Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 52.1901-1902

Page: 290
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1901_1902/0311
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Ehronik des Bayer. Auustgewerbevereins.

Lljronik iitß VGkriZkn Aunflgkivkrvkvkrkin§.

-Auszeror-enkkiche (Aenerak-
verfammkung

vom 26. Juni t902, abends 8 Uhr.

Der Vorsitzende, Prof. v. T h i e r s ch , er-
öffnet die Versammlung um 8 Uhr 25 Min.,
indem er die satzungsgemäße Einberufung fest-
stellt , die etwa 70 Anwesenden (darunter
t. Bürgermeister v. Borscht und Ministerial-
rat Rauck) begrüßt und die Tagesordnung
bekannt gibt: (. Änderung der kfalleubestim-
mungen; 2. Beschlußfassung über die Aunst-
gewerbeausstellung t90-^. Im kjinblick auf die
Allwesenheit der beiden oben genannten Ver-
treter der Stadt ulid des Ministeriums wird
unter Zustimmung der Versammlung der zweite
Punkt der Tagesordnung zuerst vorgenommen.

Rings au den wänden des Saales sind die von
zehn Vereinsmitgliedern eingereichten Planfkizzeu
angebracht, welche Vorschläge zur praktische:!

Ausnutzung des Glaspalastes enthalten. Die
meisten Grundrisse wurden zum leichteren Ver-
ständnis der Reihe nach, begleitet von ent-
sprechenden Erläuterungen, als Projektionsbilder
vorgeführt. Der Vorsitzende leitet die Erklärungen
der verschiedenen Pläne damit ein, daß er auf
die Ausschußsitzung vom *9- Juni hinwies, bei
welcher diese Pläne zum erstenmal zur Beratung
standen, von den Verfassern erklärt und im übrigen einer ein-
gehenden Prüfung unterzogen worden waren. Es lagen Jdcen-
fkizzen vor von den Herren Bauamtmann w. Bertsch,
Architekten Helbig & Haiger, Bildhauer Prof. A. Hilde-
brand, Prof. Hocheder, Architekt Aron fuß, Architekt

474-

Wandmuster-Motiv von Hans Schlicht, Dresden.

Zeichnung stumpfrot.)

(Grund graugrün,

Petrasch, Architekten Gebe. Rank, Architekt Scherer, Architekt
Sebold, Prof. Eman. Seidl.

Lin Vorschlag — von Helbig L Haiger — beschränkte
sich — unter großem Aufwand an farbigen Zeichnungen und
Modellen — auf einen großartigen portalbau und einen Fest-

Jn dein am tl-Juni zu Berlin
im 63. Lebensjahre verstorbenen

Kaurat Ädokf Heiden

verlor der Bayerische Aunstgewerbe-
verein wieder eines jener Ehren-
initglicder, die sich uin das Zustande-
kommen und die reiche Beschickung
der Ausstellung im Jahre (888 be-
sonders verdient gemacht haben; in
Berlin werbend und wirkend hat der
verstorbene wesentlich zu der vorteil-
haften Vertretung des Berliner Aunst-
gewerbes auf jener Ausstellung bci-
getragen.

R. I. P.

290
loading ...