Kindler von Knobloch, Julius ; Badische Historische Kommission [Editor]
Oberbadisches Geschlechterbuch (Band 3): M - R — Heidelberg, 1919

Page: 199
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kindlervonknobloch1919bd3/0203
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Nessel — Nettstaller.

199

an das Kloster Salem 1183.20.6. Ida, relicta quondam Alberonis de N. verkauft mit Bewilligung
ihrer Söhne ihr Gut zu Rengetswiler an das Kloster Wald 1258. 25. 5. Albertus de N. in einer
Nellenburger Urkunde 1263. 17. 1.; in einer Urkunde zu Konstanz 1278. 9. 5. Heinricus de N., Ritter,
in Salemer Urkunden genannt 1273.3.4. und 1291.11.6., in Nellenburger Urkunden 1278.27.12.;
1283. 10. 8.; 1291. 17. 1.; 1294. 15. 7. Algozus de N. in Nellenburger Urkunden 1291. 17. 1., als Neffe
des Heinrich von N. 1294. 15.7. und 1308.31.7. Heinrieh von N. verkauft Lehenstücke der Grafen
von Neuenbürg zu Walwies an das Kloster S. Georgen 1290. 16. 3. Cunrad der Nenzinger, Bürger
in Radolfzell, kauft Zinse in Allensbach 1357, gehört aber wohl keinem Adelsgeschlechte an.

- 2) Geschlecht, das sich nach dem Dorfe N. im Walgau schrieb; zu diesem dürften gehören:
Gotzwin von N. Bürge für Friedrich Thumb 1316. Friedrich von N. Bischof von Chur 1368
bis 1376, dann Bischof von Brixen, f 1396. W. In Roth drei blaue Ringe (2 : 1), auf dem Helme:
Flug mit Schildbild (Wappencodex des Vereins Herold, fol. 17, No. 1; Stumpff's Chronik, cap. XXI,
pag. 330).

Nessel. Bürgerfamilie in Sulzmatt, die im 16. Jahrhundert in Straßburg ansässig war. Hans
N. Schultheiß an meines Herren von Straßburg statt im Thale zu Sulzmatt 1489, 1498. Jacob N.,
der Tucher, wird Bürger zu Straßburg wegen seiner Gattin Katharina Rinowerin, Witwe des Tuchers
Qiepold Stoll, und will bei den Tuchern dienen 1528. 17. 11. Jacobs Söhne waren: a) Jacob, Bäcker-
meister und Bürger zu Straßburg 1554, 1570; seine Gattin: Margarethe, Tochter des Lienhart Woluff
von Molsheim 1554. b) Jörg, der Rechten Doktor, todt 1570. 13. 2.; sein Sohn Jörg minderjährig 1570.
Blasius N., Küfer 1532, 1546. Johannes N., Küfer zu Straßburg, 1553, 1554; seine Gattin: Ursula

Vogt. Elisabeth N., Tochter des

Vogtes zu Auxelles Christoph N.,

Taufpathin zu Sulzmatt 1758.

Ludwig N., Sohn des Lucas N.,

Forstverwalter in Obermundat und

Vogt in Sulzmatt, f 1787. 7. 3.;

seine Gattin Catharina Haberer f

1796. 20. 12., beide begraben zu
Sulzmatt. W. Ein Nesselblatt.

(Grabstein des Ludwig N. 1787).

von Nesselried. (Nessel-
ried, B.-A. Offenburg.) Adalbertus

miles de N. Zeuge einer Urkunde

des Klosters Reichenbach zwischen

1120 und 1150.

Nesselwanger. Ein Ueber-

linger Geschlecht, das seinen Namen

vielleicht nach dem Dorfe Nessel-
wangen (B.-A. Ueberlingen) führt.

Bertholdus N. Bürger 1291 und

1294. 29. 9. Ruprecht N. 1293.

Burkhard N. 1300. Adelhaidis uxor Hugonis dicti Smerli, relicta.....dicti N. urkundet und nennt

ihre Kinder erster Ehe: a) Johannes scol. b) Lucia und c) Cläre, beide Nonnen zu Kloster Wald
1318. 16. 6. Jacob N. Bürger und des Rathes zu Ueberlingen 1401. Johannes N. aus Radolfzell
immatrikulirt auf der Universität Freiburg 1508. 16. 7. Auch in dem nahen Markdorf kommt der
Namen vor: Bertold N. zu Markdorf, auf dessen Gut das Heiliggeistspital zu Konstanz seine Ansprüche
aufgibt 1290.1.4. W. In Schwarz ein Gitter, dessen senkrechte Stäbe golden, die wagrechten roth
sind; auf dem Topfhelme ein ebensolcher gestürzter Schild; Hd.: roth-golden (Ueberlinger Geschlechter-
buch von G. Hahn 1595).

Nesthart von Schweinheim. Albertus N. de Sweinheim lebt 1314; seine Gattin: Metza, Tochter
des R. Bernhard. Hug der Aeltere, Herr von Geroldseck am Wasigen, gibt das von Albrecht N.
von Schweinheim, R., selig, innegehabte Lehen an den Stättemeister in Straßburg Gosso Sturm 1344.

Nettstaller. Träger dieses Namens waren Mitglieder der Geschlechtergesellschaft zur Katze in
Konstanz. Rudolfs N. Witwe Ursula im Steinhaus testirt zu Konstanz; ihre Kinder sind: Regula,
Verena, Herr Rudolf, Hans und Konrad, der seit 10 Jahren außer Landes ist 1461. Vielleicht waren
die N. zu Konstanz ein Zweig des mächtigen Schweizergeschlechtes dieses Namens. Rudolf N. aus
dem Lande Glarus 1256. Die N. sollen mit vielen anderen Geschlechtern aus Glarus nach Uri, Schwytz

von Nenzingen.

Nesselwanger.
loading ...