Kladderadatsch — 72.1919

Page: 498
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kla1919/0498
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

Nordischer Lang

Die Zeitung Politiken meldet aus Kopenhagen, das; der dänische
König wegen Anlaufs eines prachtvollen weitzcnPferdes unterhandelt,
auf dem er nachBesitrnahme des GrcnzlandeS über die Grenze reiten will.

Heil sei dem Tag, aNwo aus stolzem Schimmel
Der Dänenkönig triumphiert,

Und gnädig möge sein der Himmel,

Daß ihm beim Einzug nichts passiert!

Die sanfte Gangart bringt des Stalles Meister
Dem Rost schon bei mit sichrer Hand,

Denn peinlich wär' es. fiel' koppheister
Herr Krischan ins „erkämpfte" Land.

Kein Zweifel darf den Sinn uns trüben.

Dag der Triumph dem Herrscher glückt.

Den Grenzstein selbst einst zu verschieben.

(Im Geist ist er ja schon verrückt.) \. d.

Ein Arzt, Dr. Gold st ein, hat nach einer Meldung des
„Zehlendorfer Anzeigers" in einem Vortrage zu Steglitz
über ..Die Geburtenbeschränkung als Rettung Deutschlands"
die Einschränkung der deutschen Geburtenziffer durch Ab-
treibung gefordert, weil dies uns die Entente zu Freunden
machen werde.

Ganz recht, aber — zu wenig! Dr. Goldstein sollte
den Mut der Konsequenz haben und verlangen, daß alle
deutschen Männer zu Eunuchen gemacht werden. Es ist zwei-
fellos, daß die Entente dann noch zufriedener mit uns sein
wird, als sie schon ohnehin sein kann. Um zu zeigen, daß
es ihm Ernst ist mit seiner Forderung, sollte Goldstein mit
ihrer Ausführung am eigenen Leibe beginnen.

Aber vielleicht hat er es schon getan? Sicher hat er's,
denn nur ein Eunuch kann die Goldsteinsche Forderung so
begründen, wie es dieser Edelstein der deutschen Ärzteschaft
getan hat. at*

Anzeigenpreis für die fün|gc[paltene (40 mm breit«) Zeile (Rudolf Mosses Normalzeilcninesser 1) M. 1.50 und 33>/j Teneningszuschlag.

Alleinige Anzelgen-Annahme Rudolf Mofse, Annoncen-Ervedition für sämtlich« Zeitungen Deutschlands und des Auslandes ln Berlin SW 1». Breslau, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt a.
Halle a. <5., Hamburg. Köln a. Nh^ Leipzig, Magdeburg. Mannheim, München. Nürnberg, Strahburg i. (£., Stuttgart, Prag. Wien, Basel, Zürich.

Können Sie tanzen?

Wollen Sie ohne Lehrer sämt-
liche modernen Rund- und Gruppon-
tänzo lernen, daß Sie sich auf jedem
Vorgängen zwanglos bewegen lcün-
non, so beziehen Sie nur das Tanz-
lehrbuch zum Selbstunterricht von
BallettmeisterC.Henry, PreisMark
2.-. Hunderto Anerkennungen. Er-
folg garantiert. Enthält außer den

Juten alten Tänzen sämtliche mo-
ernon Tänze wie Tango, One-step,
Two-step, Boston. Linkswalzer usw.
mit Abbildung der Originalfiguren.
Nur zu beziehen von W.A. Schwarzes
Verlag. Dresden-N. 6 54.

Dr.Koihi

Yohimbin

Tabletten

W Flacon
A 20 50 lOOTabJ
M'.S.-ll.—20.-
EemrragenL Erifilgaagan. c. Noroosenw.
München: Schützen-,Sonnen-.Karme-
lit.u St.Anna-Ap.; Nürnberg Mohren-
Ap.: Berlin :Bellevue-Ap.,l,otsd. Fl. u.
Vict.-Ap., Friedrichstr. 19: Breslau1
Nasch markt.-Ap.; Cassel: Lüw.Ap.;
Cöln Ap. z golcl. Kopl u. Hirsch-Ap.;
Dresden-A.:Lüw.-Ap.; Frankfurt a.M.:
Ros u. Engel-Ap.. Halle: Löw.-Ap.;
Hamburg: Internat. An.; Hannover:
Hirsch-Ap.;Karlsruhe: Hof-Ap.: Kiel;
Schwan-Apotheke: Königsberg!. Pr.:
Knnt-Apoth.; Leipzig: Engel-Apoth.;
Magdeburg: Vict.-Apoth.: Stuttgart
Hirsch- und Schwanen - Apotheke,
Wien IX: Apotheke zur Austria,
Wiihringerstraße 18. Dr. Fritz
Hoch, München 2. Süd. 107
Nehmen Sie nur Marke „Or. Koch.”

(Krä!ze) wlrksamt’8
Spczlolmlttel. il.7,50.
DoppcltePoriionec(21’ers.)
A1.14—. Apoth. Lauenstein*
Versand, Spremberg L. 33

Schluß der Anzeigenannahme
6 Tape vor Erschein«n Irdcr Nummer.






NICOLAUS

Rüdesheimer u Rheingauer
Nahjrweine

KH l_, Wom6ot*bc»ib:er
nüoeSHziMa rh?


Ausschneiden!

Dem Kaufmann gehört die Zukunft!

