Zentral-Dombauverein <Köln> [Hrsg.]
Kölner Domblatt: amtliche Mittheilungen des Central-Dombau-Vereins — 1842 (Nr. 1-27)

Seite: 21
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/koelnerdomblatt1842/0021
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Kölncr

Domblatt.

Amllichc Mikltzcilungcn tzcs Cli»lkal-D<mV-«-BcrciitS,

mit gefchichtlichen, artiftifchen und literarifchen Beiträgen,

herausgegeben vom Vorstande.

Nr. 6._Köln, Sonntag, 7. Auguft _ 1842.

Das „Kölner Domblatt" erscheink jeden Sonntag als Gratis-Zugabe zur „Kölnischen Ieitung", wird außerdem aber auch besonders
ausgegeben und (jedoch erst Montags) versandt. Der Pranumerations-Preis für die Einzel-Ausgabe, deren Reinertrag der Dombau-Vercins-Caffe zufließt,
betragt hier bci der Erpedition der „Kölnischen Icitung" wie auswärts bei allen k. preuß. Postanstalten 10 Szr. für den Jahrgang; 5 Szr. für das Halbjahr 1842.

Amtliche Mittheilungeri

Nach h. 22 des Statuts und tz. 9 der Geschästs-Ordnung beehre
ich mich, die Herren Mitglieder deS Vorstandes zu der auf Fceitag
den 12. d. M., Nachmittags 3 Uhr, im großen Saale des hiesigen
Rathhauscs anberaumten ocdenllichen Vorstands-Bersammlung ergebenst
einzuladen. Köln, den 4. August 1842.

Der Pcästdent des VorstandeS, v. Wittgenstein.

Fünltes herzeichniss

der bei dem Central-Dombau-Vereine eingegangenen
Geldbeiträge «nd Geschenke für den Domba«.

Vom 2. Juli bis 5. August stnd eingegangen:

Lhl-Sg.Pf.

1. Zweite bis neunte Einzahlung der in dem Pfarcbezirk

von St. Geocg gesammclken Beiträge.. . 222 15 3

2. Mehcdetrag der Netto-Einnahme bei dem ländlichen
Feste auf dec Rheinau vom 29. Juni c. (ok. Nr. 23 des

4. Verz.) .: . . . 2 10 —

3. Bcitrag des Hrn. Rectors Schröteler in Viersen 3-

4. Fünste dis achte Einzahlung der Bcikcäge aus dem

St. Columba-Pfarrbezirk.. 72 17 —

5. Nachträglich eingegangener Beitrag aus dem Pfarr-

bezirk Sk. Maria zur Kupsergasse.2-

6. Durch Hrn. Pfarrer und Landdechanten Kops in

Langerwehe die von den Herren Pfarrern des Dekanates
Derichsweiler geleisteten Beilräge pro 1842 ..... 12 -

7. Von dem provisorischen Comite des Hülss-Vereins
in Bergheim als vorläufige Einzahlung auf die Veiträge

pro 1842 .... 42 — —

8. Nachträglich eingezogene Beitcäge aus dem St. Pe-

ters-Pfarrbezirk .. 5-

9. Zweite und dritte Einzahlung der Beiträge aus dem

Pfarrbezirk von St. Andreas. 32 6 6

10. Ferneres Resultat der von den Besuchern der Dom-
bauhütte geleisteten Beitcäge.......... 16 24 —

11. Beilräge einzelner Contribuenten aus dem St. Ur-

sula-Pfarrbezirk ..2-

12. Beitrag des Hrn. Fr. L. Michels in Andernach . 3 5 —

13. „ „ „ R. Esser in Sl. Thomas bei

Andernach .. 5-

14. Nachträglich eingezogene Beiträge aus dem St.

Albans-Pfarrbezirk .. 2-

15. Beikrag des Rentners Hrn. v. Vleuten in Urfeld 25-

16. Zweite Einzahlung der Beitcäge aus dem Pfarrbe-

zirk vo» St. Maurilius. 60 29 2

17. Beitrag des Hrn. Freiherrn v. Carnap zu Burg

Bornheim................ 10-

18. Nachträglich eingezogene Beiträge aus dem Pfarr-

bezirk von St. Aposteln. 4-

19. Durch Hrn. Friedenscichter Altstädten die vorläusig

eingegangenen Beiträge von Vereins-Mitgliedern aus Sinzig 23-

20. Beitrag des Hrn. v. Kempis in Kendenich ... 5-

21. Jn der bei Hrn. Hof-Conditor Mosler angebrach-

ten Büchse haben flch ferner vorgefunden (ck 4. Verzeichn.) 97 4 —

Thl.Sg- Pf.

