Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 47.1897-1898

Page: 35
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1897_1898/0043
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
33. Briistuiig in der Bibliothek des neuen Justizpalastes in München.

Entwurf von Architekt Friedr. v. Thiersch. Ausführung von <£. Fischers Bildhaueratelier und Alph. 5teck.

unchen« ZustiZpakast m

ftmerdckoraüvmlKuö'

staitunz (MachkraZ).

In der Augustnummer der „Zeitschrift des
Aunstgewerbevereins" haben wir -me b
Arbeiten ans dein neuen Iustizpalast rn -
Abbildung gebracht, die wir nunmehr u' l
w°u«. „Xm, !-«Sch" durch I-'ch- ll

lm,ü(u,\aUni,UoUlcf. 3™

»>'! S. 53 d»rg-ft-M->, ««(amiiitonW
vorweg bemerkt, daß dieser Raum nn oberste s -
Stockwerk, iin südlichen Mittelbau hegt a.
seinem obern Theil in das Dachgeschoß hme ch >
unten dringt durch die drei großen Fenster reich
S»Mch, h.r-m während d>- obern »nch-rr-g- -
durch ein großes Mberlicht beleuchtet wer en
schon an der oben angeführten Stelle einer '
hier mit Rücksicht aus die Buiitheit der w to?*■■ '
bänbe eine farbig einfache Ausstattung der a ^
mit geringen Unterbrechungen bekleiden en .

schränke am Platz. Letztere wurden darum g s
aus Eichenholz gefertigt, auf dessen warme'ii 3
braunen Farbton sich die vergoldeten - rna’
trefflich abhcben, insbesondere auch die durch rochen
Füllungen an den Brüstungen und vor c

lationsäffiiungen. Die Geldverhältnisse gesta e
leider nicht, diese Vergitterungen in vergo e
Schmiedeisen auszusühren, und so mußte er
nreister seine Zuflucht zu einem billigeren Ersatznn
der Vergolder,nasse nehmen; zur Beruhigung ^ o"
ter Gemüther darf übrigens gesagt werden, aß
nach den Skizzen des Baumeisters, Prof. Frie l- c
Thiersch, und Ulodellen aus T. Fischen - - ^

von

Bild

Haueratelier von Alphons Steck in Vergoldermasse
ausgeführten und bronzirten Arbeiten einen hohen
Grad von Solidität erreicht haben, der die Furcht
vor rascher Zerstörung gänzlich unbegründet erscheinen
läßt. Die auf den Seiten 32 und 35 abgebildeten
Füllungen bringen wir nach den Griginal-
skizzen Thiersch's. — Das am “Kopf dieser Seite dar-

3^. Ventilationsgitter in der Bibliothek des neuen Jnstizpalastcs
in München. Nach der Griginalskizze von Architekt Friedrich
v. Thiersch.

gestellte Füllungsmotiv wechselt mit den, auf S. 65
in, Augustheft gebrachten ab; in beiden Motiven

33
loading ...