Lustige Blätter: schönstes buntes Witzblatt Deutschlands — 30.1915

Page: 21 14
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lb30/0335
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Das ©rujeln.

©er Kcmpagnicdtef gAnfacoudic läftt feinen
Srupp antrcten, t>olt einen bec gntelligenteften
(;eraus unb fragt itm: „TDeijjt t>u, mein öotm,
was bas ift, was id> inet in ber §anb l;abe?“
„„Certainement, mon capitaine, bas ift bcr
^arifcr fyigato.““

,,©tnc Scitung, bie alles weiß nnb ftets
bie Manie 2Baf>rt>eit bringt. 9tun will id; eud>
baraus ncrlefen, was bie Boches mit ben ©e-
fangenen machen, bamit it>r mißt, was eud;
berporfteitt, falls it>r etwa auf ben waimjtnnigm
©ebanfen Eonimt, eud; ju ergeben.“

llnb bcr §auptmann las aus bem Sagaro har:
„©ie beutfct>en Sarbarcn haben ein neues
©erfahren erfonnen, bas felbft ein Slttila
mit ©ntrüftung pan jid; getniefen hätte: Sie
bringen bie Kriegsgefangenen auf bie 9IUirfte
pan ©crlin unb fjranl'furt, um fie bort als
©tlapen 311 pcrfaufent ©lit bem Srlös
biefes Stlapenhanbels füllen fie ihre Staats-
l'affen!“

©er Colbat wagte eine ©rwiberung: ,,©er-
jeihung, mon capitaine, geftern fagten Sie uns,
baß bie Boches gar feine ©efangenen machen,
fonbern alle fjranäafen, bie fid; ergeben, fofort
füfilieren.“

©er §auptmann: „®as natürlich nod;
aufeeebem! ©iefe ©eutjehen finb ju allem
fähig!“ m.

Die lU;r.

©er §err ©rafejfor fudpt, wie er morgens
jur <Sd;uie fommt, pergebens in allen ®afd;on
nad; feiner Uhr. <Sd;ließltd> ruft er einen
Schüler unb fagt 311 ihm: „©eben Sie bitte
in meime 28ot>nung unb fagen Sie meiner
fjrau, fie möchte Q^ncn meine Uhr geben.
0d; werbe fie auf bem ©acbttijd; liegen gelaffen
haben.“

©ei biefeit SBorten i;olt et «us einer
2Beftentafd;e bie pielgefudpte Uhr heraar, wirft
einen ©lief batauf unb fagt: „3n fünfsehn
©Minuten fännen Sie wieber hier fein!“

®ie »efeumte ■iVriiinMutdiliauMuna Stad SStotf ucrljjtc ünStvril
b. 3. ihren gefamten ©eicüäftsbctueb Bon ®veSlau naef) SJcrliw SW- 68,

florfjftntfic !». _

(Sin großer Seit »er aiieuidjcu IctSct git o'Ui!»e)diiocr»cti,

bic nidjt immer auf einen, angeborenen anormalen 2fUß frurud'sufüfyren ftno,
fonbern oft bnrd) im 8 irtfc bcr Beit ermorbenc 8eiben l)croorgerufen werben.
Um biefen ui begegnen, bat man mciftcnS biöfter, bcfenberS bei Anlage jum
Plattfuß ober bei ©enffnfe, ©tiefel mit ©tafjteinlagen getragen; aber oft blieb
ber erfolg au3, unb man mar uerurteilt, bie großen Uubequcmlid)leiten weiter
ju ertragen. Unter bem be^eidmenben tarnen ©uftao ^aebideS $uf3forfett
ift ein Hilfsmittel IjerauSgebradit worben, baS and) non ärstlicfjer ©eite be-
gntachtct nnb empfohlen ift, unb neben bequemer ipanbbabung bie große 5ln-
hebmü^feit befiljt, ohne bie geringfte ^lenberuug be§ ©dmfjwerfS getragen
werben frii filmten. gubem ift ^cr s-Pt-ei§ — ba§ $ß.ctär 8 9Jf. — ein mäßiger.
®cn ©eneralocrtrieb biefer Neuheit hat bie girrna 9Ita? Seemann, Berlin 2ö,
9Jfagbebnrger (Straße 25, übernommen. Sei SBefteÜung ift nur bie Spannweite
be§ Süßes ansugeben.____

J. A. HENCKELS

Zwilling'swerK Solingen

empfiehlt als Feldpostbrief:

Armeemesser, Jagdmesser, Dolche
Rasiermesser und Rasierapparate

Hauptniederlage: BERLIN W. 66, Leipziger Strasse 118.

Eigene Niederlagen:

Cöln a. Rh. * Dresden * Frankfurt a. M. * Hamburg * München * Wien.

