Der Kunstwart: Rundschau über alle Gebiete des Schönen ; Monatshefte für Kunst, Literatur und Leben — 40,2.1927

Page: 46
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstwart40_2/0061
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
wuröe zum ersten Mal aus dem Hauptschauplatz der indi'schen Seele gesührt.
Gegen die Kanonen und Maschi'nen deö Abendlandes setzke Gandhi zum ersten Mal
nlcht Gewalt und Hmterhälte eln, sondern dle besondere Krast des indlschen Men-
schen, di'e Nicht-Gewalt, di'e Non-Wolenz, di'e Krast zum Leiden und Selbstopfer.
Zum ersten Mal maßen slch hler dle besonderen Kräfte des Orients mi't den besonde-
ren Krästen des Okzidents ln voller Frontbrelte.

Um daö ErgebniS vorwegzunehmen: Mahatma Gandhi, die „Große Seele" Jn-
diens, ist zum Christentum übergetreten und leitet heute die Shadra-Film-Co. in
Bombay und versilmt die alten indischen Göttermythen. Der Todseind der europäi-
schen Zivilisation hat sich der europäischen Maschinenzivilisation unterworsen. Die
europäischen Methoden haben sich den Methoden des Orients überlegen gezeigt. Die
welthistorische Auseinandersetzung zwischen Orient und Okzident ist damit in eine neue
Epoche eingetreten. Der Kamps Chinas gegen die Mächte wird bereits aus einer
neuen Basis gesührt.

Gandhi ist dorthin gedrängt worden, wohin er unter keinen Umständen wollte.
Er glaubte den Besreiungskamps seines Volkes mit der stärksten aller Wassen
Indiens, dem Ahimsa, der Non-Biolenz, der Nicht-Gewalt, führen zu können, mit
öerselben Wasse, mit der er bereits die Jnder in Asrika vor dem Kriege befreit
hatte. Es ist sür den Europäer nicht ganz einsach, die surchtbare Krast dieser Non-
Wolenz zu verstehen. Jhr Schwerpunkt liegt, genau wie beim TaoismuS Laotses,
nicht ln der Passivität, sondern in der aktiven seelischen Krast deS ErleidenS. „Non-
Diolenz ist bewußtes Leiden," sagt Gandhi. „Jch habe gewagt, Jndien das alte
Gesetz der Ausopserung wiederzugeben, das Gesetz des Leidens. Die Rishis, die in-
mitten der schlimmsten Gewalttätigkeiten das Gesetz der Non-Wolenz entdeckten, wa-
ren größere Genies als Newkon, größere Feldherren als Wellington, sie haben dar-
getan, daß die Wassen, die sie wohl kannten, unnütz seien. .. Non-Molenz setzt
alle Krast der Seele dem Willen deS Tyrannen gegenüber. Ein einziger Mann
kann auf diese Weise einem ganzen Reiche Trotz bieten und seinen Sturz hervor-
rusen."

Wie wirkt nun dieses Ahimsa, diese Non-Violenz sich aus? Jn der Ablehnung jeder
Gemeinschast mit den sremden Eroberern. syn einer Haltung, die als „Boykott"
in der Hand deS Chinesen zu einer so surchtbaren Wirtschaftswasse wurde. Tau-
sende und Abertausende ließen sich sreudig einsperren, aber sie kauften keine eng-
lischen Stofse, — und die Webereien in Manchester standen still, die Ladungen
englischer Schisse konnten nicht gelöscht werden, die Räder der Wirtschaftsmaschine,
der Wrwaltung liefen leer. Aus den Straßen wich man dem Engländer mit unter-
würsigem Gruß aus. Die Regierung konnte nirgends zupacken, sie griss in die Lnst.
Kann man sich wundern, wenn der englische General Dyer schließlich die Nerven
verlor und in eine große hinduistische Prozession hineinschießen ließ, das surcht-
bare Gemetzel von Amitsar entsesselte? Auch das war Sieg der Non-Molenz, die
den Gegner zu sinnlosen Wutausbrüchen und zur Selbstentblößung zwang. Sechs-
hundert Hindus brachen mit Siegeslächeln aus den Lippen unter den englischen
Maschinengewehren zusammen, darunter einige hundert Frauen und Kinder. Aber
die Fabriken von Manchester standen still und über die englischen Webereien siegte
die Charka, das alte heimische Spinnrad, über den Getreideimport der alte indische
Holzpflug.

Aber Spinnrad und Holzpslug siegten auf die Dauer doch nicht. Diese größte
nationale Bewegung, die die Welt seit Jahrhunderten gesehen hat, brach ganz
plötzlich in sich zusammen. Nicht einmal infolge der langen Jnhaftierung Gcmdhis,
sondern in sich selbst. Was hier zusammenbrach, war nicht ein beliebiger Aufstand,
es war im letzten Grunde die Kraft, die Methode des Orients selbst. Zu ties bereits
hatte Jndien sich in die moderne Weltwirtschast verstrickt. Spinnrad und Holz-

46
loading ...