Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 47.1897-1898

Page: 429
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1897_1898/0457
License: Free access  - all rights reserved Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
Kleine Nachrichten.

technischen Inhalt überragt im Ganzen die Aus-
stellung ihre Vorgängerin, wenn sie auch in Einzelheiten
z. B. den Gläsern, etwas zurückgeblieben. Man kann
der Kleinkunst nichts Besseres wünschen, als daß die
nächstjährige Ausstellung ihre Vorgängerin in gleichem

Maaße überragen möge.

* *

*

Nachtrag. Aurz vor Redaktionsschluß ist auch
das auf S. 370 in fjeft {\ genannte Wohnzimmer
von H elbig und Haiger fertig
geworden, ein Raum, der weder
an Einheit der stilistischen Durch-
bildung noch in Bezug auf Karben-
Harmonie den anderen Räumen
nachsteht; und dennoch wird der
Freundeskreis desselben nur ein
beschränkter sein und bleiben. Der
Biedermaierstil — sonst „Empire-
stil" genannt — vertritt eben den
Niedergang des Aunstgeschmackes
und derAunsttechnik; ein Arbeiten
in diesem, zur Zeit allerdings
von gewissen Beiten als beson-
ders modern angepriesenen „Stil",
ist darum gleichbedeutend mit dem
freiwilligen Verzicht auf das
Runstkönnen unserer Zeit, wenn
auch anerkannt werden muß, daß
diese gelben Ahornmöbel mit den
schwarzen Säulchen, Leisten, Ge-
simsen und mit den Bronze-
garnirungen technisch völlig auf
der Höhe unserer Zeit stehen,
pössenbacher's rühmlichst be-
kannte Werkstätte hat hier im
Verein mit Bildhauer Ignazius
Taschner (Bronze-Auflagen und
genmlte Intarsia-Imitation) tech-
nisch Tadelloses geschaffen. — Wir
werden später noch Veranlassung
haben, auf diese Arbeit zurück-
zukommen.

* *

*

[(Es wird nicht überflüssig sein, zu bemerken, daß
die obigen Ausführungen, nur der Ausdruck persön-
licher Ueberzeugung, keineswegs aber etwa eine Art
öffentliche Meinung auf kunstgewerblichem Gebiet
sein wollen; über manche Dinge kann man anderer
Anschauung sein, und wir würden es freudig be-
grüßen, wenn Vertreter anderer Meinungen sich zum
Worte melden wollten. D. Red.)

keine (Nachrichten.

Vereine, Museen, Schulen, Aus-
stellungen, Wettbewerbe rc.

inen Wettbewerb]) um einen Entwurf für ein
Geschäftshaus eröffnet die Firma I}. T. Weddy-
Pönicfe in Halle a. S., Leipzigerstr. 7. Die Unter-
lagen sind von dieser Firma kostenlos zu beziehen.

Es kommen 3 Preise zur Ver-
theilung in Höhe von (800, (200
und 600 Mk. Weitere Entwürfe
können zum preise von 300 RA.
angekauft werden. Einlieferungs-
termin: 25. Oktober, Programme
sind durch die genannte Firina
zu beziehen (ein Exemplar des-
selben im Sekretariat des bayer.
Aunstgewerbevereins).

ntwürfe für ein plakac sucht
die Aakao-Aompagnie Th.
Reichardt in Halle a. S. im Wege
des Wettbewerbes zu erlangen.
Drei Preise: (000, 500 bezw.
200 Ulf. Ankauf weiterer Ent-
würfe Vorbehalten; Einlieferungs-
termin 25. September. Preis-
richter: L. Dettmann, E. Döp-
ler d. j., Hans Fechner und
Bruno Schmitz, Berlin. —
(Programm im Sekretariat des
bayer. Aunstgewerbevereins.)

tarnen der RaiserWilhelm I.
und Friedrich III. für die
Ruhmeshalle in Barmen sollen
im Wege des Wettbewerbs er-
langt werden. Für 6 Preise stehen
im Ganzen Z000 Rlk. zur Ver-
fügung (zwei erste Preise zu je
2000 Mk.); Preisgericht noch
nicht genannt. Einlieferungs-
termin: 23. Dezember ds. Is.
Verlangt werden von jedem Bewerber drei Modelle,
(die zwei Aaiferstandbilder und eine Allegorie) in
hg der auf (s/4 Lebensgröße bemessenen Ausführung.
Nähere Auskunft ertheilt Aommerzienrath PH. Bar-

1) Wettbewerbe werden stets an dieser Stelle bekannt gegeben; über die
jeweils in Schwebe befindlichen Wettbewerbe gibt der Wettbewerb-Aalender
auf Seite 2 des Anzeigentheils Aufschluß. Die Programme zu den Preisaus-
schreiben liegen auf dein Sekretariat des Bayerischen Aunstgewerbevereins zu
München zur Einsichtnahme durch die Vereinsmitglieder auf.

Die genauen Programme zu den neuen Preisausschreiben liegen in der
Regel auf dem Sekretariat des bayer. Aunstgewerbevereins in München zur
Einsichtnahme auf.

627. Blumenständer ans Schmiedeisen
von R. Kirsch, München.

(V10 der wirkt. Gr.) Muster geschützt.

— 429 —

*

Aunst und Handwerk. H7. Iahrg. Heft \2.
loading ...