Kunstmarkt: Wochenschrift für Kenner u. Sammler — 5.1908

Page: 118
DOI issue: DOI article: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstmarkt_ws1908/0126
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
118

DER KUNSTMARKT

von den Erben erwarb und soeben mit Ausnahme der
Manuskripte von Mendelssohn und Schumann an einen
großen österreichischen Sammler weiter verkaufte. Unter
diesen Musikmanuskripten befanden sich die Autographen
bekannter Stücke der Musikliteratur, eine Kantate von Bach,
eine Romanze von Beethoven, ein Trio Schuberts, das A-
dur-Violinen-Konzert von Mozart, Mendelssohns Lobge-
sang und Schumanns Violinen-Fantasie, Schuberts Sehn-
suchts-Walzer usw., Stücke, wie sie heutzutage zum Teil
im Handel einzeln mit bis zu 10—20000 Mark bewertet
werden. Persönliche Dedikationen der Autoren an Joachim
oder schöne Widmungen seiner Freunde geben dieser
einzigartigen Sammlung noch besonderen Wert.
Vom Londoner Kunstmarkt.
Die langen Weihnachtsferien des Kunstmarktes sind
zu Ende; am 17. Januar eröffnete die Firma Christie ihre
Neujahrsaison mit einer bescheidenen Auktion, aus der
wir nur folgende Nummern zu verzeichnen haben: ein
Kästchen, englischer Rotlack, dekoriert mit chinesischen
Figuren, Gebäuden und Bäumen in Gold 120 £ 15 s; ein
Sheratonkästchen aus Atlasholz 52 £; eine Uhr von Vulliamy
42 £; eine Bronzegruppe von Barye, Knabe und Stier 48 £
6 s und ein Paar Worcester Tassen 47 £.
Am folgenden Tag wurde von derselben Firma die
Bildersammlung des Kunsthändlers Thomas Mc Lean ver-
steigert, der sich aus dem bekannten Geschäft im Hay-
market zurückgezogen hat. Die Preise waren nicht sehr
glänzend und die 161 Nummern erzielten nur 44&4£ 12 s. Wir
verzeichnen folgende Preise: Reynolds, »Lady Ann Cam-
pell«, 29X24, 355 Gs; Lawrence, »Lady Hill«, Holz, 32X23,
115 Os; Constable, »Helmingham Dell, Suffolk«, 28x36,
150 Gs (1904 250 Os); Corot »Waldabend«, 1472X1772,
250 Gs (1903 560 Gs) und »Am Seineufer«, 12X18, 70 Gs;
J. Israels »Meditation«, Holz, 12X872,82 Gs (1906 160 Gs);
P. Billet, »Avant la Peche«, 43x66, 110 Os; »Madonna in
grünem Kleid mit Christuskind«, Schule von Brügge, Holz,
15V2X11, 160 Gs; Cuyp, Flußszene mit Dorf, Fähre und
Figuren, 39X51, 180 Gs; F. Guardi, »Karneval in Venedig«,
31X44, 6oGs; L.L’Hermitte, »Kornfeld«, Pastell, g^Xia1^
80 Gs; G. Clausen, »In the Orchard«, 29X20, 1881, 40 Gs;
W. Collins, »The Haunts of the Sea Fowl«, Holz, 18X25,
62 Gs; L. B. Hurt, »A Passing Shower«, 50X40, 1902,
82 Gs; J. Lavery, »Mary in Black«, Holz, 13X9V2, 52 Gs;
Leader, »The Pass of Llanberis«, 23X35, 68 Gs; Mac
Whirter, »Scotch Firs«, 60X42, 68 Gs; Orchardson, »A
Reverie«, 28X38, 1872, 80 Gs (1907 125 Gs); W. Watson,
»Morning in the Gien«, 31X48, 1907, 94 Gs; Geza Vastagh,
»Löwen und Junge«, 31X53, 1889, 15 Gs (1906 70 Os);
Nasmyth, »Westminster Abbey«, Holz, lOXisVa, 74 Gß‘,
C. Troyon, »Deichbrücke«, 2272X28, 55 Gs.
Aus einer dreitägigen Bücherauktion, die die Firma
Hodgson am 24. Januar abschloß, heben wir folgende Preise
hervor: Holbein, »Portraits of the Court of Henry VIII.«,
30 £; Smith, »Catalogue Raisonne of the Works of Dutch
Painters«, 8 Bde., 20 £; »British Museum Catalogues«,
52 Bde., 34 £; Sammlung chinesischer Zeichnungen in zwei
Bänden, 25 £ 10 s.
Die Firma Puttick and Simpson versteigerte am 23. und
24. Januar den ersten Teil der Kunstgegenstände der hiesigen
Firma S. N. Nyburg & Co., wobei 2707 £ 11 s 6 d eingingen.
Wertvollere Artikel waren: ein Paar alte chinesische Vasen,
135 Gs; eine Chelsea-Porzellangruppe »The Roman
Daughter«, 84 £; ein Paar Louis Seize-Leuchter 85 £; ein
Louis Seize Kaminsims aus Marmor, 197 £ 8 s; zwei Paar
altägyptische, runde Porphyrsäulen, 135 £; Dresdener Figur
eines Kindes, 14 £ 14 s.

