Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 18.1902-1903

Page: 425
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1902_1903/0452
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
-^sö> DIE GROSSE BERLINER KUNSTAUSSTELLUNG

FRANZ WILHELM VOIGT AUF DEM VOLKSFEST

Ausstellung der Berliner Secession — Kollektion der ^Scholle , München

vornherein degoutiert wird. Diese Taktik keiner, und jeder hat natürlich beigesteuert,

erweist sich als sehr klug; denn da die wenig- was er zuletzt geschaffen hat, was man aber

sten Besucher bei der ersten Visite in die schließlich schon seit Jahren von ihm kennt,

hinteren Säle gelangen, befestigt sich bei den Man braucht nur die Namen Meyerheim, Hugo

meisten die Vorstellung, daß die Veranstaltung Vogel, Hans Herrmann, Frenzel, Scheuren-

dieses Mal sehr sehenswert sei. Die Ent- berg, Langhammer, Uth, Schlichting, Bracht,

täuschung beginnt erst, wenn man aus den Höniger, Feldmann, Bohrdt, Saltzmann, Kiesel,

geschmackvoll arrangierten Mittelsälen in die Julius Jacob, Müller-Kurzwelly, Hamacher,

überaus lieblos gehängten Räume der Düssel- Georg Koch, Rummelspacher u. s. w. zu

dorfer, in den mit tödlich langweiligen Skulp- nennen, um selbst bei nicht sehr fleißigen

turen gefüllten letzten Mittelsaal und in die Ausstellungsbesuchern die Vorstellung von

verschiedenen Seitenräume, Kabinette und ganz bestimmten Bildern zu erwecken. Diese

Eckchen gelangt. Aber die Anlage der Aus- Künstler geben zwar mit ihren Werken der

Stellung gestattet erfreulicherweise, diesen Großen Berliner Kunstaustellung den lokalen

Teil einfach zu überschlagen, und wer es Charakter, aber sie machen sie für gewöhnlich

nicht tut, hat sich die Folgen eben selbst nicht interessant. Dennoch muß gesagt wer-

zuzuschreiben. den, daß es auch auf dieser Seite Leutegibt, die

Man weiß, daß sich das, was unter Ber- sich rühren. Bezeichnender Weise geht hier

liner Kunst verstanden wird, in dieser Aus- ebenfalls Arthur Kampf weit voran. Man

Stellung konzentriert. Von den bekannten hat ihn immer als einen tüchtigen, in allen

Repräsentanten dieser Berliner Kunst fehlt Sätteln gerechten Künstler geschätzt, aber

Die Kunst für Alle XV11I.

425

54
loading ...