Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 25.1909-1910

Page: 25
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1909_1910/0038
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1

hans thoma engelwolke

HANS THOMA

ZUM 70. GEBURTSTAG DES MEISTERS 2. OKTOBER 1909
Von Karl Koelitz

Cs ist gemeinhin das Schicksal des Genies, Pfadfinder der Menschheit ist es, und dann
von der Mitwelt verkannt und ignoriert zumeist erst im höheren Alter, vergönnt, sich
zu werden, oder gar von deren Beschränkt- Verständnis und Anerkennung ihrer Zeitge-
heit noch Schlimmeres erdulden zu müssen, nossen zu erzwingen, wenn die Zeit reif dazu
Nur wenigen dieser geistigen Führer und ist, die bahnbrechenden Ideen jener zu be-
greifen und sich zu eigen zu machen. Zu
diesen Glücklichen gehört auch unser Meister
Hans Thoma und wir bringen ihm, der jetzt
an der Schwelle des Greisenalters rüstig und
unermüdlich schaffend ein Bild kraftvoller
Gesundheit in jeder Beziehung dasteht, die
herzlichsten Glück- und Segenswünsche dar;
möge ihm und seiner seelen- und gemütvollen,
echt deutschen Volkskunst noch ein recht
langes Leben und fruchtbares Wirken beschie-
den sein, zum Heil unseres Volkes, ja der
ganzen einer wahren und innigen Kunst hul-
digenden Menschheit, die ihm so viel Schönes
und Erhebendes zu verdanken hat.

Wir Modernen begreifen es heute kaum,
daß Hans Thoma, der doch anerkanntermaßen
jetzt einer der Lieblingskünstler und vielleicht
der volkstümlichste unsrer lebenden Meister
ist, erst dann, nachdem er unbekannt und im
stillen ein ganzes Menschenalter unermüdlich
und unbeugsam im Dienst der wahren und
echten Kunst gestanden, zur allgemeinen An-
erkennung gelangte, nachdem man ihn vorher,
abgesehen von dem kleinen Kreise seiner stets
für ihn begeisterten Anhänger und Freunde,
überall und namentlich in den sogenannten
maßgebenden Kunstzentren schmählich abge-
gewiesen oder zum mindesten ignoriert und
"hans thoma Selbstbildnis (Radierung) verkannt hatte. Der Meister hatte eben gleich

*• -

»

—~——~zr—^-~

-t

Uie Kunrt für Alle XXV. 3. 15. Oktober 1909.

25

4
loading ...