Zentral-Dombauverein <Köln> [Editor]
Kölner Domblatt: amtliche Mittheilungen des Central-Dombau-Vereins — 1872 (Nr. 290-293)

Page: 9
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/koelnerdomblatt1872/0009
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Kölner

D-WMtt.

onatsschrist.


Amtliche Mittheilungen des Central-Domban-ZZrreins,

mit geschichtlichen, artistischen und literarischen Beitragen,

hrrausgegebeil vom Vorstande.

Nr. 292.

Költt, Mittwoch, 31. Juli

1872.

Dcr Vorstaiid dcs Cciitrol-Dombaii-Vcrciils a» sciiie Mitbärgcr

iii Köiil iiiid Dcntz.

Während wir stets auf Deianehrung der dem Dombau zu;uwendenden Geldmittel kedacht sind, ist der Zeitpunct heran-
gekommen, wo die Einsamiulungen sür das laufende Vereinsjahr in Eurer Mitte wieder Statt finden sollen, und glauben wir,
daß dieselben in diesem Jahre mit dcr besonderen Erwartung aus einen glanzenden Erfolg begonnen werden dürfen. Wareu
doch in den lehten Jahren Dcrhältnisse aMr Art cingetreten, welchc auf dic dem Dombau gewidniete Theilnahme mehr oder
weniger lähmend cinwirken mußten. Gegcnwärtig sind allc diese Uebelslände nicht niehr vorhandeu: die Flureu prangen in
Fülle und Pracht, Handel und Jndustrie habcn eincn nie geahnten Aufschwung genommen, allenthalben findet sich Beschäftrgung
und voller Verdienst. Deßhalb dürfen wir mit Recht crwarten, daß ein Jeder unserer Mitbürger gern und nach Krästen seine
Gabe zur Vollendung des herrlichsten Gotteshauses auf Erden darbringeu wird.

Dic Bauthätigkeit hat in diesem Frühjahre an unserem Dome mit nener Kraft bcgonnen; überall zeigt sich Arbeit und
Thätigkeit. Bis zum Herbste wcrden voraussichtlich beide Thürme bis zum Beginn des Achtecks fertig gestellt sein, und bedars
cs nur noch weniger Jahre der Ausdauer, um das Werk zu krönen und zu vollenden.

Allen Vereinsgenossen, durch deren thätige Mithülfe das Einsammlungs-Geschäst so sehr crleichtert wurde, und bcsonders
den Herren Pfarrgeistlichen sür ihre desfallsigen Bemühungcn dankend, bitten wir sie, auch in diesem Jahre ihre Mithülfe uns
nicht zu versagen.

Wie in srüheren Jahren, sind auch diescs Mal die Bezirks-Eintheilungcn nach den Psarrsprengeln für Köln und Deutz
beibehalten und die Einsammluiig iu cinem jeden dcrselben zweien Vorstands-Mitgliedcrn in folgcnder Weise übertragen worden:

den Herrcn Kaufmann W. Bartmnn und Kaufmann I. Verhagen.

Rentner Chr. Herriger und Geheimer Nnth v. Nmmon.
Sennts-Prüfident Haugh und Kaufmann R. Heuser.

Kaufmann G. Michcls und Buchhnndler Mich. DuMont.

Archivar Or. Ennen und Notar Landwehr.

Tomcapitular Halm und Advocat-Anwalt Esser II.

Reutner Chr. Boisseree u. Appell.-Gerichtsrath llr.A.Reichensperger.
Gulsbesiher W. Meuser und Ntaler Fr. Baudri.

Landralh C. von Wittgenstein und Rentner Jr. Grosman.
Kausmann F. Merkens und Professor W. Pütz.

Gsneral-Procurator Vr. Nicolovius und Geheimcr Nath Haehner.
Weihüischof I)r. Bnudri und Kaufmaiiu M. Neven.

Justizralh Or. Haass und Kaufmann Barth. Haanentt
Kaufmann M. Braubach und Dircctar Pepys.

Hauptlehrer W. Breuer und General-Consul Frhr. Ed. v. Oppenheim.
Director vr. Schellen und General-Advocat Saedt.

Kaufmann Leonardt und Beigeorduetcr Thewalt.

Rcgierüngs-Prnsident von Bernuth und Consul Osw. Schmitz.
Schul-Jnspector vr. Charge und Notar a. D. Gaul.

General-Agent Alb. Hcimann und Bürgermeisier Neisch.

tn dem Psarrbezirk

St. Alban .



St. Andreas .



St. Aposteln.



St. Columba



St. Cunibert.



Tom.



St. Gsorg .



St. Gereon .


St. Johann .



St. Maria im Capitol



St. Maria-Himmelfahrt



St. Maria-Kupfergasse


St. Maria-Lyskirchen



St. Maria-L-chnurgasse



St. Martin .



St. Mauritius



St. Peter .



St. Severin.



St. Ursula .


Deutz.

Köln, den 30. Juli 1872.

Der Vorstand deS Central-Dombau-Bereins.
loading ...