Krieger, Albert; Badische Historische Kommission [Editor]
Topographisches Wörterbuch des Großherzogtums Baden (Band 2) — Heidelberg, 1904

Page: 719
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/krieger1904bd2/0364
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
719

Säckingen — Sägmättle.

720

das goczhus zu Obersekingen 1383 K.
Säckingen (Gülten). — Vgl. auch oben:
Leutkirche.

[Bei den Angehörigen des Secco. Ein
„Seceo" MG. Libri confrat. 1,338]

Einzelfund von Bronze u. Steinwerkzeug.

— Funde römischer Münzen von Vespasian
bis Tetricus in Säckingen.—In Obersäckingen:
Fundamente eines römischen Hauses, Ziegel,
Metallgerät, Münzen von Nero und Tetricus;
Bissinger, Fundstätten 6; Bissinger, Münzen
12; Die Kunstdenkmäler Badens 3,44f. —
Der „Steinhag", ein Wall aus unbehauenen
Granitblöcken zwischen Obersäckingen und
Murg.

Säckingen, eine der vier vorderöster-
reichischen Waldstädte, gehörte zur Land-
grafschaft Breisgau und wurde 1805 badisch.

Vita s. Fridolini, Quellensamml. 1,1 — 17.

— Vita Fridolini confessoris Seckingensis
auctore Balthero, MG., Script, rer. Merov.
3,351—361. — Jahrgeschichten von Säck-
ingen 1378—1494, Quellensamml. 3,655f.

M. van der Meer, Geschichte des fürst-
lich-frey-adelichen Stiffts Seckingen, 1790,
K. Handschriften 425. 426. — Schaubinger,
Geschichte des Stiftes Säckingen. Einsiedeln
1852. — 0. Bally, Das Damenstift Säckingen.
Aarau 1884. — Die Kunstdenkmäler Badens
3,45—61 (S. 45 weitere Literatur!). —
A. Schulte, Gilg Tschudi, Glarus und Säck-
ingen, JSchweizGesch. 18,1—156.

Schuler, S. Fridolin. Säckingen 1884. —
H. Leo, Der heilige Fridolin. Freiburg i. Br.
1886. — G. Heer, St. Fridolin, der Apostel
Alamanniens. Zürich 1889.

Vgl. Blumegg, Hänner, Harpolingen,
Hauenstein, Herrischried, Hiltlingen, Klein-
laufenburg, Murg, Oberhof (Säckingen), Ott-
wangen, Reiselfingen, Renchen, Rippolingen,
Schliengen, Schwörstatt, Städenhausen, Stetten
(Lörrach), Ulm, Wagenstatt, Waldkirch
(Waldshut), Wehr, Wieladingen, Zell im
Wiesental.

Säckle s. Obertal, Gem. Rohrbach (Tri-
berg).

Sacromonte, de, s. Heiligenberg (Pfullen-
dorf).

Saeldinberc s. Seidenberg.

Sielgendal s. Seligental.

Saelgunstat s. Seligenstatt.

Sägacker s. Schluchsee.

Sägbronnen, Häuser, Gem. Reichenbach
(Triberg).

Säge, Weiler, Gem. Gündelwangen (Bonn-
dorf).

Säge, Haus, Gem. Willstett (Kehl).

Säge, Häuser, Gem. Unterlenzkirch (Neu-
stadt).......

Säge, Weiler, Gem. Herrischried (Säck-
ingen).

Säge, Weiler, Weiler Lailehäuser, Gem.
Wieden (Schönau).

Säge (An der Albtalstraße), Haus, Wald-
gemark. S. Blasien (S. Blasien).

Säge Schweikart s. Säge, Obere.

Säge, Auf der, Mühlen, Gem. Kuhbach
(Lahr).

Säge, Anf der, Mühlen, Gem. Sauldorf
(Meßkirch).

Säge und Bei der Säge, Mühle u. Haus,
Gem. Diersburg (Offenburg).

Säge, In der, Häuser, Höfe Am Bühl,
Gem. Gutach (Wolfach).

Säge, Hintere, s. Kiefersäge, Oberweier
(Lahr).

Säge, Nene, Mühle, Gem. Vöhrenbach
(Villingen).

Säge, Obere, (Säge Schweikart), Mühle,
Gem. Pfullendorf (Pfullendorf). — ? ufi der
Seckle 1613 K. Überlingen - Pfullendorf
(Säge).

Säge, Untere, (Lutzesäge), Mühle, Gem.
Pfullendorf (Pfullendorf).

Sägebnek, Mühle, Gem. Oberweiler
(Müllheim).

Sägehof, „Hof in dem sogenannten Boh-
rer bei Günterstal* (Freiburg) 1816 Kolb
3,134.

Sägeliof, Mühle, Gem. Niederwihl (Walds-
hut).

Sägenbach, Haus, Rotte Stohren, Gem.
Obermünstertal (Staufen). — zu dem berge
zu der Segen 1374 Z. 30„369.

Sägendobel, Zinken, Gem. S. Peter
(Freiburg).

Sägenhof und Sägenhäusle, Häuser,
Zinken Schnabelstal, Gem. Furtwangen (Tri-
berg).

Sägennden s. Segeten.

Sägerbaner, Hof, Gem. S. Georgen
(Villingen).

Sägerberg, Zinken, Gem. Oberkirnach
(Villingen).

Sägerdobel, Haus, Gem. S. Georgen
(Villingen).

Sägereute, Weiler, Weiler Untertal, Gem.
Ettenheimmünster (Ettenheim).

Sägerhäusele, Haus, Zinken Hintertal,
Gem. Gütenbach (Triberg).

Sägerhof s. Obertal, Gem. Kirnbach.

Sägerstraße, Zinken, Rotte Neuhäuser,
Gem. Untermünstertal (Staufen).

Sägewald, Haus, Gem. Reichenbach
(Triberg).

Sägk s. Saig.

Sägloch, Häuser, Gem. Schönwald (Tri-
berg).

Sägmättle, Zinken, mit Am Klemm,
Gem. Neuenweg (Schönau).
loading ...