Zentral-Dombauverein <Köln> [Editor]
Kölner Domblatt: amtliche Mittheilungen des Central-Dombau-Vereins — 1846 (Nr. 13-24)

Page: 65
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/koelnerdomblatt1846/0065
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Amtliche Mittl)eilungen des Eentral-Dombau-Vereins,

mit gefchkchtlkchen, artistischeu und literarifchen Bektrage«,

herausgegeben vom Vorstande.

Kölner

M 2k._Köln, Sonntag 27. September_184«.

DaS „Kölner Dvmblatt" crschcint monatlich alS Gratis-Zugabe zur „Kvlnischen Ieitung", wird außerdem aber auch besonders ausgegebe»
versanbt. Der PränumerakionS-PreiS für die Einzel-Auszabe, deren Bru tto-Ertrag der Dombau-BereinS-Taffe zufließt, beträgt hier bei der Erpeditio»
„Kölnischen Ieitung" wie auSwärts bei allen k. preuß. Postanstalten 8x>7. sür deu Jahrgang.

AUe Auschriften au den Central-Berein werden offcn oder uuter Krsuzband, mit der Rubrik: „Allgemei«e Angelegenheiten des D»«d»>»
Bereins zu Kölu", so wie Gcldscndungen mit der Bezcichnung: „Geldbeiträge für den Dombau zu KLln", erbeten.

Amtliche Mittheilungeu

Scchsstgstes Nratocoil

des

Central-Dombau-Bereins-Borstaudes.

Derhandelt zu Köln auf dem großen Rathhaussaale, am 23. September
1846, Rachmittags 3 Uhr.

Gegenwärtig: Seine Erzbischöftiche Gnaden, der hochwürdigste Erzbischof
von Köln, Herr Johannes Dvn Geissel, Hochwelcheij den Ehrenvorsitz
einnimmt; sodann die Hecren: Rolshausen, Prästdent; Zwirner,
Graf von Fürstenberg-Stammheim, Berghaus, von Herwegh,
von Devi-vere, DuMont, Chr. Herriger, Schieffer, Böcker,
Bartman, Zanoli, Vohl, Schcnk, v. Pfarrius, von Wlttgen-
steln, Blömer, Biercher, Hennekens, Esser n., v. Haass.

Entschuldigt die Herren: Franck, Heuser, Hardung, Steinberger,
Weyden und Gräff.

Der Präsidcnl ersucht, in Abwefenhelt des Herrn GrLff, den v.
Haass um Führung des heutigen ProtocolleS.

Der Präsident erstattet dcn Rechenschaftsbencht seil der lctztm Sitzrmg
des Vorstandes, folgenden Jnhalts:

Untcr dcn Einnahmcn seil dem letzten Benchle, welche bis heute

4429 19 7

betragen und die damals nachgeivlesme Gesammtsumme von 170489 18 7
auf den Betrag von........... . . 174919 8 2

erhöhen, befinden flch:

I) an welkcren Ablleferungm aus den Cokecttn in den

hiefigen Pfarrbezicken. .. 3352 13 10

2) an Einzahlungm von Hülfsvereinm ... . . .

31 an Bclkrägm auswärtiger Mitglieder. . . ...

4) die auch für das Zäh'r 1846 erncuerke Bcitragszahlung
dcs königl. Kammerherm Hcn. Grafen vvn Fürsten-
berg-Stammheim für 5W Aöglingr des hlcsigen Wai-
senhause« (qcmäß SchrMen vom 10. AprÜ 1842(-S.
Vorber. z. kölner Dvmbl Beü. I>.) mik ... -

5) der Ertrag der hiessgM Kunstausstellung wShrmd der
Tage vom 7. b!s 10. d. M. (nach Abzug einer Münz-
differenz für ftemde Geldsvrten) . . . . . . .

203 7
114 - -

500 -

89 26 9

Summa wie obm . . 4429 19 7

Auf den Grund des tz. 21 der Statnten wird dcr hiestg« Kaufmann Herr
Chr. Cornille alS Ehrm-Mitglied M das laufmde GesHäftsjahr, indem
derselbe die Summe von hundert Thalern baar an unftr« Caffe bezahlt hat,
»om Präsidmten proclamlrt.

