Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 26.1910-1911

Seite: 554
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1910_1911/0597
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
DIE GROSSE KUNSTAUSSTELLUNG DÜSSELDORF 1911

der Werke das Interesse vom Eintritt bis zum die deutsch-nationale Kunst gelegt werden sollte,
Ausgange wachgehalten. Was der Ausstellungs- nur gestreift werden; es wurde recht glück-
leitung besonders hoch angerechnet werden lieh in der Aquarell-Ausstellung zusammen-
muß, ist die dankenswerte Objektivität, mit der gefaßt, wo die verschiedenen Kulturländer ihre
sie bei der Auswahl der Kunstwerke vorge- Eigenart neben der deutschen zeigen,
gangen ist. Für programmatische Kunst ist Außer dieser künstlerisch höchst wertvollen
das Rheinland im allgemeinen kein sehr gün- Sonderveranstaltung, der sich noch eine instruk-
stiger Boden. Nicht als ob er für neue Saat tive graphische Abteilung anschließt, zeigt das
unfruchtbar wäre; das entspräche nicht dem Unternehmen noch eine zweite Unter-Abtei-
Geiste, der durch Taten bewundernswerter lung, die man zur Ehrung des in diesem Jahre
Voraussicht Handel und Industrie in Spannung verstorbenenAltmeistersderDüsseldorferKunst,
hält. Aber man ist bei aller Lebensfreudig- Andreas Achenbach, eingerichtet hat. Pro-
keit doch kritisch, abwägend und abwartend, fessor Georg Oeder, der bekannte Düssel-
Demgemäß ist die Aufgabe einer Ausstellung, dorfer Sammler und Mäcen, hat sich ihrer an-
die nicht für eine kleine Gemeinde arbeiten, genommen; ihm ist es zu danken, daß aus
sondern weite Kreise informieren soll, von selbst den bedeutendsten öffentlichen Galerien und
auf den Standpunkt hingewiesen, den auch die aus Privatbesitz eine große Zahl von Werken
diesjährige Düsseldorfer Ausstellung vertritt, zusammengestellt werden konnte, deren Vor-
auf den des objektiven Ueberblickes über die führung eine Ehrung im tiefsten Sinne des
derzeitigen Kunstleistungen. Wortes bedeutet.

Das Ausland konnte, da der Nachdruck auf Eine, wenn auch noch so flüchtige Ueber-

THEODORFUNCK INTERIEUR

Große Kunstausstellung Düsseldorf 1911

554
loading ...