Lachen links: das republikanische Witzblatt — 1.1924

Page: 50
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lachenlinks1924/0054
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
PAUL SECIj EU IEÜES LEBEIiLIEB

(So schwarz ist keine Nacht wie die,

die uns im Vcrg zum Vieh crniedert hat,

die viele Stufen tiefer als die Stadt

sich Mauern auferbaut aus schwarzem Rauch;

da sind nicht Stern, nicht Baum, nicht Blumenhauch,

nur wir im Wasser bis zum Knie.

Wir sind nicht zehn, nicht tausend bloß:
wir sind Millionen schon zum Schwur geballt.
Lind oben, in dem schwarzen Schornsteinwald,
da murrt der Sturm, da zuckt der weiße Blitz:
Wie lange noch regiert der Baal Besitz?!
Wann reißt geducktes Vieh sich los?

Die schwarze Nacht, so tief voll Gier

ins Lcrz der Welt gebohrt mit schwarzem S:ahl:

da dunkeln dumpf Gewölbe Saal in Saal

mit Schienenspur, Kanal und Eletschcrspalt,

mit Gasgcwalten im Gestein verkrallt

und Pferden so verflucht wie wir.

Das Vieh steht auf. Das Vieh bricht Bahn,
der Bergmann und das blinde Grubenpferd.

Da knallt kein Schuß mehr und da steht kein Schwert
mehr wider uns. Wir sind so tief gefeit,
wir sind zu jeder Tat bereit,
wir haben uns weil aufgctan.

Wir tragen den verdammten Tod,
der Adam traf und uns so bös entstellt
wie keinen mehr auf dieier Elendwelt,
nicht mit Gelassenheit. Wir sind bereit!
Wir heben Fäuste wider diese Zeit
und unsere Fahne, die ist rot.

Wir warten nur am Meilenstein
auf Euch, die Ihr noch nicht erkennen wollt,
wohin uns Volk die rote Brandung rollt,
wenn abgewogen wird und ausgezählt . . .
Nicht wir, nicht Ihr allein sind auscrwählt,
die ganze Menschheit soll cs sein.

Das ist, wie keine Nacht vorher,

die Nacht von Bethlehem, die Wcihnachtsnacht,

die uns zu urgeborencn Kindern macht,

die uns mit Baum und Tier und Wurm und Stein

zurückgibt ewigem Lebcndigsein

von Wiederkehr zu Wiederkehr.

V o m Tage

Darüber ist sich die gesamte
Rechte einig, daß Deutschland
einen Diktator haben muß. Man
weiß bloß noch nicht, aus wieviel
Dutzend Leuten er bestehen soll.
*

In Berlin hat man eine
„bessere" Speiseanstalt für not-
leidende Künstler eröffnet. Sie
läßt schon was draufgehen, unsere
Bourgeoisie, um Bücher und
Bilder nicht kaufen zu brauchen.
*

Warum der Arme den Reichen
im Magen hat? Weil er sonst
nichts im Magen hat.

*

In der Reichswehr werden
nach dem Ausspruch des Generals
v. Loßbcrg die versäumten väter-
lichen Ohrfeigen nachgeholt.

Gilt das auch für Chargen
vom Feldwebel aufwärts?

*

Der Teufel und seine Groß-
mutter berieten, wie man den
Parlamentarismus korrumpieren
könne. Ich hab's, sagte die Alte,
propagieren wir die Streichung
der Mandats-Diäten! Die Ar-
beiterschaft verschwindet aus den

höchstes Glück der Erden linder . . .

„Der Persönlichkeitscharaktcr des bayerischen Volkes
ist ein besonders ausgeprägter."

(Bayerisches Memorandum gegen die Weimarer Verfassung.)

Parlamenten und die Schwer-
industrie schickt ihre bezahlten
Agenten hinein!

T i t a n e n t r o tz

Prometheus entriß den Olym-
piern das Feuer.

Gut, gut, Leistung.

Ikarus wollte zur Sonne
siiegen.

Sehr brav.

Archimedes untersing sich,
unter bestimmten Voraussetzun-
gen mit dem Planeten Fangball
spielen zu wollen.

Nu schön.

Die moderne Menschheit denkt
daran, auf dem Wege der Atom-
zermalmung Energiemengen aus-
zulöscn, gegen die die Kraft-
quantcn sämtlicher Kohlenläger
und Wasserfälle ein Plunder
sein werden.

Gut, gut.

Alles hält sich im Bereich des
Möglichen.

Aber das Sterbliche wähnen,
die Inffationsgewinne der deut-
schen Banken erfassen zu können,
das ist gigantische Zielsetzung,
das ist fast Frevel, das läßt uns
erschauern und erbeben!

50
loading ...