Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Dies«« Slatt erscheint täglich mit Ausnahme der Wochentage
Bezugspreis vierlel'Lbrlich 7 Reichsmark, direkt dom Verlag 7.10 Reichsmark. Bei Bezug durch die Postanstallen monatlich RM. 2.10
Bestellungen nehmen auch alle Buchhandlungen, BahnhosSbuchhandlungen und ZcitungSHSndler entgegen
Verlag des Kladderadatsch, A. Hofmann s Co. G. m. b. H., Äerlin SW 48, Wilhelms. 9
Alle Rechte für sämtliche Artikel und Jllullralione» Vorbehalten. Nachdrucke au» dem Kladderadatsch sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung
der BeclagShandlung gestaltet- Copyright by fl. Hofmann & Co-, Berlin.

Dolkstraueriag

Der in diese Zeit Geborene,

Zn die Zeit der Sklavennot,
Klage nicht um das Verlorene,
Um der teuren Helden Tod.

Nein, er traure, daß so Diele
Zn der mattgewordenen Zeit
Nicht, wie sie, dem hohen Ziele
Sich zu opfern stolz bereit.

Stumm, in Ehrfurcht und in Schweigen,
Soll er vor den Schatten sich
Neigen, die auö Dämmerung steigen
Neckenhast und königlich.

Und aus ihrem Todesschauer
Klinge ihm die Mahnung zu.

Ehern raune Leid und Trauer:

Kämpf und ringe, Deutscher du!

Kladderadatsch.

Otto der Große

Ost muh ich meine Blicke lenken
Zurück um manches schöne Jahr
And muh an Adolf Hoffmann denken,
Der auch einmal „Minister" war.

An ihn, der, vollgestopft mit Wissen.
Mit „Ick" und „Det" und „Kiekemal",
Ausrief: „Herr Präsendent, hier is'n
Total Besoffener im Saal!"

Hell seh ich Hörsings Mamen blinken,
Des Manns, dem jener Ausruf galt.
Laut dröhnt der Held aus Schilliningken
Mit seines Basses Grundgewalt.

Des Hessens ist er fromm beflissen.

Ihm droht kein finsterer Kriminal,

And. ach. kein Adolf brüllt: „Hier is'n
Total Besoffener im Saal!"

Gemütlich schöpft er aus dem Vollen.
Den Schilliningken uns verliehn.

Er läßt tagtäglich „Köpfe rollen"

And kein Grzesinsky hindert ihn.
Banausen, selighingerissen,

Bejubeln seinen Mordsskandal,

And keiner, keiner schreit: „Hier is'n
Total Besoffener im Saal!"

Sein edles Auge rollt, die Tröpfe
Am ihn besaufen sich in Blut.

And immer wieder „rollen Köpfe" —
Auf Phrasen reitet es sich gut.

Wer möchte auch leichtherzig missen
Den blöden Quatsch im Karneval!
Wie fröhlich klingt es da: „Hier is'n
Total Besoffener im Saal!"

Begeisterung steigt aus tausend Tollen
Zu dem Titanensohn empor.

Sein Kopf wird freilich niemals rollen.
Weil er den Kopf schon längst verlor.
Heil! Pazifisten, ganz besch—wiemelt.
Amjauchzen diesen „General". —

Wie sagte Adolf doch? — „Hier is'n
Total Besoffener im Saal!"

Kludderudullck,.
 
Annotationen