Kunstchronik: Wochenschrift für Kunst und Kunstgewerbe — 15.1880

Page: 31
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstchronik1880/0022
License: Free access  - all rights reserved Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
31

Todesfälle. — Kunsthistorisches. — Jnserate.

32

Saint - Protais in der Kirche Saint - Gervais mit
Wandgemalden zu zieren, welche iiber Erwarten ge-
lungen sind und zu seinen tüchtigsten Leistungen gehören.
Jm Septeniber desselben Jahres ward er Mitglied
des Jnstitntes und avancirte am 14. Aug. 1868 zum
Offiziere der Ehrenlegion. Das 1870 vollendete Decken-
gemälde für die Börse zu Lyon zeigte wiedcrum seine
Bcherrschung der Technik, seinen wohlansgebildcten
Farbensinn und seine Gewandtheit dcr Gruppirung
in ihrem ganzen Umfange. 1874 bcgann Hesse die Aus-
schmiickung deS rechten Seitenschiffes der Kirche Saint-
Germain des-Prss, wo Hippolyte Flandrin's schöne
Fresken auf Goldgrund das Sanctnarium zieren. Es
sollte des Künstlers letztes Werk sein; nur das „Jüngste
Gericht" war vollendet, als er am 7. August 1879
starb, tiefbetrauert von seinen Freunden, welchen seine
würdige Zurückhaltung, wo es Ehrenzeichen zn er-
halten galt, ein wohlbekannter Charakterzug war.

H. L.

Todesfälle.

Bernhard Stark, Prof. der Archäologie m Heidelberg
ist am 12. Oktober gestorben.

Aunsthistorisches.

Bci den 4l»sgrabungen i» Pompeji, welche unlängst
gelegentlich deS 1800. Jahrestages der Verschüttung vor-
genommen wurden, sind zehn Häuser der neunten Region
freigelegt worden. Dieser Stadttheil war einer der schön-
sten und luxuriösesten von Pompeji. Uuter den ausge-
grabenen Kunstgegenständen befinden sich ein Pferd auS
Bronze, ein Dolch mit gravirtem Elfenbeinstiel, ein pracht-
voller Bronze - Kandelaber. Ferner sind gefunden wor-
den: zahlreiche Armbünder, Ringe, Amphoren, Flaschen,
Gabeln, Messer mit Elfenbeinstielen, Vasen in allen Formen,
Schlüssel, ein ziemlich großer Metallspiegel, Gläser der ver-
schiedensten Art. Jn dem Hause eines Kornhändlers fand
! man Säcke, Waagen, Gewichte rc. Fast in jedem Hause
! wurden gut erhaltene Skelette von Menschen und Thieren
gefunden. Mehrere Häuser enthielten auch sehr geschmack-
! volle Mosaikböden.

Inserate.

VerluNi'bneliluliKlIiinA vai, .Vlplioim vüii- in Imip/ix.

Lvsbsn srnodisn:

^clsm friöllrioli Oeser.

Liii LsitrciZ

LuU8t§68Llll6llt6 ä68 18. 1ll1lI'1lUllä6I't8
I)r. ^1x>1ion8 vürr.

Wt 7 Nol/kwbnittsn. NsAnnt brosebirt Nreis 6 iilark.

Osbnncksn 8 Unrlc.

Ilntor IIsrun/isIinnA clss Assninmton urobivnlisolion Untsrinls nnä
init Nonut/nnA /»blrsiobsr bisbsr nnsäirtsr Nristo Asurbsitst, bistst
nbornll nnk (jnollon-IIorsobnnA ASArnnckots Worb oino umku88oncko
NonoAraxbis äö8 änrob soino Ls/isbnnASn r.n VViiiokoliinlnn nnck (lootbe
in orstsr I-inis ckor HsnobtnnK ckor bmobvolt würckiASn Lnnstlsr.s, ckoni,
Dnnk ssinsr Aotgutsrtsn. übsr ssins /sit binnnsAsbsncksn tboorstisobsn
LnsobnnnnAon, oins oiASntbümIiobs LtollunZ in cksr ckontsobsn Xnnst
äss 18. -lubrbnnäorts /nkomint. '

>vi:x/xi.

