Kindler von Knobloch, Julius ; Badische Historische Kommission [Hrsg.]
Oberbadisches Geschlechterbuch (Band 1): A - Ha — Heidelberg, 1898

Seite: 325
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kindlervonknobloch1898bd1/0329
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
von Falkenstein. 1.

(A) bedeutet als Helmzier: zwei Hahnenhälse.

Eeinhard von Falkenstein,

R. 1273, 1275, todt 1294;

uxor:........

............von Falkenstein,

todt 1298;
uxor:........, todt 1298.

Dominik, Eeinhard,

1294. verkauft einen Hof in Holzhausen 1294,

lebt 1310, todt 1316;
uxor: Gatharina von Feldheim,
verkauft das Dorf Littenweiler 1316.

N. N.
1294.

Gregorie Cuno (A),

(führte als Helmzier ein Schirmbrett mit dem Schildbilde), R. 1291, 1306,

R., für ihn schrieb 1287 Conrad von Lüzelnheim, ein Evangelier f 1306.15. 7. sep.

(Diaconus), den ältesten (von Laßberg'sehen) Pergament-Codex des in Thennenbaeh;

Schwabenspiegels, vergabte an Kloster Thennenbaeh 1308, uxor: Anna,

lebt 1319, todt 1331; 1306, todt 1308;

uxor: 1) Anna (von Ura?); sep. Thennen-

II) Lütgard, filia qu. Alberti dci. Tarant de Staufenberg, militis, bach.
1291, 1319.

Cuno (Conrad) (A),

R. 1308, kauft den Widen-

hof in Kirchzarfcen 1320,

hat das Gericht und die

Königsleute in Bickensohl

1321, Vogtüber Kirchzarten

1325, t 1343, 12. 5 , sep.

Kirchzarten;

uxor:.......

Anna, Cilie, Werner,

1319, 1319, 1308, 1321, R. 1331, 1349,
Klosterfrauen in gibt 1344 der Frühmesse
Günthersthal. in der Kirche zu Kirch-
zarten den ßaldenweger
Hof.

Elisabeth
(Elsine),
1331, todt 1374,

todt 1343. Todestag 26.3.;
mar.: Johann
v. Munzingen
gen. Romer,
R. 1319, todt
1325.

Demudis, Hanmann, Cuno (der Junge 1319) (A), Heinrich,

1319, 1368, 1319, Ek. 1319, 1351, R. 1352, 1382, Leutpriester
R. 1321. todt 1388, nennt den von Ura in Kirch-
seinen Oheim, verkauft 1381 die zarten 1319.
von seinen Brüdern ererbtenGüter
in Bruggbach, sowie Zinse in
Kirchzarten, Ober- u. Niederlwa,

Eschbach, Rohr u. s. w.;
uxor: 1) Linsa von Kaisersberg,

todt 1337;

II) Guta Schnewli von Landeok,

1343, 1381, Todestag: 25. 11.

Margaretha,

soll 1319 in

das Kloster

Günthersthal

treten.

Conrad,

Pfarrer in

Bickensohl

1343, 1394,

Convent-

herr in

Oberried

1352, 1371.

Cünlin (A), 1) Conrad Dietrich (A),

Patronats- minor. 1337, Mitherr der Herr-
herr in Her- schaft Castelberg und Stadt Wald-
dern 1370, kirch 1354, Pfandherr der Herr-
lebt 1379, schaft Triberg 1356, 1369, kauft
nachmals R., das Dorf Eichstetten 1357; R.
todt 1398. 1360, Schultheiß der Stadt Wald-
kirch 1370, 1387, verkauft seinen
Theil von Breitnau 1387, aus dem
Gefängniß der Stadt Freiburg
entlassen, schwört Urfehde
1390. 31. 3., Oesterreich. Diener
1391, t 1394. 21. 5.

2) Werner (A),
Ek., verkauft Zinse in Ebnet 1378, in
Bickensohl 1387, in Breitnau 1387, 1404,
wegen Wegelagerei von Burg Falkenstein
aus beim Hofgerichte verklagt 1390.15.1.,
Diener der Herzoge von Oesterreich
1391, von der Herrschaft Geroldseck
belehnt 1395, widersagt den Herren von
Rappoltstein 1400, versetzt Kirchzarten
und Föhrenthal 1395, verkauft das Dorf
Breitnau 1406, Zinse auf der Burg
Zäringen 1413, todt 1415;
uxor: Margaretha Sigelmann von Neuen-
burg, 1585, 1587.

3) Klein Cünlin (A),

Ek. 1387, schwört der Stadt Freiburg

Urfehde 1390. 8. 3., Oesterreichischer

Diener 1391, versetzt Kirchzarten und

Föhrenthal 1394, von der Herrschaft

Geroldseck belehnt 1395, verkauft Zinse

in Breitnau 1404, 1406, sowie 1407 das

Dorf Bickensohl, das Thal Föhrenthal,

Rechte in Suggenthal und Wipfl, das

Burgstal Falkenstein, todt 1419;

uxor: Anna von Krotzingen, 1406, 1407,

todt 1426.

Cünlin (Conrad) (A),
1389, 1442, hat ein Mark-
graf!. Lehen in Voerstetten
1415.

TJ
loading ...