Kunstchronik: Wochenschrift für Kunst und Kunstgewerbe — N.F. 7.1896

Page: 151
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstchronik1896/0082
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
151

152

Cregrtlndet
1770.

Kunsthandlung und Kunstantiquariat

ARTARIA & Co.

WIEN L, KOHL MARKT No. 9.
Grosses Lager alter u. moderner Stiche, Radirungen etc.

Alte und moderne Gemälde, Handzeichnungen und Aquarelle.
Adressciiangabe behufs Zusendung jeweilig erscheinender Auktions-
Kataloge und Angabe spezieller Wünsche oder Sammelgebiete erbeten.

Diesbezügliche Anfragen linden eingehende Erledigung. [907]

—Vcviaq von fterntamt ©efemus in ftalle.

Ii e r r> 0 r r a g e n b e s (SefcbenFwerF

für (Sctttu-tetnoe, fiadjmUn nnfr nn&ere fcfUidje <'3flrn.<ml)citett! [1021]

glitten imH Perlen ünttfdier dHttitg. SSgsgg

pra rfjt = JI usg a b e in Quartformat. ITlit 20 Silbern in Fioljfdmirt nadj ©rigmakgeidmungen

von $etb. £eefc unt» 3- <5. 5üIIr;aas. 3n Ptacr;tt>ano gebunoen. preis nur lllatf.

,„23Iüten unb perlen' mar vox t\0 fahren ein Fleincs 3! er Ii dies Öurfj. <2s hat gefallen
ruie faum eine anberc Anthologie; benn fonji Kitte es nierjt grofj merben unb nidit in 50 Auflagen
erfdjeinen fönnen." (5 ran ff. §tg. H892. J8. Hc.vi

„Oon allen Anfliologieen , bie wir feinten, bat biefe bas meiftc (Slürf beim beittfdien publifum

gemadit unb nid?t mit llnredit--Der Kirfbtung, in wcldjer bas Weit fortgeführt, wirb man

rürfhaltslos heiftimmen. Itidjts ift barin aufgenommen tuorben, roas eiuent beutfdjen Mtäbdien, einer
beutfdjen $tau ba^ubringen fldj mdit steinte, jeftltdj ausgestattet, tuiirbig in il]rcr gan3en £rfd}ei>
tutng, mit j»anjtg Silbern gefdimiicft, von betten namentlidi bir lanbfdiaftlidien gelungen finb, werben
auttj Füuftig bie glitten unb perien' ben beroorragenben platj in unferer (Sefdjenflitterarur cht«
nebiuen, ben fic fo lange fdjon glucflidi behauptet haben." (Tieutfdie SunbfcfjdU.)

P>. Schotte Söhne, Mainz.

Rieh. Wagner:

„Die Meistersinger von Nürnberg."

Dichtung (Erste Fassung),
nach der Originalhandschrift Rieh.
Wagner's faksimilirt.

Briefquavt-Format. Eleg. gebunden.

[1023] Preis M. 12.50.

Otto Seemanns

Mythologie

der

Griechen und Römer

Mit 92 Abbildungen.
&r ■ Vierte Auflage, ^•^e)

Durchgesehen von

Prof. Dr. R. Engelniiiim.

1895, fein gebunden M. 4.50

Diin Buch ist »1s Fostyeschcnk für Schüler
uii11 Schülerinnen höherer Lehranstalten un-
bedingt zu empfehlen.



ilcrhifj oon (E. X «Seemann, £ei"jig.

Don

3met Söänbe gt. 8o. CO SBogen.

SJiit ettna 350 9tbbilbungen, Sorten,
galjtmtleS :c.

tf IV<i">i> 1 in feinen fleßunticn jSt. 15. — ;
in feinem ^aTlifrans 50. 17.—.

„(Ein pracbtcoll unb reich ausgeftatretes Such....., bie Krone aller

(Soct^ebücber."' (Kölner Sägeblatt.)

„Der gefunbc Stil Beinemanns unb bie Wärme, bie vfrifd;e unb Eebenbig-
feit ber Darftcthmg mact/cn bas Bucb, 511 einem überaus anjiebenben."

(geitfdjr. f. b. beutfdjen Unterr.)

„Dr. Karl Heinemann, author of .Goethes Mutter' has . . . produced a
work which promises to be by far the best hitherto written on his fascinating
theme." (The Nation, London.)

„Das Buch t;at 2tusfid)t, fid) als „bie (SoetljebiograptnV' einzubürgern."

((Sren^boten.)

„Ejeiuemamt cerfügt über eine erfreulidje cEr^ätjterfiiitft, bie . . . bie Dar*
ftelluug feffelnb macht unb ben Sefer ntd;t roieber losläßt." ((Segenroart.)

„3* müßte Fein jmeites IDerF über bas gleidje tlfyema, bas ich, mehr
für bas beutfdie Saus empfeblen Fönnte."

(Carl Buffe in ben 3ntcrtt. £itteratur<Berichten.)

6

1 m

tninna Ficrilieb.

geinemanne €5oetl)e ift ein feftnefdjenk etilen itangeo.

Inhalt: Ausstellung in der Berliner Kunstakademie. Von Adolf Rosenberg. — Die internationale graphische Ausstellung in Wien.

Von Wilhelm Schölermann. I. — H. v. Volkmann, Afrika; Röchling und Knötel, Der alte Fritz. — Die Ratfaelli-Ausstellung
in Wien; Wien im Dezember; Preisgericht der graphischen Ausstellung in Wien; Dresdener Kunstausstellung für 1897 ; Menzel-
Ausstellung der Berliner Akademie; Künstlerhaus Zürich. — Berlin, Kunstgeschichtliche Gesellschaft. — Kin altrömisches Schiff.
— Über Holbein's Gesandtenbild. — Die Menzclfeier in Berlin; zum Lenbach'schen Bilderdiebstahl; aus Nürnberg; Gedächtnis-
kirche für Kaiser Friedrich. — Zeitschriften. — Anzeigen.

Für die Redaktion verantwortlich Artur Seemann. — Druck von August Pries in Leipzig.
Dieser Nummer liegt ein Prospekt von H. Welter in Paris bei, den wir der Beachtung empfehlen.
loading ...