Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 52.1901-1902

Page: 289
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1901_1902/0310
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
vom Büchermarkt.

Situation ist fo, daß das
untere Bild — unter Über*
springnng der Eingangs-
pforte — sich rechts an das
obere anschließt. — Die
Möbel wurden von 21T.

Reutlinger & Co., die
Beschläge von ^r. Lang,
die Stickereien von ^rau
Maler Eichrodt, säint
lich in Karlsruhe ausge-
führt.)

Die nun folgenden fünf
Bilder (<(?(—<(75) geben
Proben von der reichen
Phantasie und der un-
gemein leicht schaffenden
pand eines Müncheners,
pans Schlicht, der feit
mehreren Jahren in Dres-
den thätig ist. Den Schluß
macht ein mit pumor zu
sammengestelltes Tapeten-
muster für eine tfein

bäcferei; der Künstler — 2Uax 2N andl — hat
als Motiv allerlei Backwerk gewählt. Vielleicht
ließe sich eine solche Tapete auch in Kinderzimmern
verwerten.

472. lvandmuster-Motiv von ffans Schlicht, Dresden. (Grund brauti, Trauben blau,

Stengel und Laub grün.)

(Vom (Kücßermarßk.

unftgewerbliche Grilproben. Ein Leitfaden zur
Untersuchung der Kunststile für Schulen und
zum Selbstunterrichte. Mit Erläute-
rungen von Professor Vr. K. Ber-
ling. Aus Veranlassung des König!,
sächsischen Ministeriums des Innern
herausgegeben von der Direktion der
Kgl. Kunstgewerbeschule zu Dresden.
Zweite verbesserte unb vermehrte
Auflage. Mit 2<(8 Abbildungen auf
32 Tafeln. Verlag von Karl U).
pierfemann in Leipzig. (902. preis
2 Mark.

In unserer Zeit, da man seinen
litterarischen Bedarf fast mehr durch
Zeitschriften als durch Bücher deckt,
ist es immerhin als ein Erfolg an-
zusehen, wenn ein Buch wie das
vorliegende nach wenigen Jahren
schon eine Neuauflage erlebt. Der
Inhalt ist nach Tafeln und Text
fast genau der gleiche geblieben —
nur zwei Blätter sind neu hinzu-
gekommen; wir können uns daher
auf die im Jahrgang (900, 5. (94>
abgedruckte Besprechung beziehen.

472. tVandmuster-Motiv von ffans Schlicht, Dresden. (Braun in braun.)

G.

289
loading ...