Kladderadatsch — 72.1919

Page: 434
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kla1919/0434
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
r\

Dieses Blatt erscheint täglich mit Ausnahme der Wochentage. Man
bestellt bei den Postanstalten des 3n- und Auslandes, sowie in allen
Buchhandlungen, Zeitungsspeditionen und beim Verlag.

Der vierteljährliche Bezugspreis für dieses Blatt beträgt für In- und
Ausland 5.00 M., bei Zusendung unter Kreuzbd. für Deutschland u.Gstcr-
reich 5.65 M., für alle and. Länder 6.00 M. Einzelne Nummer 50 Pf.

Alleinige Anzeigen-Annahme Annoncen Spedition Rudolf Mosse Berlin und sämtliche Filialen.

Alle Rechte für lämtliche Artikel und Illustrationen Vorbehalten

Amcrilanischcs Lop)'rigdl 17.». 1919 by A. Hofmann & Comp, in Berlii

Wochenkalender

Montag, den 18. August
Sonderbar, höchst sonderbar!

Immer wieder must man lesen,

Daß so manches nicht ganz klar
Anno Siebzehn ist gewesen.

Dienstag, den 19. August
Immer wieder in der Tat
Liest mit Staunen man und Grausen:
Trug geübt und selbst Verrat
Hat der Herr aus Buttenhausen.

Mittwoch, den 20. August
Helfferich gibt viele Müh'

Sich damit, ihn zu beleidigen.

Er bemüht sich spät und früh.
Ehrenmatthies zu vereidigen.

Wochenkalender

Donnerstag, den 21. August
Immer wieder sagt er: ..Sie,

Klagen Sie doch, süste Puppe!"

Aber jener vis-a-vis

Murmelt: „Mir ist alles schnuppe."

Freitag, den 22. August
Alle Mühe ist umsunst,

Tag für Tag wird er nur scheener;

Er verbreitet blauen Dunst,

Lächelnd spricht er: „Mir kann keener!"

Sonnabend, den 23. August
Jede Maulschell sieht den Mann
Lächelnd jedermann ertragen:

Lächelnd spricht er: „Seht, ich kann
Leiden ohne zu verklagen!"

Kladderadatsch.

Weit

find vor Oer feiten bitterer UtlenDe,
fit’ euer lagemerk begann,
ifiobt ihr ium Velen wohl Die lüänDe
UnO reichtet sie Oer Arbeit Dann,
sie ging mit euch Durchs laggelänOe
UnO scheuchte sorge, |hot unö LeiO,
UnO wenn Das lagmert tarn jum ffnOe,
schritt sie euch aOelnD noch jut Seif.

sie füllte euch Oes Lebens Leere,

Vab eurer Vrnsi Den sonnenscheui;
sie gab euch Vrot, sie gab euch Ehre,
sie hielt euch therj uuO AnOe rein,
sie hat an eurem lisch gesessen,

Nie frieDen euch unö VlMk gebar,
tfjabt ihr Denn ihrer ganj vergessen,
Die eures lhauses gegen mar?

In schult uuO lrummer siegt jerfrtjlagen,
Was uns Das Leben merlgemachl;
seiO sioh unö lernt DaaUnglütf tragen,
frmannet euch, ermacht, »macht!
Wacht fnOe mit Dem Lank, macht fnOe,
Zertretet eures thaOers (Reim
UnO rührt in schweigen eure WuOe
UuO baut aus» neue (Haus uuO (heim!

scheucht euOsich von Oer Deutschen frDe
Der lragheit hoffnungslosen Veiff,

Dafi seffe VrOnung mieOer merOe,

Die wahre Freiheit uns verheisit.

UnO mas uns isiasi unö jlleiO genommen,
Mit treuer Arbeit füllt Die Zeit.

Dann mirO ein lag Oer Vsiern kommen
Der Deutschen Wacht unO lsierrtichkeit.

Kladderadatsch
loading ...