Kladderadatsch: Humoristisch-satirisches Wochenblatt — 54.1901

Page: 479
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kla1901/0479
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

Ur. 35.

Berlin, den 1. September 1901.

uv. Zaljrgang-

Ttroc^en&afenbcr.

Montag, den 2. September.

Laut scholl das Geschrei jüngst in Osnabrück:
„O gebt uns doch die Jesuiten zurück!"

Dienstag, den 3. September.

Am Ende doch haben die Schreier ganz Recht:
Die „oII'h Jesuroitter" sind gar nicht so schlecht.

Mittwoch, den 4. September.

So laßt sie doch einmal versuchsweis' herein!
Sie können doch schlimmer als Sanken

nicht sein.

tFocfjeudaCcnber.

Donnerstag, den 5. September.

Liguori der war zwar ein greulicher Gauch,
Doch andere tragen den Heil'genschein auch.

Freitag, den 6. September.

Bei Hof verkehrt mancher, der „über" noch ist
Deniheil'gen Loyola an Schalkheit und List.

Sonnabend, den 7. September.

Macht aus die Barriere und laszt sie nur zu,
Dann hat doch das Centrum und Lieber

hat Ruh.

Kladderadatsch.

UMmfifiiff.

DicscS Blatt erscheint tiigUch mit Ausnahme der Wochentage.
Man bestellt bei den Postanstalten des In- und Auslandes,
sowie in den Buchhandlungen.

Der vierteljährliche Bezugspreis für dieses Blatt mit sämmtlichen
Beilagen beträgt für In- und Ausland 2 M. 25 Pf. ohne Porto.

Einzelne Nummer 20 Pf.

Alle Rechte sür sümmtliche Artikel und Illustrationen Vorbehalten.

Die reinliche Scheidung.

a ist die Jeik, da Miguel rief
Jum Sammeln in deutschen Landen,
Da sich zusammen ;um großen Werk
Die schönen Seelen fanden!

Die Herren Agrarier sprachen: „Hörl,
Ihr waclrcrn Industriellen:

Laßt Seil' an Seile marschiren uns
Als lreue Spießgesellen.

Wollt vor des Auslands Concnrren;
Ihr unser Getreide schützen,

So Können Leim neuen Jolltarif
Wir euch auch helfen und nützen.

Wenn fest vereint im Kampfe stehn
Die producliven Slände,

Dann endlich komm! die Kessere Zeit,
Dann hak die Nolh ein Ende."

„So sei es!" sprach die Großindustrie,
Da ward der Pack geschlossen;

Doll Liebe und Mßlraun sahn sich an
Die neuen Bundesgenossen.

W

GVP

$

\V


• O»

Doch ach, der Bund hak Keinen Bestand,
Schon gehl es jetzt ans Scheiden;

Die einst einander so lieK gehakt,

Sie mögen sich nicht mehr leiden.

Jetzt spricht der waEern Agrarier Chor:
„Hier trennen sich unsre Wege!

Ihr denkt Lei allein immer nur
An eure Handelsverträge."

Und von der anderen Seite lchallt's:

„Ihr hakt uns nur junt Besten.

Ihr sprecht von Freundschaft und wollt euch nur
Don unserem Schweiße mästen."

Im schönen Frankfurt am Strand des Mains
Spricht kühl der Kluge Johannes:

„Daß diese Wendung die Sache nimmt,
Nicht überraschen Kann es.

Ich war schon immer daraus gefaßt
Und sah es lange so kommen —

Den Lammlungsschwindel, Hand aufs Her;,
Wer hat ihn denn ernst genommen?"

Kladderadatsch.

r

*
loading ...