Kindler von Knobloch, Julius ; Badische Historische Kommission [Editor]
Oberbadisches Geschlechterbuch (Band 1): A - Ha — Heidelberg, 1898

Page: 85
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kindlervonknobloch1898bd1/0089
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
von Pflummern. 85

Wappen. Des Johann Friedlich Sohn Hieronymus (n. 1556. 2. 10., f 1616. 10. 10., Gräflich Hohen-
zollernscher Rath) zeugte mit Blandina Bosch unter anderen Kindern: Maria Salome, n. 1592. 13. 10.,
f 1654. 8. 7., Aebtissin in Feld; Elisabeth, n. 1594. 17. 2., f 1670. 29. 2., Priorin zu St. Catharina
in Augsburg; Jacob Christoph, n. 1598. 25. 6., f 1635. 23. 7., Domherr
zu St. Stephan in Konstanz; Johann Heinrich, n. 1585. 14. 11., f zu
Ueberlingen 1668. 22. 7., alias 1671. 20. 7. Er studirte in Ingolstadt
und Wien, wurde in Siena Dr. juris, Kaiserl. Bath, Bischöfl. Konstanz.
Obervogt in Meersburg, 1644 Bürgermeister in Ueberlingen und heirathete:
1) 1631 Euphrosyna Stebenhaber von Boos; II) 1648 Anna Maria von
Aybeck (Echbeck); 3) 1655 Ursula Tschudi von Glarus, von denen er
20 Kinder hatte. Darunter waren: Maria Euphrosyna, n. 1614. 7. 9.,
f 1687, verm. 1637. 16. 9. an Nicolaus Tritt von Wilderen, consul Con-
stantiensis, und Matthäus, n. 1649. 21. 9., f 1707. 17. 1. Derselbe, 1688,
1701, Bürgermeister in Ueberlingen, hatte von seinen beiden Frauen Maria
Barbara von Gall (n. 1650, verm. 1673, f 1691. 13. 8.) und Maria
Barbara Arnold (verm. 1694, f 1703. 3. 8. aproles) neun Kinder, von
denen Franz Anton, Pfarrer in Daugendorf, 1746. 1. 7. starb, Anna
Catharina, f 1761, Priorin in Urspring, und Johann Ignaz (n. 1681. 19. 3.,
f 1731) 1725 Bürgermeister in Ueberlingen war. Von seinen mit Maria Theresia von Pflummern (n. 1691,
verm. 1713,11769) erzeugten Kindern war Karl Willibald (n. 1719. 19. 7., f 1786) Capitular zu St. Nicolaus
in Ueberlingen und kaufte Johann Joseph Aurelian, später Fürstl. St. Gallischer Hofmarschall, 1753 als
St. Gall. Obervogt in Romanshorn das Schloß Luxburg. Derselbe wurde als Kaiser!. Grenadierhauptmann
von der Kaiserin Maria Theresia d. d.Wien 1744. 2. 6. in den Erbländ. Oesterreich. Freiherrnstand mit dem
Prädikat «Wohlgeboren» erhoben. Er hatte von Maria Ludovica Freiin Ruepplin von Keffikon nur
einen Sohn Joseph, n. 1745, der 1778 Bürgermeister in Ueberlingen war und 1829. 7. 3. als Fürstl.
Fürstenberg. Hofcavalier in Donaueschingen unvermählt starb.
Brüder des vorgenannten Hieronymus waren:

1) Heinrich, n. 1542. 1. 10., t 1622. 10. 2. Von seinen Söhnen war:

a) Joachim, n. 1577. 9. 8.. 1632 des Raths, 1632, 1645 Statthalter des Schultheißen-Amtes,
1638, 1639 Oberster-Meister in Freiburg, verkaufte das Schloß (Stazenthurn) in Neuershausen bei Frei-
burg, todt 1660. Von seinen Kindern war Wolfgang Heinrich 1682 Alt-Oberster-Meister und Statt-
halter des Schultheißenamtes in Freiburg und Anna Maria Gattin des Gabriel Eichenlaub in Konstanz.
Zu dieser Linie gehörte wohl auch Maria Apollonia von Kleinbrodt, geb. v. P., welche 1682 das
Wasserhaus Winterbach kaufte.

b) Ignaz, n. 1594. 14. 3., f 1652., 15. 7., Bürgermeister in Biberach, ist der Stammvater der
noch blühenden Freiherrn und Herren von Pflummern. Von den Söhnen seines Sohnes Fidel Magnus
war: 1) Franz Thaddäus, n. 1658. 28. 5., f 1714. 26. 5., Ammann in Biberach. Söhne:

a) Fidel Heinrich, n. 1686. 26. 9., f 1749. 21. 3., Franziskaner-Guardian in Konstanz.

ß) Franz Pirmin, n. 1688. 14. 4., f 1740. 28. 5. Seine Descendenz ist erst in diesem Jahr-
hundert erloschen.

•() Joseph Bernhard, Doctor Romanus, Canonicus in Radolfzell, f 1727. 28. 11.

3) Aloys, n. 1692. 8. 9., f 1764. 1. 4., Fürstlich Konstanz. Hofrath. Sein Enkel Friedrich
Aloys Anton Joseph Karl auf Eisenberg, Sohn des Johann Aloys, n. 1766. 5. 3., f 1828. 2. 2.,
wurde vom Kurfürsten Karl Theodor von Pfalz-Bayern 1797. 23. 8. in den Kurbayerischen Freiherrn-
stand erhoben. Seine Descendenz blüht noch. — Bayerische Linie.

Ein anderer Enkel des Aloys und Sohn des Fidel Magnus, Franz Xaver, n. 1769. 1. 4.,
f 1851. 21. 6., Kgl. Bayer. Kreisrath, wurde 1813. 15. 9. im Königreich Württemberg als Freiherr
anerkannt, hinterließ aber nur vier, bereits verstorbene Töchter.

s) Franz Ignaz, n. 1701. 7. 11., f 1753. 4. 1., Lehenrath zu Ueberlingen, hinterließ von Maria
Anna von Reutlinger: Franz Ignaz, n. 1738. 30. 3., f 1804. 24. 5., Stadtammann in Ueberlingen,
dieser: Johann Baptist, n. 1781. 25. 7., f 1837. 3. 6., Spitalpfleger in Ueberlingen. Von dessen
männlicher Descendenz lebt nur noch sein Enkel Konstantin Ferdinand, n. 1847. 24. 6. als
Techniker in Ueberlingen.

2) Franz Joseph (Sohn des Fidel Magnus), n. 1660. 28. 12., f 1708. 5. 5., Pfleger zu Haiger-
loch. Von seinen Söhnen war der Aelteste Tiberius Magnus, n. 1692. 10. 2., f 1765, Doctor
Romanus, 1720 Hofcaplan in Heiligenberg, später Canonicus in Buchau, und der Zweitjüngste Johann
Franz Meinrad, n. 1706. 7. 8., f 1782. Derselbe wurde d. d. Wien 1778. 6. 5. von der Kaiserin
loading ...