Lustige Blätter: schönstes buntes Witzblatt Deutschlands — 22.1907

Page: 41 2
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lb22/0770
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile


„Jetzt bab' tcb die Hbte noch gav nicht zu 6nde gelefeti, und febon zerretsst ihr mir sie, ihr ver«
dämmten QHmdbunde!“
2lu^fi(f)^retc^e uttb CM$ftCf)f3lofe 93entfe. ©ab (Srgebntb unferer Umfrage.

1. Der JVHmrter und Staatsfehretär.
©ie 9lttblünffe, bte mir aub biefer
93rancf)e ersten, laufen nichts meniger alb
ermutigenb. 3unge Cettfe attb beferen
Familien, bic fiel) biefem 93entfe mibmett
mollem follfen cinbrtngltcbff gemarnf mevben.
0fengel febreibf ttnb barüber: ©rffenb baiterf
eb stemltcl) lange, bib man eb mirb. Religion
unb 9\ecl)ncn gut, iff bab minbeffe, mab
»oraitbgefepf mirb. llnb iff man ettbltcb
0taatbfefrefär gemorben, fo bleibt bie 9lb-
bängtgleif »out 9Md)bfan3ler aetflebenb
auferorbentlicl) britefenb. ferner tarnt man
fiel) in feinem Berufe leiebfer »errechnen,
alb in beut unfrigen. 9CRan benff, man bat
bttnberf Millionen £iberfd)ttf), unb menn
man bie ix’affe aufmacbf, iff tticbfb brin.
&etn ©örtnber, baff in rtnferem Berufe
bie ©efunbbetfbrücfficl)fen befonberb ffarf
graffieren. 9llfo Q3orftd)f!
2. Oer frater und der pater.
Mittel) l)mt laufet bet Q3efcbcib tticbf fel)r
tröfflicl). ©ie 9lbenbc in ben afrifanifeben
0faftonen, fo tretet eb, haben ja ntanebeb
für fiel), befonberb, menn fie bib fünf £ll)r
frttl) attbgebel)uf merben, menn ber 0faftonb-
letfer gttf aufgelegt iff unb ftd) gerabe mit
einigen fcbmaigcn 93täbd)en glitcflid) »cr-

beirafef bot 0cbr häufig mirb bann ber
Krater mit gum Sxffe gefaben unb barf fiel)
an ben barmlofen 0ptelen ber febmargen
kleinen mit erfreuen. 9htd) foffegf ber 0eft
bei folcber ©elegcnbetf füffig unb nicht gu
fnapp §u fein. 0omeif märe alfo ber 93eruf
öaug annehmbar. 3n ber9\egel mirb man aber
fpäfer alb Senge in irgettb einem Sprogeh »cm
ttommen, mab gu beit pcinltcbffen 0focfuttgen
beb ©ebäd)fntffeb Qlttlafs gibt. Sunt prater
unb Pater gefeilt fiel) bann nicht feiten ber
iPtter. 9llfo lieber nicht!
3. Der präftdetit ron Hmertha.
©ttter ber mutigen Berufe, bie mir ftreb-
fanten 3üitgltitgen mit gutem ©emiffen emp-
fehlen föttnen. 93ci einiger Popularität
in ben U. S. A. fontmf man ba fcpttell 31t
einer gefieberten 0fellung, in ber man
mäbrettb ettteb Seif raunte! »ott fünf 3a()rett
tticbf gefttttbigf merben fattn. ©er 3trbeifb-
fag iff int 0omtner auf ficbctt, int QBittfer
auf fcd)b 0funbctt normiert unb läfjf bent
betreffen ben reichlich Seif, ©riblpbären 31t
febtefen unb ©Dtilliarbärc biö in ihre 0d)lttpf-
mittfel 31t »erfolgen. Pctftcb ©Baffer guttt
3lbmafd)eit ber »iclctt ©rttdfpurcn »on tut-
gäbltgett Poänbebritcfett iff itt ber 9lmtb-
mobnuttg reichlich »orbanbeit. 3ugunffett biefeb

Q3erttfeb fpridtt ferner ber llntffanb, baff er
bi^ felgt noch ntcbfntberfüllf iff. Sebenfallb
iff er bettt folgettben uitbebenflicb »orgttgiebett:
4. Der Chef des OÜ-ürufts.
©ie ©lubfttnff .'laufet gerabegtt fdtattber-
baff. 93ä. Q^opfefelter, ficber einer ber
fompetenfeften ©3eur feiler, feilt unb mit: 3cb
mürbe jebent Knaben, ber eb mir ttaebfun
mtll, raten, fiel) lieber itt Petroleum 31t er-
fättfen, alb feilt porbabett gu »ermirflicben.
3cl) mürbe i£>m fagen: 9llb 0d)iteefd)ipper
fomntft btt menigffenb int 0ontnter 3m*
9\til)e, alb öl=93tagnaf niemalb. StM)
3ttm Kaffee befommff btt 3matt3ig ©Octllionen
©ollarb 0trafe, 3tttn Pciffag bretfng
93ctllionett, 3ttm Pcfpcr gehn, sum 9cacl)f-
iital)l fünfzig 9CQiHionen, mie follett bab bie
paar ©ttpenb BOMiarbett, bte matt fiel)
ntübfatn 3ufammengefruftet bat attbhalfett!
©tngefperrf mirb man auch noch. 0cl) lieft-
lieb mirb eb bal)in fommen, baff man
»on jeber ©rmcrbbtttöglicl)fcif burcl) Srad)f-
mogelet abgefebttiffen mirb. ©er ganse
Perttf ift ruiniert, »ermüftef burcl)
Pottaparfe, ©aff unb attbere bib auf bic
Knochen forrttinpierfe ©bdicbfeitbpirafett.
Finis Petrolei! 3cl) febe ba tttcf)fb »or
mir alb bab graue ©el = ©ttb’! m.

2

No. 41
loading ...