Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 25.1909-1910

Page: 395
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1909_1910/0431
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
OTTO FRIEDRICH EVA

Ausstellung der Wiener Secession

EINIGES UBER FALSCHERKUNSTE

Von Arthur Roessler

Schier alles kann und wird ver- und ge- Gesellschaft. Und wenn Cuvier auch einen
fälscht. Es ist daher nötig, zeitweilig immer vorsintflutlichen Knochen kaufte, der bei Mont-
wieder eine Warnung zu erlassen; Neulinge martre gefunden und in der Passage du Chausson
mögen ihrem zu lebhaften Enthusiasmus miß- fabriziert wurde, blieb er doch ein großer Ge-
trauen und die Fallstricke sehen lernen, in lehrter, und trotz seines blinden Zutrauens zu
denen ihre Vorgänger sich mehr oder minder dem Handschriftenfälscher Vrain Lucas wird
verfingen, als sie selbst noch Anfänger waren. Michel Chasles immer zu den ausgezeichnet-
Auch ist es förderlich, den Anfängern im Sam- sten Mathematikern Frankreichs zählen,
mein zu zeigen, daß es keine Schande ist, Vergleichbar einer wuchernden Schmarotzer-
betrogen worden zu sein, da es jedem Samm- pflanze, erstreckte sich die Fälschung auf das
ler irgendwann und irgendeinmal geschah, daß ganze weite Gebiet künstlerischer Hervorbrin-
er betrogen wurde. Es gibt keine berühmte gungen. In fast allen Sammlungen kommen
Sammlung, die nicht, ungeachtet der Kennt- fabelhafte Seltenheiten vor, die zumeist falsch
nisse und der Vorsicht der Konservatoren, sind. Unzählige Münzen aus Weißgold, Schau-
notorisch falsche Stücke besäße. Die betro- münzen von Syrakus, merovingische Triens
genen Sammler befinden sich demnach in guter und karolingische Denare, mohammedanische

ZUZ^Zö) O

395

50*
loading ...