Daher müssen wir vorwärts durch Selbststudium - die äußerst günstige Zeit, sie kehrt nie
wieder, voll und ganz ausnutzen, dazu- oder umlernen, neue Gedanken und frischen Arbeitsgeist
in unsere Tätigkeit brin .

pp

Tausen

i

unge-

gen, das Alte nbschtltteln, diesen Beruf ergreifen und uns zur Erreichung
vollor Selbständigkeit einarbeiton — denn mehr als jo gilt heute das Sprichwort
ederist seines G 1 ü c K c s ScHmied“
verdanken ihr Glück, ihre bevorzugte Stellung, ihren erhöhten Verdienst der
scheuen und berühmten, in neuester Aufingo erschienenen:

Handbibliothek der gesamten Handelswissenschaft

unter Mitwirkung von 15 Professoren und ersten Fachleuten
22 Bände samt Mappe mit 100 Geschäftspapieren. Jeder Band auch einzeln.

1. Berufsausbildung und Weiterbildung dos Kaufmanns M. 6.60. 2. 3 Kaufmännisches Rechnen,
1. und 2 Teil je M. 6,60. 4. Münz-, Maß- und Gewichtskunde M. 6.60. 5. Der deutsche Brief-
verkehr M. 6,60. 6. Kaufmännische Buchführung M. 6,60. 7. Inventur, Bücherabschluß und

Bilanz M. 6,60. 6. Hnmlolslehro M 5,50 9. Kontornrboiton M. 6.60. 10. Handbuch der Reklame M.7.70.
Der reisende Kaufmann M. 6,6». 12. System und Organisation M. 7.70. iS. Güterversand und

11.

sys

Exportpraxis M. 7,70. 14. Die Banken und Börsen M. 6,60. 15. Der Wechsel-, Scheck- und Post-
schockverkehr M. 6,GO. 16. Das Handelsgesetzbuch nebst Erläuterungen M.4.40. 17. Kaufmännische
Gesetzeskunde M. 6.60. 18. Volkswirtschaftslehre M. 6,60. 19. Hamlelsgoschicnto M. 4.40. 20. Der
englische Korrespondent M. 6.60. 21. Der französische Korrespondent M. 6.60. 22. Fremd-
wörter und kaufmännische Fachausdrücke M. 5.50. Mappe mit 100 Geschäftspapieren M. 8,80.

Ich bestelle anbei die komplette Handbibliothek 150,70 M. einschl. 10° n Pflichtzuschlag, gegen
Monatszahlung von nur 10 Mark oder die nicht durchstochenen Einzelbände per Nachnahme,
Erfüllungsort — Berlin, direkt und nur durch den

Verlag und Versand für deutsche Literatur, Berlin W 9, Köthener Str.31, Abt.24.

Name und Beruf.

Ort u. Datum, Straße.

Klad.

Nur 10 M, monatlich

.., | Heiraten?

Praktische Winke

ynwßrnorisnßii

In gut.Kreisen bahncnSieBriefwechjet
od. Heirat an durch eine Anzeige in der

Deatschen
Frauen-Zeitung
Leipzig-II. 4

die in mehr ol5 4000 Postorten über
Deutschland verbreitet ist. Aus ein
Gesuch liefen etwa 400 Angebote ein.
Zeile 1.50 Mark. Probeheft 40 Pfg.

und Geschästskniffe

für jeden Kaufmann wichtig, enlh.die
soeb. in 7.AusL neuerschrenene Schrift
..E i n f a u f s p r a f 111 e n u. Ber-
kaufsmethoden der Waren, u.

aufhöufe r." Gegen Einfendg.
vonM. 1.50 oder Nach», durch Aerlaq
Schweizer. Abt. 39. Berlin NW 87.

Ohrengeräuschen. nerv. Ohrschmerz
über unsere tausendf. bewährten
gel.gesch.Hörlrommeln^Lclro-.Bequem
u. misichtb.z. tragen. Arztl.empf. Glänz.
Dankschreiben. Insiltut Englbrecht,
lvlünchen, 8.2. Kapuziiierstr. 9.

WasserreiniBuno, Filierpressen, ärtnaiuren, Pumpen Ä- G-DEHNE.

Maschinenfabrik, Halle S.


kJ


Zu haben in allen einschläg. Ge-
schäft. Direkt nur an Grossisten.

Schramberger l’hrledernfabrik
6. ra. b. H., Schramberg i. Wbg.

•». ludenben Ausschlag. er«
folvireictjc Behandlung
m2Tagen. ohne Berufs-

-slörung, ntcht schmierend.

Tausendfach bewährL Preis 5.— M.
Apotheker Eissinger. Ründeroth 13.

Soideo «„«LI,vool



Wie »e,dL'e>. brdiedell und
riflll inar> E'krarkungen von

Biu. Aufgaben and Erkrankungen dif*tt Organe
und dir Gefahren naturwidriger Operationen gr-
^em.erilLndlirb dargr'irlll v Dr. eed. E. Hbger.
Md 5 Gnginal-Abbddungcn in Mlüriicbcr C*w
! Pi tu gefi Mk 123. in Lernen geha Mk 2^—
Zu berieten durch »Ile lluchh »owie vom Vertat-'
uUd» Hedewig'iNcfaL Leipzig 41 Pcrifeux 10

Blendend roeisse
Zähne durch
Zahnpaste

Chlorodont

Ontiseptisch,
gegen üblen
Mundgeruch.
loading ...