M. 175). unter Streifband 50 Ptg. mehr.

Probs«Wr. mit Markengratisbeiqabe nur
,gegen Einsendung von 15 Plg. (20 Heller)
in Postmarken. — Große illustrierte Salt-
Preisliste dato gratis Von 5 Ma,k

□ > i» n

ö

n;c.iai.c|l

Briefmarken

500 aller Erdteile "»*• 3.-
11000 . . . . 10.-

4« Deutsche Kolonien an m 3 15 I 1500 . . , . 20 —

>00 Uebersee.„ I- 2000 - . . „ 32 -

100 Spanische Kolonien .. ., 3.25 | 100 Balkanstaaten . „ 3. -

100 Altdeiitschland u. Deutsches Reich „ , 2.73
Der alljährlich neu erscheinende große illustrierte

Senf-Briefmarken-

mit 65,000 normalen Preisen
ist für jeden Sar

unentbehrlich. Preis in Leinen geh. M. 3.50

; Katalog

Gebrüder Senf in Leipzig.

Schriftsteller!!

Belletristik u. Essays gesucht zur
Veröffentlichung in Buchform.

Erdgeist-Verlag, Leipzig 13.

Instrumente

für Orchester,
Schule u. Haus.

C/3 W

Jul. Heinr. Zimmermann

laeipzig;, Querstraße 26/28^^

CONTINENTAL

Die bevorzugte Schreibmaschine

WANDERER - WERKE A-G. - SCHÖNAU BEI CHEMNITZ

Vertretungen an allen grösseren Plätzen

J

bau bed. vergrössert.

Allerersten Hanges.

Hotel GOECKE,altrenommiert.

Zimmer mit Bad, elektrisches Licht, Lift, Zentralheizung, Vakuum-Reiniger.
Tclegr.-Adr. ■ „Furstenhof ■ Besitzer H. Goacke & Söhne, G.m.b. H., Hoflief.

Me SonDer-Jlummer Ser „Jugenö“:
Russische Kunst und Literatur.

Ende März kommt die „JUGEND“ mit einer weiteren Sonder-
Nummer heraus, die ausschließlich Beiträge russischer Künstler und
Schriftsteller bringen wird. Für viele unserer Leser und Freunde
wird es interessant sein, eine Anzahl guter farbiger Wiedergaben
nach Originalen einiger der besten Repräsentanten der auf hoher
Stufe stehenden russischen Kunst vorgeführt zu erhalten. Wir
nennen von diesen Künstlern: J. Repin, A. Mouraschko, S. Vino-
gradoff, R. Büchtger, D. Schtscherbinowsky und B. KoustodiefF.

Der literarische Teil wird Uebersetzungen nach Beiträgen
hervorragender russischer Autoren bringen.

Wer von unseren Nichtabonnenten auf diese Sondernummer
reflektiert, den ersuchen wir um sofortige Bestellung; alle Verkaufs-
stellen der „JUGEND“ nehmen solche entgegen. Bei Voreinsendung
von 50 Pfg. sendet der Unterzeichnete auch direkt.

91 ü iiclien,

Lessingstrasse 1.

Verlag der „JUGEND“.

Liebe Jugend!

Der Bischof von Speier berührte auf einer Amtsreise ein
am Rhein gelegenes Banerndörfchen und nahm in einem
schlichten Wirtshause das Mittagsmahl ein. Ls war Freitags
und gab natürlich Fische. Die frischen Rheinhochte inundeten
dein Bischof so trefflich, daß er denl Wirt, der gleichzeitig
Fischer war, einige wenige Pfund in Auftrag gab. Als der
Bifchof beim Weggehen die Rechnung verlangte, war er über
die pöhe derselben — so Ittf. machte sie in Summa — nicht
wenig überrascht und er fragte den Wirt, ob denn die Fische
Heuer so rar wären.

„Die Fisch' sinn uit rar," erwiderte verschmitzt der
wirt, „awer die Bischof!"

Hassia - Stiefel

Verkaufsstellen d. Plakate
kenntlich, ttatalog bei An-
gabe der Jlr. 52 gratis.

prämiiert Düsseldorf mit der
Goldenen Medaille,

das Eleganteste,
Solideste,
Preiswürdigste.

Schuhfabrik Hassia, Offenbach a. NI.

Bei etwaigen Bestellungen bittet man auf die Müncliner „JUGEND“ Bezug zu nehmen.

379
[nicht signierter Beitrag]: Liebe Jugend!
Redaktioneller Beitrag: Redaktionelle Notiz
loading ...