Ois Ilnter/öicbllsto ist im Lssit/s siner bostbnrsn, vortrsikliob orbnl-
tonsn 6nrnitnr von visr Arosson nnä /wol krlsinsrsn rsiob. mit Oolck,
8i1b>sr nnä 8siäs änrobwirbtsn Wgnätsxptobsn — .-4rn//i »ns ckom
^nkgnAS ckos 16. ckubrb. —, unk vslobsm rsiob oomponirto Lmorsttsnspisls
im iix>x>i§ blnbsnäsn Hsiobs äss Vsnns nuoli /oiobnnnZsn von Unx>bu.s1
(so ist /. ii. äsr von Ugro-Xnton Asstoobsns borübmts lVmorottontgn/. 6.
217, bsnnt/t) nnck ssinem Lobülor I-nos. I>snni ckgrASstslIt sinck. bls ckürkton
knnm noob oinmul so rsiobs nnä soböns Lompositionsn sxistiron, vslobs
siob ulso kür IV-lnätoxpiobo oibnsn, rvis äis vorlisAöncksn. cknbsi ist äis
^nskübrunA cksrsslbsn, ng.nisntliob wus 6bara.ktsristik nnck Öorroktbsit cksr
/siobnunA bstriikt, stunnsnswsrtb.

XUn8t1isbbs.bsr, vslobsn vir uuob visr PIiotoAra,pIiion ns-oli cksm-
sslben in <gnsr Ikol. /nm l'rsiso von 20 Nurk gbAsbsn könnsn, rvollsn siob
ckss Ursisss bgibsr eto. un ckis llntsr/sicbnsto voncksn.

Nnnobsn im Ootobor 1879.

vis lVIoniMOI-ÜION'sebs

XlibStbLbälUNA L Hubtioil8g.Il8tLlt.

II ü. <x1ll6lciNI8t'8
Lllnst-Tllibtlorl XV, LtlittAurt.

L.M 30. Oktobsr n. iblsoncks
VorstsiAsrnnA sinsr rsiobon 8umm-
InnA vonlloroollunÜAursn n. OsiNsson,
XrÜFön, Olüsorn. tVutlsn sto. n. gnäsrsr
ü.nti<xnitüten. 437 Xummorn.

Ha.tg.IoA0 Argtis ASAon'blinsgnckunA
äss Uortos. (2)

H. 6. kutekunst, XunstbgnälnnA.

LtuttAgrt, Oktobor 1879.

H. 61. 6<1ll6li11I18t'8
Xilri8t-71.lilLtioil XVI, LtilttZÄl't.

ilm 4. Xov. n. kolAöncko IgAS Vor-
stoiKsrunA ckor Lnptsrstiob-LgmmiunA
ck. liorrn L. Lbnsr unck gnäsrorLnnst-
krsnncko. 1240 Xummorn;

Ini lViisolllnss bioruii: Luktion
Lr.XVII. LgwminnA von llol/sobnitt-
Wsrbsn äss 16. -Igbrbnncksrts oto.
132 Xummsrn.

LgtgloAö grgtis ASZsn ÜbnsspännA
cksS kortos. (2)

II. 6. Kutekunst. LnnstbgnälnnA.

8tntt§grt, Ootobsr 1879.

Zoulptunsn

in Ikisviiit llllck mioilbsinillilsso

Gruppen, Figuren, Büsten und Reliefs,
nach der Antike und nach modernen
Meistern sind in grotzer AuSwahl vor-
räthig in Gustal' W. Scitz' Kunsthand-
lung Carl B. Lorck Leipzig, Roßplatz 10.
Kataloge gratis und franco. (11)

lVnt.iciugr It61'l61' in II Im

kLNll O)

z üfg.§l6l''sLünst1ol'l6xic!0ll. 22 Läo.

Isierzu eine Beilage von Veit L Lo. in Lcipzig.

Redigirt unter Verantwortlichkeit des Verlegers E. A. Seemann. — Druck von Hundertstund L Pries in Leipzig-
loading ...