Kunst und Künstler: illustrierte Monatsschrift für bildende Kunst und Kunstgewerbe — 11.1913

Page: 588
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kk1913/0598
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
EDOUARD MANET, CLEMENCEAU
AUKTION V NEMES, PARIS

Corots „Mariette" brachte zwar nicht annähernd so vie
wie das ähnliche Bild, das der Louvre kürzlich erworben
hat, immerhin den guten Preis von 127000 Fr. Die
Stücke von Courbet waren teilweise nicht bedeutend,
den höchsten Preis erzielte ,,Le reveil" (83000 Fr.) Ma-
nets ,,Rue de ßerne" wurde sehr bewundert (70000 Fr.),
ein „Fruchtstück" von ihm brachte 31000 Fr. Für das
Hauptstück unter den Werken von Renoir ,,die Familie
Henriot" zahlte man 75000 Fr. —

Das Bedauern, dass eine Sammlung zerschlagen
und ihie Bestandteile in alle Winde zerstreut worden
sei, wird ja nach jeder Versteigerung ausgedrückt;
schwerlich ist aber je eine Sammlung verkauft
worden, die ebenso laut und kühn als Schöpfung
einer Persönlichkeit aufgetreten wäre. Deshalb schien
ein Menschenschicksal entschieden zu werden, eine
Lebensarbeit Abschluss, Lohn und Beurteilung zu
rinden.

588
loading ...