Am 25. Januar gelangten bei Christies folgende Bilder
zur Versteigerung: B. W. Leader, R. A., »A Babbling Brook
in the Mawddach Woods, North Wales«, 3172X60, 1880,
215 Gs; C Fielding, »The Fairy Lake«, 3972X2972, Aquarell,
175 Os; J. Stark, »A Woody Lane«, 11X9, Holz, 120Os;
Erskine Nicol, »Waiting for the Praties«, 14X20, 120 Gs;
Carl Haag, »The Swooping Terror of the Desert«, 26x52,
1873, Aquarell, 160 Gs; H. Henner, »A Nymph«, 877X1072,
Holz, 72 Gs; zwei kleine Emailporträts »Queen Elizabeth«
und »Lord Burleigh«, nach Zuschero von H. Bone, R. A.,
105 Gs.
Bibliophile Kreise sehen mit großem Interesse der Ver-
steigerung der Bibliothek des verstorbenen Dr. John Gott,
Bischofs von Truro, entgegen, die die Firma Sotheby am
20. und 21. März abhalten wird. Unter ihren 324 Nummern
sind sehr große Raritäten, so vierwohlerhaltene Exemplare
der vier ersten Folioausgaben von Shakespeares Dramen,
eine erste Ausgabe eines mit Holztafeln gedruckten Buchs,
das vor 1450 erschien und Roger von Brügge zugeschrieben
wird; eine erste Ausgabe der »Golden Legend«, gedruckt
von Caxton, 1483; eine erste Ausgabe von Coverdales
Bibelübersetzung von 1535; eine erste Ausgabe von Crom-
wells Bibel, 1539 und eine Sammlung der verschiedenen
Ausgaben des Prayer Book. o. Q.
NEUE KATALOGE
J. Scheible’s Antiquariat, Stuttgart. Katalog für
Bibliophilen Nr. 365: Alte Literatur; alte Holzschnitt- und
Kupferwerke; engl. u franz, illustr. Werke des 18. u. 19. Jh.;
engl., ital. span. Literatur; Buchkunst und Luxuswerke; Ar-
chäologie usw. 1916 Nummern.
S. Kende, Kunstantiquariat, Wien. Katalog Nr. 48:
Seltene Porträts in Kupferstich und Lithographie, Aquarell
und Öl; histor. Blätter; Viennensia; Adels-Urkunden und
seltene Kupferwerke usw. 515 Nummern.
Karl W. Hierseniann, Buchhändler u. Antiquar, Leip-
zig. Katalog Nr. 344: Antike Kunst. 680 Nummern.
C. G. Boerner, Buchantiquariat, Leipzig. Katalog IX:
Neue Erwerbungen deutscher Literatur, igo Nummern.

■:

Kunsthändler
40 Jahre alt, repräsentativ, dispositions-
fähig und sprachgewandt, langjähriger Pro-
kurist eines großen Kunstinstituts, sucht
sich per bald oder später
= passend zu verändern. -
Suchender verfügt über umfassende
kommerzielle und Branchekenntnisse, spe-
ziell des Ausstellungs- und Kunstauktions-
wesens, sowie des Gemäldehandels.
Gefl. Angebote unter J. P. 4533 an
Rudolf Mosse, Berlin SW., Jerusalemer
Straße erbeten.
loading ...