Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Hrsg.]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 47.1897-1898

Seite: 323
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1897_1898/0347
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Kleine Nachrichten.

488 u. 439. Elektrische Wandlampen (Schmiedeeisen, Nr. 489 mit Messing-
reflektor). Aus den „vereinigten Werkstätten", München; nach Entwürfen
von Eugen Berner.

O/r, der wirkt. Größe.) Muster geschützt.

keine (Nachrichten.

Vereine, Museen, Schulen, Aus-
stellungen, Wettbewerbe re.

Schweiz. Landesmuseum in Zürich. Das offizielle
Programm zur Eröffnung des Landesmuseums
lautet: Freitag den 2\. Juni, Abends: Fest-
vorstellung des dramatischen Vereins inr Stadttheater.
— 5amstag den 25. Juni, Vormittags: Aeber-
gabe des Gebäudes an die eidgcn. Behörden, Er-
öffnung des Museums, Besichtigung der Sammlungen
durch die Ehrengäste und offizielleit Abordnungen,
Zug nach der Tonhalle zum Bankett; — Nach-
mittags: Aostümirter Festzug durch .die Stadt nach
dem Schlößli. Vorführung von Bildern aus dem
schweiz. Aultur- nitd Volksleben. (Bei ungünstiger
Witterung werden Umzug und Aufführungen auf
den nächsten schölten Soitntag verlegt und fiitdet in
diesem Falle Abends ein Trachtenfest in der Ton-
halle statt. —- Die Aasten sind auf Frcs. 75 000 ver-
anschlagt, von denen Stadt und Aailtoit Zürich
Frcs. (fOOOO beitragen, der Bund 35 000. Letzterer
übernimmt auch die Aasten der offiz. Festschrift und

der Erinnerungsmedaille. Die Schrift, eilte Aitzahl
wissenschaftlicher Arbeiten verschiedener Verfasser über
das Landesmuseum und mit deiitselben in Beziehung
stehende archäologische Gegenstände enthaltend, soll
in einer künstlerisch ausgestatteten, reich illustrirten
Aufiage von (000 Exemplaren (Aasten Frcs. (8000)
hergestellt werden, wovon die eine pälfte ait Behördeli
uitd Anstalten verschenkt, die andere verkauft wird.
Von den Denkmünzen werdeit 500 in Bronze, 500
in Silber und 2 in Gold hergestellt. E. O.

fix

m

lmstgewerdeschulc Zürich, vom \2.—(7. April
fand, wie alljährlich, die Ausstellung der Schüler-
arbeiten statt, die von Seite des Publikums sehr zahl
reich besucht wurde. Die Leistungen fanden fast
durchwegs eine sehr günstige Beurtheilung und legteit
Aeugniß davon ab, daß im vergangenen Schuljahr
fleißig uitd gewissenhaft gearbeitet wurde. Als neue
Abtheilungen figurirten dies Jahr die Textilzeichner-
klaffeli und diejenige für figürliches Gelmalen. Die
fortwährende Erweiterung des Lehrprogramms durch
Einführung neuer Fachkurse sowie.die zunehmende
Frequenz im Besuche der Schule bewiesen das hohe

323
loading ...