Die Zuschrift des DombaumelsterS, Hrrm ReglemngS-RachS Zwlrner,
vom 21. August wird verlesm, wvnach derftlbe zur Fortführung des BaneS,
insbrsvndere zur Deckung der Bnschaffung der bedeuttnden Quantität von
Dombausteinrn, dle Summe von 10,600 Thlm., erforderlichm FalleS auf
daS Budget deS künfngen Jahres, vrrlanqt. Die im Ausscbuffe zur Annahme
di»fts Vorschlages geirmd gemachttn, auf di« Zweckmäßkgkcit unftrer Bestre-

bungm sür die raschere Fottführung des hehrm Bams gcstütztm Gräxt»
werdm vom Präsidenten entwickelt.

Hecr Graf von Fürstenberg unterstützt dlescn Antrag, indem ^
Dombaumeister die Bedürfnisse unftres Baues am destm kenne unddie;
mäßigkeil der Anschaffung zu bestimmen geeignet fti.

D.r Präsident und Herr Awlrner machm aus die vorhandmm Ws».
terialim aufmerksam, dcren Verwendnng meist in daS nächst« Baujahr fiM»
werdrn.

Der Vorstand genchmlgt hierauf eknstimmlg, daß der DrrwaltungS-SM-
schuß ennächtigt werde, die Summc von 10,000 Lhalern an die Domb-W-
Caffe vorschußwelft auf Rechnung des nächstm Jahres auszuzahlm,
dieft Auszahlung erforderllch ftln sollke.

Vorgeleftn, genehmigt und unterzei'chnet.

(Gez.) fi Zohannes von Geissel. — Rolshausen. — v. Wrtk--
genstein. — C. Vohl. — PfarrluS. — SchesL —
Schieffer. — F. A. Zanoli. — Wm. Dartma». —
Chr. Herriger. — Wm..Hennekens. — Biercher.—
Esser i>. — Berqhaus. — DuMont. — C. Frhr. »««
Devlvere. — Zwirner. — Fr. E. Graf v.FürstenberK.
Stammheim. — v. Herwegh. — I. B. HaasS, "
cvüführer.

/ünhigüks Gabcn-Verttichnifs.

Vom 26. August bis 23. September find eingegangm:

1. Beittagszahl. a. d. Pfarrbezirke St. Alban

2. - "

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10.

II

4,

,,

,,

,,

,,

„ Aposteln. .

„ Georg . .

„ Gereon . .

„ Mariä-Himmelf.
„ Maria-Kupferg.
„ Maria-Schnurg.
„ Märtin . .

„ Mauritius .

„ Ursula . .

,, „ Dom-Pfarrbezlrke . . .

12. Jahresbeitrag des Hrn. Chr. Cornllle, für Rech-
nung des Pfattdezirkes Mariä im Capit, . . . . . .

13. Beilraqszahl. drs Hülfsvereins zuAndcrnach . .

„ „ „ „Jülich, . . .

15. „ „ „ „ Willich . . .

16. „ „ Dombau-VereinS zu Magdeburg

17. Ertrag der vom 7. bi'S 10. d. M. zum Bestm des
Dombaues gcöffneten Kunstausstellung , . . . . . .

(Das Ergebniß war: 60 Thlr. 10 Sgr., wvvon aber we-
gm Münzdifferenz füc fremde Geldsorten 13 Sqr. 3 Pf. iu
Abzug k.mien.) . .

18. Jahresbeiträg« des königl. 'Kammrrhkrm Hrn. Grafm
»on Fürstenberg-Scämmhelm:

». für 300 Zöglinge des hiestgm Waismhaufts. . ZM

d. für sich und ftine Familft . ..zHg

Tjlr. S.M
193 ? —
133 7 «
173 27 S
5» 27 —
563 4 —
687 24 «.

64 21 K

281 17 K

203 17 M
223 20 —
867 1L U

M-

43 M —
II IV -

20-

128 17 —

65 2C »

6« - —
loading ...