Klein, Wilhelm
Praxitelische Studien — Leipzig, 1899

Seite: 35
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/klein1899/0047
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Über eine Jünglingsstatue zu Boston.

35

drei gleich überlebensgroßen statuarischen Exemplaren ist das im
Palazzo Giustiniani das wichtigste, da es allein seinen, wenn
auch gebrochenen, so doch sicher zugehörigen Kopf behalten

Fig. 10. „Ariadne" Rom, Palazzo Giustiniani.

Kopf gefunden worden; das Giustinianische Exemplar Matz-Duhn I, 833, Gall. Giust.,
Taf. 142, Clarac 316, GR., ist hier nach der Dr. Pollak verdankten Photographie ohne
den linken, falsch restaurierten Arm abgebildet. Der Hals ist arg gebrochen und geflickt, aber
immerhin weit genug antik, um die Zugehörigkeit des richtig aufsitzenden Kopfes nicht in Frage
zu stellen. Seine Echtheit verbürgt übrigens ein Vergleich mit dem Dresdner Exemplar. Das
dritte, der Arbeit nach beste Stück stammt aus dem Stadium des Palatin und ist Mon. antichi V,
S. 75, Fig. 33 (Rep. C90, 5). abgebildet, vergl. S. 81 f. und Guida del Museo naz. rom. zu Nr. B.

3*
loading ...