Krieger, Albert ; Badische Historische Kommission [Editor]
Topographisches Wörterbuch des Großherzogtums Baden (Band 1) — Heidelberg, 1904

Page: 1283
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/krieger1904bd1/0664
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
A

1283

Kurederihof — Kurzbäeh.

1284

Kuredenhof s. Konradenhof.

Knrembach s. Kirnhalden.

Kurembach u. ä. s. Kirnbach, Kirnhalden.

Kuremberg s. Kirnburg, Kürnberg.

Küremburg s. Kirnberg.

Kurenbacli, Kürenbach u. ä. s. Kirnbach,
Kirnhalden, Kürnbach.

Ktireiiberg u. ä. s. Kirnburg, Kürnberg.

Knrenbrnnnen s. Kühlenbronn.

Knrenbnrg, Kurenburg u. ä. s. Kirnberg.

Karinberc s. Kirnburg.

Knrishänsle s. Gabershof.

Knrna, Kurna, Kürnach, Kurnahe u. ä.
s. Kirnach.

X Kürnbach u. ä. s. Kirnbach, Kürnbach.
Kürnbach, Dorf (Bretten). Zur Zeit noch
Kondominat mit Hessen; der hessische Anteil
gehört zum Kreise Heppenheim. — Vgl. Kunst-
denkmäler im Großherzogtum Hessen. Pro-
vinz Starkenburg. Ehemaliger Kreis Wimpfen.
Darmstadt 1898. S. 306—322.

Quirinbach 1181 WUB. 2,111.— Küren-
bach 1294 Z. 13,10. — marehia Kiurinbach
1296 Z. 12,348. — villa et marehia Kürn-
bach 1313 Z. 12,349. — Tiüa Kurenbach
1316 Z. 12,351. — Churnbach 1340 Würz-
burg, Mainzer Ingrossaturbuch 1. — zu
Kürnbach in dem dorf 1369 Z. 12,352. —
Kürnbach 1390 Z. 12,354. — Kürnbach 1396
Darmstadt, Sternenfelsische Lehenreverse. —
Kornbach die bürg 1403 Darmstadt, Sternen-
felsische Lehenreverse. — Kürmbach 1416 Z.
12,356.

scultetus et universitas Tille Kürnbach
archidyaconatus saneti Widonis Spirensis
1341 K. Baden-Durlach (Kürnbach).

ich Eberhart von Sterrenfels Wepeling
han entfangen zu rechtem lehen von minem
genedigen herren graff Wilhelm von Katzin-
elnbogen Kurenbach die bürg halp, des dorfis
zu Kurenbach anderhalp vierteil . . . 1362
Darmstadt, Sternenfelsische Lehenreverse. —
wir Wilhelm lantgrave zu Hessen, grave zu
Katzenelnbogen, zu Dietz, zu Cziegenhan und
zu Nidde, han geruhen zu rechtem manlehen
' von eyner graveschaft zu Katzenelnbogen
Eberharten von Sternfels Kornbach die borg
gantz und dry virtel darzu an dem dorffe
Kornbach 1489 Darmstadt, Hessisches Lehen-

ich Wernher frie von Sternvels han von
jüncherren Wilhelme eime graven zu Katzin-
ellnbogen zu lehen das sehsdeil des koren-
zehenden, das zwölf deyl des winzehenden
und das driteil des deinen zehenden des dorfis
und der marekin zu Kurenbach, das dorf
halbis zu Dietensheim 1332 Darmstadt,-
Sternenfelsische Lehenreverse.

Kirche.

ad Quirenbach basilica Zeuss TWiz. 293.
— Theutonici in Heilprunna patroni parro-

chialis ecclesie in Künrenbach 1341 K. Ba-
den-Durlaeh (Kürnbach). — der altar, der
gewihet ist in der ere des almehtigen gottes
und siner hochgelopten müter und. magt
Marien, in sant Stephans er des ersten mar-
terers, in sant Margarethen ere der heiligen
jungfrouwen und in der ere aller heyligen
in sant Michahels lütkirchen zu Kürnbach
1377 K. Baden-Durlach (Kürnbach); Ygl.Z.
13,318.

Heinricus rector ecclesie in Kfirenbach et
Offemia eius soror de Terdingen*) 1287 Z.
2,239.

Luff de Kürnbach Cod. Hirsaug. 36. —
Conradus de Quirnbach Cod. Hirsaug. 35.
über 1181 WÜB. 2,211. — Wernherus de
Kurinbach 1227 WUB. 4,406.

[Vgl. Kirnach]

Bis 1810 württembergisch.

L.Feigenbutz, Kurzer Abriß der Geschichte
des Marktfleckens Kürnbach im Kraichgau.
Bruchsal 1888. — E. Becker, Geschichte des
Kondominats zu Kürnbach bis 1598. Darm-
stadt 1903.

Kürnbach, Kürnbach u. ä. s. Kirnbach,
Kirnhalden.

Kürnbacher Bach, alter Name für den
heutigen Humsterbach, welcher von Kürn-
bach nach Flehingen fließt (Bretten) TK. 53.
54. — Curenbacher bach 1252 WUB. 4,289.

Kürnberg, Kürnberg s. Kirnburg.

Kürnberg, Dorf, Gem. Baitbach (Schopf-
heim). — Kürnberg 1344 K. Berain 9598
(Propstei Schönau). 1503 K. Breisgauer Ar-
chire (Kürnberg). — Küremberg 1400 K.
Haus- u. Staatsarch. (Hachberg). — Küren-
berg 1406 K. Berain 7219 (S. Blasien).

[Vgl. Kirnberg]

Baden-durlachisch (Landgrafschaft Sausen-
berg).

Vgl. Neuenstein (S. Blasien).

Kürnberg s. Kirnburg.

Kürnberg, Kürnberg u. ä. s. Kirnberg,
Kirnburg, Kürnberg.

Kurnburch, Kürnburg u. ä. s. Kimberg.

Kürnecke, Kurnegge, Kürnegke u. ä. s.
Kirneck.

Kürnerhof, Hof, Zinken Hintertal, Gem.
Gütenbach (Triberg).

Knrnhalden, Kürnhalten s. Kirnhalden.

Kürnna s. Kirnach.

Kürnnegg s. Kirneck.

Kurrnegk s. Kirneck.

Knrtzenbach u. ä. s. Kurzenbach.

Knrtzen Schiita s. Schiltach.

Kiirtzlen s. Kürzell.

Knrzbaeh, Hof, Zinken Hauserbach,

*) Ober- und Unterderdingen im Württemberg.
Oberamt Maulbronn.
loading ...