Kindler von Knobloch, Julius ; Badische Historische Kommission [Hrsg.]
Oberbadisches Geschlechterbuch (Band 3): M - R — Heidelberg, 1919

Seite: 386
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kindlervonknobloch1919bd3/0390
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
"A J

CO

oo

05

Reich von ßeichenstein. Tafel I

Rudolfus Dives,
1166, 1179. 14. 3.

Ulrich,
um 1174.

Konrad,

Domherr zu

Basel 1166/79,

1193.31.8.

Heinrich,
um 1181.

Peter,

um 1181, ist Ministeriale

des Herzogs Otto

von Meran, der die

Hälfte der Kinder Peters

der Kirche zu Basel

übergibt 1225. 4. 9.

Wilhelm,

Domherr und Kämmerer

zu Basel, Otto Herzog

von Meran bittet, daß

der Bischof von Basel

das ihm verliehene

beneficium camerariae

an Wilhelm und Peter

übertrage 1225.4. 9.

Rudolf,
um 1200, 1207, 1212 und

1226.22.9., f 20 1. ;
heir.; Clementa, f 27. H.

Berchta,
Schwester Rudolfs
genannt, f 18. 5.



o"

CO

Kinder,
gen. 1225. 4. 9.

Heinrich,
1239.18.2., Ritter,
Bürgermeister 1258.29.7 ,
der ältere 1262, verkauft
Güter zu Jungholz und
Hagental 1262, f 7. 12.,
nach 127.-*. 1. 3.

Rudolf,
1241.8.7., Camerarius des Bischofs von Basel uud feodatarius

sive vasallus des Freien Burkhard von Hasenburg, Ritter

1248.2 6., Vogt zu Basel 1265. 24. 4., Bürgermeister 1262. 28. 7.

und 1265.19. 12., wird mit seinem Sohne Hugo mit Burglehen

Reichenstein und Gütern zu Ariesheim belehnt 1267.5.1 ,

f zwischen 1285 und 1292.16.10.

Peter,
1241. 8. 7.

Hugo,

1267. 5.1., belehnt mit

Gütern zu Ariesheim

als Burghutlehen des

Schlosses Reicheustein

1267, 1284.7. 1., wohl

tot 1284.14.11.

Adelheid,

1284.7.1.-1986.19. 12.,

heir.: Heinrich Truch-

seß von Rheinfelden,

R. 1239. 16. 3. bis

1263.1.9., tot

1286.19.12.

Mechtild
1234. 7. 1.;
heir.: N. von Reichen-
stein.

Hymeldrudis,

1278.16.9.-1284. 7.1.,;

heir.: Johannes Macerel

1264. 23.8., R. 1284.7.1.,

1300. 1.10.

Andreas,

t 7. 1., sep.

Mainz.

Peter,

Domherr zu Basel 1258. 11.11., Erzpriester und Leutpriester zu

St. Theodor 1274.25.8., Dompropst zu Mainz 1275. 8.4., als

Bischof von Basel vom Papste bestätigt 1286.15. 5., belehnt

seinen Bruder Matthias und Neffen Peter mit dem Schlosse

Reichenstein, wie es der f Rudolf R. innehatte, dem Hofe in

Arlesheimodern bischöflichen Zehnten zu Huglar und Sewen

zu Burglehen 12^2. 16. 10., f 1296. 3. 9.

Matthias,
1278.12. 8 , bischöflicher Kämmerer 1292.16.10., verkauft dem

Bischof von Basel Hof und Dorf Brombach (nach anderen
Feste Brombach im Wiesental) und wird vom Bischöfe damit
belehnt 1294. 23.4 , des Rates von den Rittern 12^7. 1.10., mit

dem Burglehen zu Liestal belehnt 1300. 9. 9 , Bürgermeister

von Basel 1306. 22. 10., 1309. 24.1. und 1311. 26. 3., im Gerichte

zu Schliengen 1309.15. 10.

Wilhelm,

tot

1292. 16. 10.

Timolhcus.
1273.9. 1.

?

Heinrich,

der jüngere,

1262. 29. 5.,

Ritter 12S5.

Anna,

tot 1329. 4. 2.;

heir.: Burkhart Münch

von Landskron genannt

Gsellis, R. 1287.15. 11.,

f 1339.26.9.

Peter,
minderjährig, 1292.16.10., Ritter 1307.24.6., Bürgermeister von

Basel 1336. 8. 7. und lc37. 7. 4., tot 1362.19. 5. ;

heir.: Katharina Zorn, Tochter des Nikolaus Zorn, Schultheißen

zu Straßburg, R. 1323—1364.3.11., tot 1394.12.10.





Toojhter.
'" ■" " ixxxn -

*Ö87 7. 7 bi

t 138 1 a ■.

« 285ffa SSSSSSS^

.1'.fl<'v,,:i,n».

\
loading ...