Kunstchronik: Wochenschrift für Kunst und Kunstgewerbe — 15.1880

Seite: 671
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstchronik1880/0342
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
671

Jnserate.

672

kirche bei Remagen dahin zu berichtigen, daß Kehren nach
Müller's Kartons nur sechs von den sechszehn kleineren
Bildern grau in grau gemalt und ihm (Müller) nur bei
ein vaar der größeren Heiligenfiguren geholfen habe. Er
selbst sei zu sehr mit den Dekorationsarbeiten beschäftigt ge-
wesen und habe deßhalb Kshren für einige Sommermonate
zur schnelleren Vollendung der Kirche engagirt. — Meine
ungenaue Mittheilung sntiiahm ich dem sonst so znverlässigen
Buche R. Wiegmann's: „Die Königl. Kunst-Akademie in
Düsseldorf" (1856), worin sich Seite 178 die betreffende
Stelle findet.

Ehe meine Notiz über Lessing's Bild „Verbannung der
Bannbulle" (s. Nr. 4») erscheinen konnte, erhielt ich eine
Postkarte auS Aachen, die mich benachrichtigt, daß sich das-
selbe „in der Sammlung des Herrn Nottebohm in Ant-
werpen (nicht in Rotterdam) befindet, ivelche etiva sechszig
gute moderne Bilder enthaltend, an vier Tagen der Woche
Jedermann zugänglich ist." — Diese Mittheilung dürfte
von nllgemeinem Jnteresse sein, und ich danke dem „cin
Kunstfreund" unterzeichneten Absender für dieselbe hierdurch
bestens.

Stuttgart, den 31. Juli 1880. Moriß Blauckarts.

Inserate.

Im VorlüAS von > I>.IIIX in vsiprijr srselrisn:

HD 0LI7X VI! 8H8 I'ir.IXcüI'LIIX IMIILIINIir^.

x>^i- 108 sisoi?« <74oi?8-riiit, Hollo, c^Iomv st 1?- Tcvoi?.

btouvelle eüition.

lüntiereinsnt relonckue, oorriAes st oonsiclsralilsinsnt au-rnisntss

x»>'

2^.<1ani L8.rt86ti.

Ilvso xlanoliss.

Nöiniprsssion tsxtnslls äs l'IIclition cls 1797.

2 Lcls. 8. INsA. brosolrirt. I'rsis 20 LI. — IAsA. in Ilalblraur Agbnnäsn (Inobbabsrbanä), Nrsis 23 N.

Kilisikcnlllilillj Ki>disij,t jiiiil»sllj>l!l'

zu Karlsruhe.

Dircction. Schnljalir 1880—1881: l>r>if. Lirllcr.

Der Unterricht umfaßt:

Zcichnen nach dem Runden: Büsten, Statuen: Pros. Tch. Poeckh.

Zeichnen nach dem lebenden Modell: die Professoren: Hoff, Keller, Poeckh
und Volz.

Knochcn- nnv Muskcllclirc: Prof. F. Keller.

Pcrspectilie: Prof. Ed. Tenner.

Malen nach dem lebenden Modell, Unterweisung in der Ausführung eigener Ent-
ivürse: die Prosessoren: F. Keller, C. Hoff.

Landschaft und Marine: Prof. Schönleber.

Bildtiauerci: Prof. Volz.

Kunstgeschichtl. Vvrlcsungcn: Prof. B. Meyer.

Aufnahmegesuche sind an die Direction zu richten, das Statut durch das
Secretariat zu beziehen.__(I)

Hochzeits und andcre F-eftgeschentc.

Kunstgeyenstltnde und kunstgewtrbsicher Hanssllimnck.

Larl B. Lork, Runsthandlmig in Leipzig,

Oloetlieftratzc Nr. 9 tAllg-meiue D-Utjchc Cr-ditansiaN).

Sllllpturril

in Biscuit- und Elfenbeinmasse,

Kliilllgllisrr, Eiimilliildrr,
Krrlililischr Grgrilstilildr,

Aglillrrll- inld (Orldriullliildrr

mit und ohne Rahmen.

Alllinils, zllilltogrilpliiril, Stichr,
Kracht- uild jlliistrirtr tvrrl'.r,

Söiilrli, Koltlllllriltr, Eoilsolril nild Eoilsolrolililrll

in reicher Auswahl zu mäßigen, festen Prcisen. Auf Derlangen Kataloge unter Kreuzband.

Zur Notit; für Kunstverlener und ^avritanten des Jn- und Auslandes. Die obener-
wähnte Kunslhandluug im weitereu L>inn des Wortes, über eine sehr zweckiuäßige Räumlichkeit in vor-
züglicher Lage verfügend uno fich eines feingebildeten Kundenkreises in und außerhalb Leipzigs erfreuend,
ist slets geueigt nach erfolgter Verständigung deu Debit ncuer und geschmackvoller einschlägiger Artikel
zu übernehmen.

Nürnberger Kunstgiefierei.

Anfertigung monumentaler Erz- u.
Ziukgüsse. Billige Berechuuug. Schönste
Äiussührung. Zu Kostenvoranschläge stets
gerne bereit. (5)

1. 6. W. Ztlllielmann.

Verln^ vcm r. ü. Lssmaiin !>I l,eipri^.

Llne ^VnIeitunA
-:um

6enuss äer Xiuustwerlce Italieus

lasod Lurokliaiclt.

17nterb1!tw!rl<u,i§ ckes Versussers u. unckerer
b'ucbgeiiossen bearbeitet

Or. IVillisIiri Locts.

I. Vlieil:

/rNIIKe KUj887.

br. N. r,40; ^el,. IH. Z,Z0.

II. 'l'beil:

KIM87 VK8 mw

VKZ KKWU88/1kicK.

br. IVl. y.8o; Zeb. IV1. i i.ao.

Redigirt unter Verantwortlichkeit des Verlegers S. A. Secmann. — Druck von Huiidertstund Pries in Leipzig.
loading ...