22. Beitrags-Zahlung eines Contribuenten aus dem

Pfarrdezirke von St. Maria in Lyskirchen ..... 1-

23. Von Hrn. Friedensri'chter P. Fischbach in Waller-
fangen den Ectrag der bisher abgesctzlen Loose für ein

zum Besten des Domes zu verloosendes Bild .... 61 12 6

24. Von verfchiedenen Verei'ns-Mitgliedern aus der Pro-

vinz Limburg 15-

25. Beitragszahlung eines Contribuenten aus dem Dom-

Pfarcbezirk ... 1-

26. Durch Hrn. Pfarrer und Landdechanten Hennes in

Jülich die von mehren Pfarrern deS dortigen Dekanates
geleistetcn Beiträge ... 21-

27. Durch Hrn. Pfarrer und Landdechanten DortanS
in Rösberg die Beiträge dcr Hcn. Pfarrer deS Dekanates

Hersel ..11-

28. Von dcm Directorium deS oldenburgischen Dom-

bau-Vereins die Beiträge pr» 1842 . 973 24 —

29. Durch Hcrrn Pfarrer und Landdechanten Breuer in
Bonn die von den Herren Pfarrern des dortigen Dckana-

tes geleisteten Beiträge............ 21-

30. Beitrag des Hrn. Friedensrichters Dernen in Henncf 2-

31. Von dem Filial-Vereine in Bonn alS nachkräglich

eingegangene Beiträge dorkigcr Mitglieder.6-

32. Beitragszahlung einzelner Contribuentcn aus dem

Pfarrbezirk von St. Maria im Capitol ...... 3-

33. Von dcm Hülfs-Vereine in Essen als erste Einzah-

lung dec dortigen Beiträge.40-

34. Deßgleichen von dem Hülfs-Vereine in Eschweiler. 180-

35. Deßgleichen von tem Hülfs Vereine in Mcrzig a.

d. Saar, worunter 4 Thlr. 8 Sgr. 5 Pf. als Beitrag der
Judenschaft zu Merzig und Hilbringen.114 6 —

36. Von Hrn. Kaufmann Johann Simonis dahier den

Capitalbeitrag gemäß h. 5 der Statutcn ...... 20-

37. Beitcag des Hrn. P. I. Meller in Eggershoven . 1 10 —

38. Von Hrn. Pfarcer und Landdechanten Sieben in
Stommeln die Beikräge dcr Herren Pfarrer des Dekana-

tes Lövenich ............... 26 20 —

39. Beitrag des Gutsbesttzecs Bendlcb zu Weiler bei Brühl 2-

40. Durch Hrn. Stadtrath Esstngh die Beiträge von

verschiedenen in Königswinter und Umgegend wohnenden
VereinSmitgliedern ..40 10 —

41. Durch Hrn. Ferdinand Hiller der Reinertrag des
zum Besten des Dombaues in Rom veranstalteten Cvn-

cerkes, 455 röm. Scudi oder.. . 615 10 —

42. Zn der von Hrn. Bierbrauer M. Löve» dahier in

seinem Wirthschaftslocal angebrachten Büchse zur Auf-
nahme von Gaben sür den Dombau haben sich am 28- Juli
vorgefunden.. 27 —

43. Beitraq des Hrn. Grafen von Sierstorff zu Kop-

pitz in Schlesien.. 2-

44. Von den Schülern der Quarta des hiestgen königl.

Fricdcich-Wilhelms-Gymnasii.. 2--

. 45. Von Hcn. Pfarrer und Landdechanten Dautzenberg

Mündelheim die Beitra'qe der Herren Pfarrer und
^apläne deS Dekanates Düsseldorf..31-
loading ...