Immer noch werden Tausende das Opfer
leichterer oder schwererer Anfälle von In-
fektionskrankheiten. Die Erreger der Hals-
erkrankungen, der Influenza, der Masern,
der Scharlachs und anderer Epidemien
finden ihren Eingang in den Körper beson-
ders durch Mund und Rachen. Die von
mehr als 10000 Aerzten empfohlenen und von
Hunderttausenden von Verbrauchern in
langjähriger Benutzung erprobten

Formamint-T abletten

dienen als bester Ersatz für Gurgelwasser
und bilden das Ideal eines angenehm zu
nehmenden, wirksamen Desinfektions-
Mittels zum Schulze vor Ansteckung. Nach-
ahmungen weise man zurück.

Niemand versäume die hochinteressante
illustrierte Broschüre „Unsichtbare Feinde“
abzufordern, welche kostenlos versendet
wird durch Bauer & Cie., Berlin 48/K 5,
Friedrichstraße 231. Wer Formamint noch
nicht kennt, verlange eine Gratisprobe.

Formamint-Feidpostbrief-Packungen

mit Neusilber-Taschenröhrchen ohne Preis-
erhöhung in allen Apotheken u. Drogerien.

Weltberühmter

Bartwuchs-Förderer!

Nur eine extra starke
Qualität. Erfolg in
wenig. Tagen. Preis
d. Präparates M. 2.—.
Bei Nichterfolg Geld
zurück.

Versand „Sirius“
Chemnitz i. Sa. 655.

Corpulenz *§■

ist nicht nur lästig, sondern oft die
Ursache von Krankheiten. Angenehm

im GeschmacK, sicher in WirKung,

absolut unschädlich ist Charm"

Tee, Engel-Apotheke, Frankfurta. M. L.

ad Hall

in Ober-Oest.

Jodbrombad
ersten Ranges

Aelteste u. heilkräftigste Jodquelle in Europa. Besonders
geeignet gegen Gicht u. Rheumatismus. Angenehmster Aufenthalt für
Verwundete u. Rekonvaleszenten. * Saison: Mai bis Oktober.
Ausk. u. Prosp.: Direktion d. Landeskuranstalten in Bad Hall.
Sanatorium Dr. v. Gerstel. — Auch im Winter geöffnet.

T^R7F chrom-,

§| KUPFER-etc.

j.-fl ^ kauft zu besten Preisen

**** Ludwig Burchard, Berlin NW 7.

Stottern.

Nur d. Angst ist z. beseitigen, aber wie ?
Ausk. g. fr. 0. Hausdörfer, Breslau 16, U16.

Keinen Senkfuß!
Keine Ermüdung
der Füße mehr!

Unentbehrlich mr Fußleidende!

Das ärztl. begut- Gustav Jaedicke’s Fußkorsett

adit.u.emptohlene___.____—

hilft sicher bei Senkfuß schüft vor Ermüdung der Fü^e, verschafft leich-
ten, schmerzlosen und graziösen Gang. BequemeHandhabung I
Keine Aenderung des Sdiuhwerks!

Bei Bestellung ist nur die Spannweite des Fufces anzugeben.

Hellfarbig od. schwarz 3. , geq. Nachnahme M. 3.30 für das Paar.

Fiir unsere Krieger als Liebesgabe geeignet!

MAX LEHMANN, Ber.in W 35, Magdeburger Str.25A.

S.ÄS.5 Jffttffricrter $omiffer*£unu>r'

aufgenommenen

Sammlung: erfchienen foeben zwei neue Bändchen:

c“ 140.000

| Sormflers&umor 1

! für £(uö' uttü Dftr ;

1 Sltteriet 8uftige$ in 2Bott unb ©tib über \
= unb fürunfere„Selbgrauen“.64©eiten :
= mit etwa 50 ©übern evffev .fUinftler, \
\ pa(fenben.Sttep:.fpumovesfen,@ebi(I)tenl |
E ülnefboten attö bett ©ci)ü(3engtäben, |
:■■■■■.. ©djetje" .

preis 20 pf.

Stück find bisher verkauft
von den beiden erften Bändchen:

£int>ent>urgs

^fnefbofett I

Unfet^)tnben6urgim@pieRetbe6JpumotS. :
SRebft t'ieiett feibgtauen @ci)nutten au§ -
bem D|Ien. £in jweitet ‘Tornifler \

weit .^niutor, etngepatft non Jelip -
... ©djloemp. .."""T

Jn allen Buch- und Papierhandlungen ufvv.

ttt SBrtcfmarfctt btreft bunt

©egen (Sinfcnöung

Vertag ber „Sufttgen sötHtter" (^r, @^eler & (So*)/

in SJevItit $SS>. 68, SDIaifgiitfcnitfitßc ff.


.Lustige Blätter“ No. 21.
loading ...