Kunstmarkt: Wochenschrift für Kenner u. Sammler — 10.1913

Page: 376
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstmarkt_ws1913/0386
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
376

DER KUNSTMARKT

Christie versteigerte am 11. Juli 146
Bilder aus der einst berühmten Samm-
lung des Herzogs von Sutherland in Staf-
ford House, das dieser bekanntlich ver-
kauft hat. Die berühmtesten Bildernder
Sammlung, darunter die vier prächtigen
Romneys, sind von der Familie anders-
wo untergebracht worden. Für den

Rest gingen nur 18692£2s ein, eine
Summe, die keine der vier Romney be-
zahlen würde. Den höchsten Preis,
2200Gs, zahlte Herr Böhler aus München
für ein Paar Murillos, die Schutzheiligen
Sevillas, die hl. Justa und die hl. Rufina,
371/2x261/2, die 1827 für einige 600 £
aus der Altamira-Sammlung für Stafford


Das Opernhaus und der Opernplatz mit lebhafter Staffage, um 1800.
Schinkel del. Meyer sc. kl. qu. fol.
(Auktion bei Hollstein & Puppel in Berlin, 20. u. 21. Oktober 1913)

Karl W. Hiersemann, Leipzig, Königstr. 29
Bedeutende Kunsfaukfion
Napoleon Lu. seine Zeit
(Sammlung Buhrig - Leipzig)
Hutographen, Bücher, Porträts, Schlachten-
darstellungen, Karikaturen, Plaketten, Bü-
sten, Medaillen, Münzen, Schmucksachen,
„Gold gab ich für Eisen", Tabaksdosen,
Pfeifen, Porzellan, Steingut, Kuriositäten,
Erinnerungsgegenstände etc.
Tschakos, Waffen, (Jniformstücke
und Montierungsgegenstände.
Versteigerung:
Montag, den 13. u. Dienstag, d. 14. Oktober
Besichtigung:
Sonnabend, d. 11. u. Sonntag, d. 12. Oktober
Reich illustrierter Katalog auf
Wunsch gratis u. franko durch
Kari W. Hiersemann, Leipzig, straße 29


House erworben wurden und die Curtis
in seinem Werk »Velazquez and Murillo«
beschrieben hat. Die Sensation der
Auktion war aber ein kleines Panneau
»Kopf eines alten Mannes«, QVaXT, in
dem ein echter Rembrandt entdeckt
wurde, für den Herr J. Schnell aus Paris
1000 Gs zahlte. Wir erwähnen weiter;

P. Veronese, Venezianischer
Edelmann, 93x47 . . . . 1000 Gs
P. Veronese, »Christus und die
Jünger in Emmaus«, 26x31
(1798 200 £). 1350 Gs
Fr. Parmigiano, Portr. e. jungen
Mannes, 42x32x/2, Holz. . 520 Gs
Tintoretto, Doge Marino Gri-
mani, 461/2X411/2 .... 720 Gs
Tizian, »Erziehung des Amor«,
711/2x451/2 (1798 800 Gs) . 280 Gs
A.J.Coello, »Philipp II.«, 72x40 300 Gs
Velazquez, Gruppe Reisender,
die einen Bettler nach dem
Weg fragen, 191/2x291/2 . . 720 Gs
Zurbaran, Jungfrau mit Kind
und hl. Johannes, gez. und
dat. 1658, 54X41 . . . . 500 Gs
Zurbaran, der hl. Andreas, 57 X
237a. 260 Gs
Jan Hackaert, Waldansicht beim
Haag mit Hunden von N. H.
Stockade, 261/2x21-1/2 (1828
230 Gs). 400 Gs
E. De Witte, Fischmarkt, 21 X
17x/2, Holz. 380 Gs
P. Delaroche, Der Graf Straf-
förd auf dem Weg zur Hin-
richtung, 97X118, 1825 . . 360 Gs
P. De Champaigne, »Colbert«,
291/2X221/2 . 300 Gs
Sir P. Lely, »Königin Maria von
Modena, 49x39 . 400 Gs
Watteau, Musikgesellschaft,
211/2X18 . 540 Gs
Watteau, Gruppe Figuren, IS1/,
X121/4 . . 500 Gs
Dr. G.

Haben Sie fchon
MINIATUREN
für die kommende Saifon?
Verlangen Sie meine
vielfeitige Auswahlfendung
Richard Hnffke, Dresden-H.6
Nieritjftraße 9
Lange schon beschäftigen sich die
Fachleute damit, eine das Tageslicht er-
setzende, künstliche Lichtquelle zu
schaffen. Bekanntlich erscheinen farbige
Dinge bei künstlicher Beleuchtung ganz
anders gefärbt als bei Tage; der Firma
Siemens & Halske A.-G. ist es gelungen,
eine Sondertype ihrer bekannten Wotan-
Metalldraht-Lampen herzustellen, deren
Lichtausstrahlung tatsächlich dem Tages-
licht sehr nahe kommt. Wir verweisen
auf den der heutigen Nummer beiliegen-
den Prospekt.

Verantwortliche Redaktion: Gustav Kirstein. Verlag von E. A. Seemann, Leipzig, Hospitalstraße 11 a
Druck von Ernst Hedrich Nachf., o. m. b. h., Leipzig
loading ...